(© kiekmo )

HVV-Zeitkarten: So könnt ihr euer Abo jetzt pausieren

In den letzten Wochen nutzt ihr Bus und Bahn kaum noch? Dann könnt ihr euer HVV-Abo jetzt pausieren. Wie das geht, lest ihr hier.

Zurzeit arbeiten viele Hamburger im Homeoffice. Erledigungen und Einkäufe machen wir zu Fuß, mit Drahtesel oder Auto. Bus und Bahn nutzen wir wenig bis gar nicht. Wer ein HVV-Abo hat, zahlt den monatlichen Beitrag bisher aber trotzdem weiter. Das Geld könnt ihr künftig sparen: Der HVV bietet allen Kunden ab sofort an, das Abo bis Juli zu pausieren.

HVV-Abo pausieren: So geht's

Ihr müsst lediglich eine Mail mit eurem Namen, euer Kundennummer und dem gewünschten Starttermin für die Abo-Pause an die Hamburger Hochbahn (kundenservice@hochbahn.de) oder die Deutsche Bahn (abo-hvv@bahn.de) schicken. An wen die Mail geht, hängt davon ab, wo ihr euer Abo abgeschlossen habt. Zum 1. Juli 2020 wird das Abo automatisch wieder aktiviert. Nicht wundern: Aus technischen Gründen bucht die Hochbahn während der Abo-Pause 1 Cent pro Monat ab. Bei Kunden der Deutschen Bahn erfolgt keine Abbuchung.

Präventionsmaßnahmen des HVV

Auch in Sachen Ticketverkauf und Fahrpläne hat der HVV auf die aktuelle Situation reagiert. Was das im Einzelnen heißt, erfahrt ihr hier: Präventionsmaßnahmen des HVV.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und eure Erfahrung zu verbessern sowie Marketing zu betreiben. Mehr Infos findet ihr in der Datenschutzerklärung.