Längst ein Klassiker in Hamburg: Tim Mälzers "Bullerei". (© Darja Schneider )

Kultrestaurant in den Schanzenhöfen: Tim Mälzers "Bullerei"

Deftige Hausmannskost kann auch kreativ und gehoben sein. Davon könnt ihr euch in der Bullerei von TV-Koch Tim Mälzer selbst überzeugen.

Mal eben in die Bullerei? Eher nicht. Auch nach zehn Jahren ist die Bullerei von TV-Koch Tim Mälzer und seinem Kollegen Patrick Rüther in den hip renovierten Schanzenhöfen ein kulinarischer Hotspot. Wenn ihr hier essen wollt, solltet ihr unbedingt reservieren – und zwar möglichst lange im Voraus.

Der "Küchenbulle" mag es eher bodenständig

Dass sich der Laden (im Gegensatz zu den Restaurants manch anderer Fernsehköche aus Hamburg) so lange und gut hält, liegt am Konzept: Tim Mälzer, der "Küchenbulle", wie er sich selbst nennt, hält nicht viel von Molekularküche oder anderen hochgeistigen Essensphilosophien. Bei ihm und in seinem Restaurant geht's ehrlich und schlicht zu. Was nicht heißen soll, dass das Essen auf dem Teller nicht ohne Raffinesse wäre. Im Gegenteil: Saisonale und regionale Zutaten werden kreativ zubereitet und angerichtet. Aber eben auf bodenständige Art und Weise.

Bullerei am Abend: Deftiges kreativ zubereitet

Zu essen bekommt ihr abends im Restaurant vor allem Deftiges wie "Bestgewürzte Schweinebacke mit Mega-Maispüree und klasse Koriander", ein "löffelzart geschmortes Schaufelstück vom Rind auf cremigem Pastinakenpüree mit knackiger Ringelbeete", den "Bullerei Brathering in der Rotbarschfilet Variante" mit "summender" Paprikasauce oder auch einfach nur einen Toast mit Schinken. Der in der Bullerei-Variante aber selbstverständlich etwas formvollendeter ausfällt als die Variante auf eurem Küchentisch. Immer fein: das Überraschungsmenü.

Tagsüber kleinere Gerichte im Bullerei Deli

Auch mittags (12 bis 15 Uhr) müsst ihr nicht darben. Hier serviert euch das überaus freundliche Bullerei-Team im "Deli" (hinterer Restaurantbereich) feine Dinge wie die Currywurst im Bullerei-Style, einen Salat, einen Burger oder auch Spaghetti Bolognese nach hauseigenem Spezialrezept. Ab 15 Uhr gibt es im Deli eine erweiterte Mittagskarte, zum Beispiel mit sechs Grillgerichten. Ab 18 Uhr (sonntags eine Stunde früher) geht es dann im Restaurant los. Noch ein Wort zu den Preisen: Die sind gehoben, der Qualität aber angemessen.

Infos: Bullerei, Lagerstraße 34b (zweiter Eingang an der Schanzenstraße), 20357 Hamburg; täglich 11 bis 23 Uhr

Das sind die besten Restaurants in Hamburg

Hunger auf gute Küche bekommen? Dann seien euch diese Restaurants in Hamburg wärmstens ans Herz gelegt. Laut dem Fachmagazin "Feinschmecker" bekommt ihr hier das beste Essen der Stadt.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.