(© Shutterstock/foto-select )

Kostenlos in Winterhude: 5 Highlights, die ihr umsonst machen könnt

Gesalzene Quadratmeterpreise, teure Hipster-Cafés, hochpreisige Boutiquen. Wer denkt, er könnte Winterhude mit einem leeren Geldbeutel gar nicht erst betreten, irrt sich. Wir stellen euch fünf Aktivitäten vor, die komplett kostenlos sind.

1. Kunst, Musik und Kultur auf Kampnagel

Die Kulturfabrik Kampnagel ist eine feste Institution in der Bühnenszene Hamburgs. Mitten in Winterhude gelegen ist Kampnagel unlängst zu einem internationalen Treffpunkt für junge Künstler, Musiker, Poeten und Querdenker geworden. Viele Kreative bieten ihre Veranstaltungen und Vorführungen kostenlos an. Daher lohnt es sich, immer mal wieder einen Blick in das Programm des Hamburger Kunstzentrums zu werfen. Tipp: Besonders schön ist es auf Kampnagel während des Sommerfestivals. Da lässt es sich auch einfach gut im Garten aushalten, der jedes Jahr unter einem anderen Motto gestaltet wird. Der Eintritt ist natürlich frei.

Infos: Kampnagel, Jarrestraße 20, 22303 Hamburg

2. Stadtführungen für lau mit einem Hamburger Greeter

Ihr dachtet, ihr kennt Winterhude, Barmbek und Uhlenhorst? Dann geht doch mal auf eine kostenlose Stadtführung durch Hamburg. Die einheimischen Guides von Hamburg Greeter zeigen Interessierten aus aller Welt "ihr" Viertel. Dabei werdet ihr sicher über schöne Ecken stolpern und neue Gesichter des Viertels entdecken. Vielleicht ist auch das eine oder andere schnuckelige Café dabei, das ihr besuchen könnt, wenn im Geldbeutel keine Flaute mehr herrscht.

3. Gratis Kunstkurse und Veranstaltungen im echtzeit studio

Wer nicht nur umsonst Kunst und Kultur begutachten möchte, sondern auch selber gern den Pinsel, Kochlöffel oder Hammer schwingt, ist im Echtzeit Studio genau richtig. Viele Ausstellungen und Kurse sind hier umsonst, es lohnt sich –wie immer – ein regelmäßiger Blick ins Programmheft. Wer künftig wieder mit ein bisschen volleren Hosentaschen kommt, kann sich zusätzlich durch die Kaffee- und Kuchen-Köstlichkeiten schlemmen.

Infos: echtzeit studio, Alsterdorfer Str. 15, 22299 Hamburg; Di–Fr 16 bis 20 Uhr, Sa 11 bis 18 Uhr

4. Kamera schnappen und ab ins Großstadtidyll

Wo ließe sich der Charme unserer schönen Hansestadt besser einfangen als in den grünen, klassizistischen Alleen des schnieken Trendviertels? Umwerfend schöne Gebäude, mondäne Fassaden, Wasserwege wie in Venedig und bunte Blumenpracht an fast jeder Ecke. Bei einem aufmerksamen Spaziergang durch die Straßen werdet ihr Ecken in Winterhude entdecken, die euch davor nicht bewusst waren. Lasst euch und eure Kameras gleichsam vom Zauber des bildschönen Viertels einnehmen und knipst, was das Zeug hält.

5. Sonnenbaden im Stadtpark

Zeigt sich die Hamburger Sommersonne in ihrer vollen Pracht, darf ein Besuch im Stadtpark nicht fehlen. Der liegt in Winterhude und kann for free zum Sonnenbaden, Schwimmen, Grillen und Chillen benutzt werden. Im April und Mai blühen hier wunderschöne Magnolien, im Juni und Juli folgt pinker Rhododendron. Auf der großen Wiese könnt ihr euch an lauen Sommerabenden zum stundenlangen Schnacken, Bierchen zwitschern und Entspannen einfinden. Großer Pluspunkt: Hunde dürfen auch mit und haben viel Platz für ausgedehnte Ballspiele.

Hamburg kostenlos: Noch mehr Tipps

Wie, das reicht euch noch nicht? Dann schaut euch doch mal unsere 12 Tipps zum Thema "Hamburg kostenlos" an. Weitere Stadtteile kann man übrigens auch ganz prima ohne einen Cent genießen: Kostenlos auf St. Pauli, kostenlos in Eimsbüttel oder kostenlos in Altona. Und falls der Hunger groß, das Budget aber eher klein ist: Günstig essen in Hamburg.

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.