Lust auf eine Runde Boule? Dann ab in den Eppendorfer Park. Unsplash/Hello Lightbulb )

Kostenlos in Eppendorf: 5 Highlights, die ihr umsonst machen könnt

Ihr wollt eure Freizeit rocken, ohne dabei arm zu werden? Auch ohne dickes Portemonnaie könnt ihr in eurem Viertel Spaß haben. Wir zeigen euch 5 Dinge, die ihr in Eppendorf für lau anstellen könnt.

1. Boule im Eppendorfer Park

Früher musstet ihr schon nach Avignon, Cannes oder an die französische Atlantikküste in den Urlaub fahren, um die schweren Kugeln fliegen zu sehen. Heute ist Boule längst auch bei uns angesagt. Unter anderem gegenüber vom UKE. In den Sommermonaten treffen sich Begeisterte bei gutem Wetter jeweils mittwochs in der Zeit von 10 bis 12 Uhr im Eppendorfer Park, während um sie herum die Läufer ihre Runden im Park drehen. Spiel- und Schaulustige sind auf der Bahn in der Nähe des Bauspielplatzes willkommen. Ein Satz Boule-Kugeln zum Ausprobieren ist immer am Start.

Infos: Boulebahn Eppendorfer Park, Nähe Bauspielplatz, Frickestraße, 20251 Hamburg

2. Handarbeit ist cool

Stricken findet ihr uncool? Das sehen immer weniger so. Denn selbst machen ist in Zeiten der aus dem Ruder laufenden Konsumgesellschaft wieder mächtig angesagt. Dienstags und donnerstags treffen sich Eppendorfs Handarbeiter im Raum Brücke des Quartiernetzwerks "Martini erleben". Einfach Strickzeug oder andere Handarbeit mitbringen und dazukommen. Für Neulinge haben die Veranstalter Nadeln und einiges an Wolle zum Ausprobieren da. Tipps und Tricks gibt's gratis.

Infos: Martini erleben, Martinistraße 44a, Raum Brücke, 20251 Hamburg

3. Chillen und grillen mit den Gänsen

Allein seid ihr im Eppendorfer Haynspark nie. Jede Menge Gänse und Enten gackern, schnattern und watscheln in einer der schönsten Hamburger Parkanlagen. Ordentlich Leben um euch, wenn ihr rund um den kleinen, gerade sanierten Pavillon chillt. Der Haynspark bietet unter anderem einen schönen Blick auf die breiter werdende Alster, es gibt Grillplätze und ein Planschbecken für die Kleinen. Der Spielplatz ist ein Treffpunkt fürs Viertel. Und abends, bei Sonnenuntergang, eine mitgebrachte Flasche Tinto köpfen – ein Eppendorfer Sommertraum.

Infos: Hanyspark, Eppendorfer Landstraße 148, 20251 Hamburg

4. Toben auf dem Bauspielplatz

Ab auf den Baui! Groß und Klein können sich auf dem Bauspielplatz am Eppendorfer Park nach Herzenslust austoben. Von Traktor fahren über Piratenschiff bauen bis Tiere füttern – die kommunale Einrichtung für Familien bietet auf 2000 Quadratmetern Außenfläche jede Menge Raum für Aktivitäten. Kostenlos, versteht sich.

Infos: Bauspielplatz Eppendorf, Frickestraße 1, 20251 Hamburg; Mo–Do 10 bis 12.30 Uhr und 14 bis 18 Uhr, Fr 14 bis 18 Uhr

5. In der Kunstklinik die Spiele von morgen spielen

Ein Besuch im Kulturhaus Eppendorf, heute "Kunstklinik", lohnt immer. Da gibt's Ausstellungen, Konzerte, Arbeitsgruppen. Und die sind häufig kostenlos. Ein Beispiel: Der ganz besondere Spieleabend. Bei dem kommen nicht das tausendmal gezockte Monopoly, Kniffel oder Schach auf den Tisch. Nein, vielmehr trifft sich einmal im Monat die Indie-Szene der Brettspielfans. Gemeinsam werden Prototypen getestet, unveröffentlichte Brett- und Kartenspiele auf Tauglichkeit getestet. Zu kaufen gibt es die noch nirgendwo, die Entwickler freuen sich auf Feedback. Eine spielerische Preview auf das, was in den nächsten Jahren im Regal liegen könnte – und kostenlos.

Infos: Kunstklinik, Martinistraße 44a, 20251 Hamburg

Hamburg kostenlos: Kost' nix und bringt mächtig Spaß

Wenn euer Kontostand mal wieder Ebbe anzeigt, müsst ihr kein Trübsal blasen. Wir haben noch viel mehr kostenlose Highlights für euch. Diese Dinge könnt ihr in Hamburg kostenlos machen.

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.