(© Shutterstock/Jat306 )

Hotel statt Gasthaus: Darum muss der "Goldene Engel" weichen

Der Goldene Engel ist das letzte Traditionsgasthaus in der Harburger Schloßstraße. Am 30. Juni 2019 ist Schluss: dann wird die urige Gaststätte Teil eines neuen Hotels.

Erst im September 2018 hatte Waltraud Hörlberger den Goldenen Engel in der Harburger Schloßstraße übernommen. Nun läuft der Pachtvertrag am 30. Juni 2019 aus. Auf eine Verlängerung kann die Wirtin nicht mehr hoffen. Denn der neue Investor, die Harburger aestate plant, das Fachwerkgebäude als Teil eines Hotels zu nutzen. Die Gaststätte soll saniert und zum Empfangsbereich inklusive Lobby umgestaltet werden. Auch ein Frühstücksraum soll hier seinen Platz finden. Der eigentliche Hotelkomplex für 280 Gäste wird auf der Seite zum Kaufhauskanal neu errichtet. Dafür haben Bauarbeiter bereits einen Werkstatt- und Garagentrakt abgerissen. Die Fertigstellung des Komplexes ist für 2021 geplant. Wie hoch die Kosten sein werden, ist noch unklar. Zunächst müssen Auflagen zu Baugenehmigung und Denkmalschutz abgewartet sowie mögliche Altlasten im Baugrund untersucht werden.

Das letzte Traditionsgasthaus in Harburg

In der Schloßstraße in Harburg gab es schon im Jahr 1730 eine Gastwirtschaft. Das Fachwerkhaus selbst wurde ein Jahrzehnt später gebaut, also in den 1740er-Jahren. Es steht heute unter Denkmalschutz. 1850 zog dort der Goldene Engel ein. Ursprünglich gab es im historischen Stadtkern viele Gaststätten – der Engel ist das letzte Überbleibsel dieser traditionellen Gastronomiebetriebe in Harburg. Mit den Filmvorführungen ab 1915 gilt das Lokal auch als eines der ersten Kinos in dem Stadtteil. In den 1990er-Jahren war es die Heimat einer kleinen Privatbrauerei, die das Harburger Engelbräu produzierte. Nach beinahe 170 Jahren Betrieb endet im Juni 2019 eine Ära. Zwar bleiben der alte Eingang und die Außenfassade des Hauses erhalten. Das Erd- und Obergeschoss werden jedoch voraussichtlich entkernt. Wie genau das Gebäude dann genutzt wird, entscheidet sich noch. Auch eine Hotel-Bar ist möglich. Inwieweit das neu gestaltete Gasthaus allen Harburgern offen steht, bestimmt der zukünftige Hotelbetreiber.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.