Tonkrug einer äthiopischen Kaffeezeremonie Pixabay )

"Karl's Café & Weine": Fladenbrot ist das neue Besteck

Esse lieber ungewöhnlich – zum Beispiel bei "Karl’s Café & Weine". Hier lernt ihr nicht nur authentische äthiopische Küche kennen und lieben, sondern könnt auch noch einer traditionellen Kaffeezeremonie beiwohnen.

Ein wenig unkonventionell ist es ja schon, einen Tisch per WhatsApp zu reservieren. Wer sich über den Messenger-Dienst bei Karl’s Café & Weine meldet, bekommt aber in jedem Fall eine herzliche Antwort von Besitzer Alemayehu Karl (kurz: Alex), der sich anscheinend auf jeden Gast freut wie auf einen alten Freund, der zu Besuch kommt. Seine Gastfreundschaft hört auch beim Restaurantbesuch selber nicht auf: Den Gästen erklärt er gerne, wie die traditionell äthiopisch-eritreischen Gerichte zubereitet werden und welche Essenskultur im Land gelebt wird. Da wird auch gleich viel klarer, was dieses Teff-Injera ist, das auf der Karte steht: Das gesäuerte Fladenbrot aus einer Art Hirsemehl ist ein wesentliches Grundnahrungsmittel der äthiopischen Küche. Bei der Hauptspeise ist das Injera Beilage – und Besteck! Messer und Gabel bekommt ihr hier nicht. Stattdessen müsst ihr ein Stückchen Injera benutzen, um die Speisen mit der Hand aufzunehmen.

Äthiopisch: Glutenfrei und nach Wunsch vegan

Alex reist regelmäßig nach Äthiopien, um die Zutaten und Gewürze zu kaufen, welche die Speisen so authentisch machen. Auf dem Hauptspeisenteller landen vegane Gemüsegerichte, Soßen, und für Vegetarier und Karnivoren jeweils Eier und/oder zarte Hähnchenkeulen. Für einen schmalen Taler bekommt ihr vorweg eine leckere Vorspeise mit Linsensalat, Brot, Hummus, Hüttenkäse und anderen Kleinigkeiten. Zum Nachtisch serviert Alex einen saftigen, hausgemachten Schokoladenkuchen. Wer einen Kaffee dazu bestellt, bekommt bei Karl’s natürlich viel mehr als einen Espresso aus der Maschine: Auf traditionell äthiopische Art werden die Kaffeebohnen direkt im Laden in einer Pfanne geröstet, gemahlen und dann aufgegossen. Wegen dieser Zeremonie duftet es auch meistens herrlich in dem liebevoll eingerichteten Laden. Die Atmosphäre stimmt also, der Service und das Essen sowieso. Bei Karl’s Café & Weine erlebt ihr einen rundum-schönen Abend, der sich gar nicht wie ein Restaurantbesuch anfühlt, sondern vielmehr wie ein gemütlicher Abend bei Freunden. Um eure Geldbeutel müsst ihr übrigens auch nicht fürchten: Das Komplettprogramm mit allen Gängen kostet schlappe 21 Euro pro Person. Dann könnt ihr auch fragen, wer Karl ist.

Wann? Di-Sa 17 bis 22 Uhr
Wo? Keplerstraße 17a

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an deinem Hamburg

Jetzt anmelden

Weitere Artikel aus Deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit Ihrer Stadt, Ihrem Viertel, Ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.