(© Shutterstock / LI SEN )

Krameramtsstuben: Ein Sprung in das Hamburg des 17. Jahrhunderts

Das Hamburg des 17. Jahrhunderts hat uns ein Vermächtnis hinterlassen: die Krameramtsstuben am Krayenkamp. Die wunderschönen Fachwerkhäuser entlang der schmalen Gasse haben ihre ganz eigene Geschichte zu erzählen.

Nicht jeder Hamburger weiß, welch historisches Juwel sich unterhalb des Michels am Krayenkamp verbirgt. Daher kann man am Eingang zu der kleinen Kopfsteinpflaster-Gasse auch schnell vorbeilaufen. Wer ihn jedoch gefunden hat, vor dem tut sich nun Hamburgs älteste Reihenhaussiedlung auf: die Krameramtsstuben. Sie sind gleichzeitig die letzte noch existente Hofbebauung des 17. Jahrhunderts der Stadt, alle zwischen 1620 und 1700 errichtet.

Die wohlhabende Zunft der Kleinhändler bildete früher das Krameramt. Um für die Witwen verstorbener Amtsbrüder vorzusorgen, ließ die Vereinigung 20 Wohnungen für sie bauen. Eine der ehemaligen Witwenbehausungen könnt ihr heute noch besichtigen (Eintritt: 2,50 Euro; April bis Oktober: Di–So 10 bis 17 Uhr, November bis März: Sa+So 10 bis 17 Uhr).

Souvenirs und Schlemmerei in den Krameramtsstuben

Auch wenn ihr euch nicht für das Leben im früheren Hamburg interessiert, haben die Krameramtsstuben etwas zu bieten: Kunst und Souvenirs zum Beispiel. Denn im Erdgeschoss vieler Fachwerkhäuser haben schnuckelige, kleine Läden und Galerien ihre Türen geöffnet. Vom Früchtetee mit Hamburg-Branding ("Schietwetter Pott") über weitere hanseatische Andenken bis zur historischen Lektüre im Bücherantiquariat gibt es hier viel zu stöbern und zu entdecken.

Und falls ihr einige Zeit in purer Nostalgie verweilen wollt, habt ihr im Café im Innenhof sowie im Restaurant Krameramtsstuben die Gelegenheit dazu. Dort serviert man euch Hamburger Klassiker wie Labskaus, Aalsuppe, Matjesfilet und Pannfisch. Bei schönem Wetter sogar draußen, während der Michel über die alten Dächer lugt und euch auf die Teller guckt.

Infos: Krameramtsstuben, Krayenkamp 10, 20459 Hamburg

Damals – in Hamburg

Nicht nur in den Krameramtsstuben könnt ihr eine kleine Zeitreise machen: Hier haben wir für euch 10 historische Tage, die Hamburg nie vergessen wird gesammelt.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.