(© Shutterstock/SFIO CRACHO )

Von Apfelsaft bis Sofakonzert: 7 innovative Start-ups aus Hamburg

Berlin mag vielleicht die Start-up-Metropole Deutschlands sein, aber Hamburg braucht sich gar nicht dahinter zu verstecken. Denn in der Hansestadt entstehen mindestens genauso gute und innovative Ideen. kiekmo stellt euch einige der spannendsten Start-ups aus Hamburg vor.

1. Dieses Start-up aus Hamburg ist ein Saftladen: leev

Das Hamburger Start-up Leev ist quasi ein Saftladen. Also, genau genommen macht das Unternehmen Apfelsaft – aber nur aus den besten Früchten des Alten Land. Das bedeutet, dass bei Leev typisch norddeutsche Apfelsorten wie Holsteiner Cox, Elstar, Boskoop und Jonagold in die Flasche kommen. Ein Süßkirschsaft, eine gehopfte Apfelschorle und eine Apfel-Quitten-Schorle ergänzen das Sortiment. Dazu ist das Team um Mitbegründerin Natalie Richter immer für eine Guerilla-Aktion, verbunden mit sozialem Engagement, gut. In der Vergangenheit stellte es zum Beispiel am Valentinstag gefüllte Leev-Flaschen neben die Mülleimer der Stadt, um den Pfandsammlern zu zeigen, dass an sie gedacht wird.

2. In wenigen Schritten zum eigenen Konzert: SofaConcerts

Ein Konzert kann man nicht nur überall – im Wohnzimmer, in der Küche, im Keller oder im Garten zum Beispiel – veranstalten, sondern jeder kann auch Veranstalter sein. Das ist die Devise von Sofaconcerts, einem 2014 in Hamburg gegründeten Start-up, das private Gigs zwischen Gastgebern und jungen, aufstrebenden Künstlern vermittelt. Über die Online-Plattform sollen schon mehr als 2.000 Newcomer-Bands in 16 Ländern ihren Weg auf analoge Bühnen gefunden haben. Übrigens: Viele Konzerte sind auch öffentlich, sodass ihr als Gast vorbeischauen könnt. Guckt einfach mal auf der Webseite in den Kalender.

3. Unterstützung für den Einzelhandel: Findeling

Online einzigartige Lieblingsläden in Großstädten entdecken, um sie dann im echten Leben zu besuchen und zu shoppen. So das Prinzip von Findeling, einem 2015 ins Leben gerufenen digitalen Shopping-Guide, der dabei helfen soll, Schönes UND Lokales zu entdecken. Das Ziel des Start-ups aus Hamburg: den inhabergeführten Einzelhandel vor Ort zu unterstützen. Mittlerweile gibt es die App der Gründer Katharina Walter und Florian Schneider für sieben Städte: Hamburg, Berlin, München, Köln, Stuttgart, Frankfurt und Düsseldorf.

4. Cooles Food-Start-up aus Hamburg: puro ice pops

Gut, hier haben wir ein bisschen gemogelt. Denn das Food-Start-up Puro Ice Pops hat seinen Sitz gar nicht in Hamburg, sondern in Norderstedt. Unterstützenswert finden wir die Sorbeteissorten am Stiel von Gerrit Jakobs und Stefan Kramer trotzdem. Warum? Weil sie so fruchtig, kalorienarm, natürlich, lecker und vielfältig sind! Süße Erdbeere, exotische Mango oder lieber erfrischender Rhabarber? Gut, dass der Sommer lang genug ist, um alle Sorten zu probieren!

5. Online Leute kennenlernen, offline Freunde finden: 25friends

Über die App 25friends neue Leute kennenlernen, um dann weniger am Smartphone zu hängen – das klingt im ersten Moment paradox, funktioniert aber anscheinend ganz gut. Denn anstatt lange online rumzuschnacken, wie es so mancher vielleicht von Tinder, Bumble und Co. kennt, schließt ihr euch bei 25friends einfach einem "Get2gether" – zum Beispiel Secondhand-Shopping oder Dom-Besuch – an. Der Rest, also die Verabredung, spielt sich im echten Leben ab. Falls keine passende Veranstaltung oder Aktivität dabei ist, könnt ihr auch einfach selbst welche erstellen und abwarten, wer sich eurem Gruppenchat anschließt. Alleine rumgammeln war gestern!

6. Glück in Frozen-Yogurt- und Eisform: Lycka

Lycka ist das schwedische Wort für "Glück". Mit den leckeren Eisbechern (drei Sorten mit Joghurt, fünf rein pflanzlich auf Kokosmilch-Basis), Granolas, Snack Bites und Cold-Brew-Kaffees werdet aber nicht nur ihr happy. Denn nach eigener Aussage ermöglicht jedes verkaufte Produkt einem Kind in Burundi eine Schulmahlzeit. Hinter der Marke Lycka steckt übrigens das Food-Start-up Purefood aus Hamburg, das neben sozialem Engagement auch auf Nachhaltigkeit (die Eispackungen sind komplett recyclebar) und natürliche Inhaltsstoffe setzt.

7. Erfolgsgeschichte eines Ex-Start-ups aus Hamburg: ABOUT YOU

Vom Start-up in Hamburg zum schönen Einhorn – dieser Wandel ist dem E-Commerce-Shop About You gelungen. Denn als Einhörner oder Unicorns werden Start-ups bezeichnet, die auf dem Markt mit mehr als einer Milliarde US-Dollar bewertet werden, aber nicht an der Börse notiert sind. Die Otto-Tochter ist damit eins der erfolgreichsten deutschen (Ex-)Start-ups. Wie About You das geschafft hat? Das junge Gründerteam um Tarek Müller, Sebastian Betz und Hannes Wiese hat eine Nische im E-Commerce entdeckt und für sich nutzbar gemacht: ein personalisiertes und inspirierendes Angebot für eine junge Zielgruppe zwischen 20 und 40 Jahren.

Noch mehr "made in Hansestadt: Hamburger Gin

Nicht nur in Sachen innovative Start-ups sind die Hanseaten ziemlich kreativ. Auch was Spirituosen betrifft, haben wir einiges zu bieten: Kennt ihr schon diese Hamburger Gins?

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und eure Erfahrung zu verbessern sowie Marketing zu betreiben. Mehr Infos findet ihr in der Datenschutzerklärung.