So soll der Grasbrook einmal aussehen. (© osoya Schaefer Architects )

Kleiner Grasbrook: Neuer Stadtteil schafft nächste Hürde

Die Hamburger Bürgerschaft hat die Entwicklung des Kleinen Grasbrooks eine Stufe weitergeschoben. Was hier entstehen soll, wie es weitergeht und wie ihr euch beteiligen könnt, lest ihr hier.

Der Kleine Grasbrook ist eines der größten Investitionsprojekte der Stadt: Auf dem Gebiet, das bislang weitestgehend brach liegt, sollen unter anderem 3.000 Wohnungen sowie Forschungs- und Gewerberäume entstehen. Die Stadt lässt sich das viel Geld kosten – und hat am 15. Januar 2020 die nächste Phase eingeläutet: Die Bürgerschaft hat in einer zweiten Lesung die Umsetzung des Projekts beschlossen.

Im April 2020 soll ein Planungsentwurf stehen

Grob steht fest, was hier entstehen soll. Genaue Pläne gibt es aber noch nicht. Voraussichtlich im April 2020 soll ein Planungsentwurf für die Bebauung vorliegen. Auch ihr könnt euch noch an der Gestaltung beteiligen: Am Samstag, den 25. Januar 2020 findet beispielsweise eine "Öffentliche Werkstatt" mit Senatorin Dr. Dorothee Stapelfeldt, Prof. Jürgen Bruns-Berentelg (Vorsitzender der Geschäftsführung der HafenCity Hamburg GmbH) und Oberbaudirektor Franz-Josef Höing statt, bei dem ihr diverse Planungsentwürfe diskutieren könnt (Hamburg Cruise Center HafenCity, Chicagokai, 10 bis 15.30 Uhr). Die Vorstellung des vorläufigen Planungsentwurfs ist für den 2. April 2020 angesetzt, anschließend wird es etwa ein Jahr dauern, bis der endgültige Plan steht.

Gestaltet mit: Wie soll der Elbepark auf dem Grasbrook mal aussehen? (© HafenCity Hamburg )

Ideen für die Gestaltung des Grasbrooks

Es gibt eine Menge zu bedenken: Wie können die neuen Bewohner vor Lärm geschützt werden? Welche Unternehmen und Betriebe sollen ansässig sein? Wie sollen die Grünflächen, Freizeitangebote und die Infrastruktur aussehen? Wie könnte ein problemloser Übergang zur benachbarten Veddel ermöglicht werden? Mehr zu den Ideen und Überlegungen rund um den Grasbrook könnt ihr in unserem Interview mit Susanne Bühler, Pressesprecherin der HafenCity Hamburg, nachlesen. Oder direkt auf grasbrook.de.

Weitere Bauprojekte in der HafenCity

Der Kleine Grasbrook ist ein großes, aber nicht das einzige Bauprojekt der Stadt. Wo sonst noch geplant oder schon gebaggert wird, könnt ihr hier nachlesen: Bauprojekte in der HafenCity, über die alle sprechen.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und eure Erfahrung zu verbessern sowie Marketing zu betreiben. Mehr Infos findet ihr in der Datenschutzerklärung.