Unsplash / H Wong )

Irish Pubs in Hamburg: 7 Tipps für gezapftes Guinness und Livemusik

Irish Pubs sind auch in Hamburg beliebte Ausgehziele. Pünktlich zum St. Patrick's Day am 17. März 2019 stellen wir euch 7 Irish Pubs vor, die den Namen auch wirklich verdienen – und in denen ihr den irischen Feiertag angemessen feiern könnt.

1. Irish Pub in Hamburg, das Original: "The Irish Rover"

Ein authentischer und wunderbar uriger Irish Pub in Hamburg ist der Irish Rover am Großneumarkt. Das Barpersonal spricht in der Regel englisch und serviert Guinness, Kilkenny und Co. vom Fass. Wer es gediegener mag, bekommt auch irischen Whiskey. Dazu gibt es zum Beispiel lecker Fish and Chips oder ein deftiges Steak. Sonntags ab 19 Uhr könnt ihr traditionelle irische Livemusik im Celtic Cellar erleben. Jeden Donnerstag findet außerdem das legendäre Pubquiz statt. Früh da sein, ist hier Pflicht!

Infos: The Irish Rover, Großneumarkt 8, 20459 Hamburg; Mo–Mi 17 bis 0 Uhr, Do 17 bis 1 Uhr, Fr+Sa 17 bis 3 Uhr, So 13 bis 1 Uhr

2. Die Nummer 1 auf dem Kiez: Irish Pub "Molly Malone"

Wer auf dem Hans-Albers-Platz feiern geht und Livemusik mit Gitarren und Schlagzeug mag, kommt am Molly Malone Irish Pub in Hamburg nicht vorbei. Die beliebte Kneipe ist am Wochenende immer gerammelt voll. Auf der kleinen Bühne des Irish Pubs treten deutsche und internationale Bands auf, die zum Beispiel Songs von den Ärzten, den Foo Fighters und Blink 182 zum Besten geben. Und die tönen dann auch aus 40 bis 50 weiteren Kehlen, nämlich denen der Gäste. Wenn ihr also nicht nur gemütlich trinken, sondern auch richtig feiern wollt, ist auf das Molly Malone Verlass: In diesem Irish Pub in Hamburg ist wirklich immer Stimmung.

Infos: Molly Malone, Hans-Albers-Platz 14, 20359 Hamburg; Di–Sa sowie vor Feiertagen ab 20 Uhr (Open End)

3. Die Nummer 2 auf dem Kiez: Das "Murphys"

Bei uns die Nummer 2 der Irish Pubs auf dem Kiez, für euch vielleicht sogar die Nummer 1: Das Murphys befindet sich nur wenige Meter vom Molly Malone entfernt und ist der Irish Pub in Hamburg mit der womöglich kleinsten Bühne der Welt. Auf rund einem Quadratmeter treten an den Wochenenden verschiedene Künstler auf und heizen den Gästen ordentlich ein. Die Stimmung im Murphys ist immer ausgelassen, die Bedienung lustig und während Guinness und Kilkenny den Tresen fluten, wird in diesem Irish Pub auf dem Hamburger Kiez bis in die frühen Morgenstunden gefeiert.

Infos: Murphys, Friedrichstraße 24, 20359 Hamburg; Mo+Di ab 20 Uhr, Mi ab 19 Uhr, Do ab 18 Uhr, Fr+Sa ab 11 Uhr, So und vor Feiertagen ab 15 Uhr (Open End)

4. Der Irish Pub für Hamburg-Insider: "Fleetenkieker"

Wer nicht weiß, dass es den Fleetenkieker gibt, übersieht ihn leicht: Denn der Eingang zu diesem Irish Pub in der Hamburger Innenstadt liegt etwas versteckt am Ende einer engen Treppe unweit des Rathauses in der Börsenbrücke. Zunächst landet ihr in einem kleinen Raum, vor euch ein Regal voll mit Bierflaschen verschiedenster Sorten, rechts die Toiletten, links der Eingang zum Irish Pub. Wenn ihr dann die linke Tür aufstoßt, empfängt euch ein fröhliches Stimmenwirrwarr und das Klirren von Bier-Gläsern. In dem verwinkelten Kellergewölbe sitzt ihr gemütlich an großen Tischen, könnt mit dem Barkeeper klönen oder auch Fußball auf einem der Screens gucken.

Infos: Irish Pub in the Fleetenkieker, Börsenbrücke 10, 20457 Hamburg; Mo–Do 16 bis 1 Uhr, Fr–Sa 12 bis 2 Uhr, So 12 bis 1 Uhr

5. Herrlich urig und klein: "Shamrock Irish Bar"

Der Shamrock Irish Pub in Hamburg-Sankt Pauli ist sicherlich einer der urigsten Orte der Stadt. Der kleine Pub befindet sich direkt an der Feldstraße. Hier könnt ihr Fußball gucken, Dart spielen oder einfach am Tresen oder auf der kleinen Terrasse sitzen und euer frisch Gezapftes genießen – und das schon seit 1982. Die Jahre sieht man dem Irish Pub auch an. Aber das ist nicht schlimm und muss sogar so sein. Denn so ganz ohne Ranz und Rauch wäre das Shamrock nicht das Shamrock, oder?

Infos: Shamrock Irish Bar, Feldstraße 40, 20357 Hamburg; Di–Do 18 bis 1 Uhr, Fr 17 bis 3 Uhr, Sa 12:30 bis 3 Uhr, So 12:30 bis 0 Uhr

6. Where the Guinness flows: "The Old Dubliner" in Harburg

In der Lämmertwiete treffen sich alle Generationen im Old Dubliner Irish Pub in Hamburg-Harburg. Die Kneipe hat eine angenehme Größe und mit Christina Lürken und Kirsten Czeskleba-Huuck zwei sympathische Inhaberinnen und Wirtinnen. Hier könnt ihr den Alltag für ein paar gemütliche Stunden völlig vergessen. Den St. Patrick's Day feiert ihr ganz entspannt: Drei Tage lang – von Freitag bis Sonntag – gibt es Livemusik von Künstlern wie Jack in the Green und Kevin McKernan. Sichert euch am besten frühzeitig gute Plätze!

Infos: The Old Dubliner, Neue Straße 56–58/Lämmertwiete; Mo–Do 18 bis 0 Uhr, Fr+Sa 18 bis 3 Uhr, So 18 bis 0 Uhr

7. Irish Pub in Hamburg mit Dancefloor und Biergarten: Das "Thomas Read"

Neben den anderen Irish Pubs in Hamburg fällt dieser ein bisschen aus der Reihe: Das Thomas Read auf der Reeperbahn ist Pub, Club und Karaoke-Bar in einem. Hier kommen Rockfans und Clubgänger zusammen. In Sachen Getränke hat der bekannte Irish Pub aber auch einiges zu bieten: über 200 verschiedene Whiskey-Sorten sowie rund 20 Biere. Da ist es nur gut, dass man sich den Alkohol auf der Tanzfläche wieder aus dem Blut zappeln und sich im Sommer im zugehörigen Biergarten erfrischen kann. Den St. Patrick's Day könnt ihr hier jedenfalls auch feiern – drei Tage lang die Nächte durch.

Infos: Thomas Read, Nobistor 10, 22767 Hamburg; Di–Sa ab 18 Uhr (Open End)

Wenn ihr euch in der Hamburger Barszene wie zu Hause fühlt und gern neue Adressen ausprobiert, dann findet ihr in unserer Auswahl an Bars in Hamburg bestimmt eure Lieblinge – und vielleicht auch ein paar neue Tipps. Prost!

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.