(© Toni Momtschew )

Für Hamburgs Jazz-Liebhaber: Jam-Session im "Birdland"

Das Birdland in Eimsbüttel wird als Sprungbrett für Jazzkünstler in die Szene angesehen. In den kostenlosen Jam-Sessions stellen Musiker stets donnerstagabends ihr Können unter Beweis. So auch wieder am 23. August.

Die zwei Söhne der Birdland-Gründer übernahmen 2014 den Kult-Club, kurz nach dessen vorübergehender Schließung. Sowohl Profis als auch Hobbymusiker nutzen die Jam-Sessions für sich und präsentieren Modern Jazz. Ein durchweg hohes musikalisches Niveau ist den Betreibern wichtig. Eröffnet wird die Veranstaltung von einer bekannten Session-Band, welche eine Stunde lang spielt und jedes Mal eine andere ist. Im Anschluss an den Auftakt greifen Einsteiger zu ihren Instrumenten.

Eine Institution in der Hamburger Musiklandschaft

Die Jam-Session ist eine Veranstaltung mit Tradition im Birdland: Schon seit über 30 Jahren kommen hier Liebhaber des instrumentalen Musikgenres zusammen. Bis zum Anbruch des darauffolgenden Tages wird gejamt, was das Zeug hält. Der Altersdurchschnitt beim Publikum ist mit 20 bis 40 Jahren vergleichsweise jung. Insgesamt treffen sich zwischen 100 und 150 Gäste, die sich von Jazzkompositionen inspirieren lassen wollen. Darunter sind neben selbst aktiven Jazzmusikern vor allem Musikstudenten und Touristen zu finden.

Die Kollegen der Live-Bar Freundlich+Kompetent sorgen während der Auftritte für das leibliche Wohl der Gäste. Die nächste Jam-Session im Birdland findet am 23. August statt, zu der der Club seine Türen bereits ab 19.30 Uhr öffnet. Der erste Auftritt startet dann um 21 Uhr.

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an deinem Hamburg

Jetzt anmelden

Weitere Artikel aus Deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit Ihrer Stadt, Ihrem Viertel, Ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.