Soziokultureller Treffpunkt in Wilhelmsburg: die Honigfabrik. (© Honigfabrik )

"Honigfabrik" in Wilhelmsburg: Hier schlägt Willis kulturelles Herz

Seit Jahrzehnten ist das Kultur- und Jugendzentrum Honigfabrik ein Treffpunkt für die Wilhelmsburger. Was dort für Kinder, Erwachsene und Senioren geboten wird, vom Café Pause bis hin zu Handwerks- und Sportkursen, erfahrt ihr hier.

Eigentlich war die Honigfabrik früher gar keine solche. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg wurde hier der süße Schmatz hergestellt, davor war es Margarine. Genauer gesagt: bereits seit 1912. Gebaut wurde das Gebäude am Veringkanal schon 1906, und als der Verein "Kommunikationszentrum Wilhelmsburg e.V., Honigfabrik" im Jahr 1978 einzog, musste hier einiges gemacht werden. Doch es hat sich gelohnt. Die Honigfabrik ist seitdem zu einem wichtigen sozialen Treffpunkt für die Wilhelmsburger geworden, von dem aus das kulturelle Leben auf der Elbinsel immer wieder neue Impulse bekam und bekommt.

Werkstätten und Ateliers: In der Honigfabrik wird einfach alles gemacht

Das weitläufige Gelände der Honigfabrik bietet jede Menge Platz für Ateliers und Werkstätten. Auch für euch ist bestimmt das Richtige dabei: Ihr könnt euch mit Bootsbau beschäftigen, Kutter segeln, Musik machen, mit Holz oder Metall arbeiten, malen, töpfern oder euch um Pflanzen kümmern. Die Geschichtswerkstatt beschäftigt sich mit der Historie der Elbinsel – nachlesen könnt ihr die Forschungsarbeit in diversen Büchern über Wilhelmsburg, die die Geschichtswerkstatt herausgegeben hat. In der Fahrrad- oder Kfz-Werkstatt könnt ihr eure Zwei- und Vierräder unter Anleitung selber reparieren.

Ihr braucht keine Hilfe, sondern könnt selber helfen? Wer einen Gewerbeschein hat, kann in den Werkstätten der Honigfabrik sogar Arbeitsaufträge annehmen und erledigen.

Kinder und Senioren: buntes Angebot für Jung und Alt

Die Seniorenkultur ist einer der Schwerpunkte der Honigfabrik. Gerade für einsame ältere Menschen ist sie ein Ort, an dem sie soziale Kontakte knüpfen, lokale Ereignisse oder auch hohe Politik diskutieren und bei der Hockergymnastik und dem Büchertausch Körper und Geist in Schwung halten können. Für Kids und Teens (circa sechs bis 14 Jahre) gibt's zahlreiche Kurse wie Tanz, musikalische Früherziehung, Zirkus oder auch Medien. Die meisten Angebote sind kostenfrei.

Bühnenprogramm und Ausstellungen: Konzerte und mehr

Mindestens ein Konzert unterschiedlichster Stilrichtungen findet eigentlich jede Woche in der Honigfabrik statt. Dazu kommen diverse Sessions wie der Poetry Slam, die Irish Folk Session oder auch die open Jam Session in der Notaufnahme, bei der ihr jeden dritten Freitag im Monat selbst die Bühne entern könnt.

Wenn ihr mit eurer eigenen Band, eurer Theatergruppe oder eurem Tanz-Ensemble in der Honigfabrik auftreten wollt: Der Konzertsaal inklusive Bühne, Mischpult und Lichtanlage ist zu mieten, genau wie der Tagungssaal im zweiten Stock und die mobile Bühne. Falls ihr eure Anliegerstraße mal in eine Partymeile verwandeln wollt. Auch die bildende Kunst kommt nicht zu kurz: In den Räumen der Honigfabrik finden regelmäßig wechselnde Ausstellungen statt.

Mitmachen und Kurse: Von Aktzeichnen bis Yoga

Seid achtsam mit euch selbst! In der Honigfabrik könnt ihr beim Soli Yoga, Feldenkrais oder Qigong Stress abbauen, eure Mitte finden und gleichzeitig ein bisschen was für die Figur tun. Ihr braucht mehr Schwung? Dann kommt doch in die Tanzgruppe "Spektrum" oder zum "Folkstanzwirbel", bei dem ihr jeden Montag von acht bis Mitternacht die müden Knochen durchschütteln könnt. Vorher könnt ihr beim Chor "Kanal und Lieder" mitträllern, der von 19 bis 20.30 Uhr auf dem roten Hausboot probt. Wenn ihr es eher mit Papier habt, dann belegt einen Aktzeichnen-Kurs, schreibt bei der Zeitung "WIR Wilhelmsburger Inselrundblick" mit oder begebt euch zur "Weltreise". Hier werden Kinderbücher in andere Sprachen übersetzt, zum Bespiel das englische "The Three Little Wolves and the Big Bad Pig" ins Griechische.

Café Pause: Bestes Essen und Unterhaltung

Wenn ihr dann mal 'ne Pause braucht: Im Café der Honigfabrik könnt ihr sie einlegen. Das Essen ist formidabel, egal, ob ihr zum Frühstück kommt oder es euch später am Tage nach einem saftigen Burger, einem Süppchen oder einem Salat gelüstet. Die Kuchen und Torten sind ebenfalls empfehlenswert. Das Café Pause ist aber viel mehr als ein Restaurant: Hier trefft ihr bestimmt jemanden, mit dem ihr eine Runde klönen oder auch Boule spielen könnt. Außerdem finden im Café Pause regelmäßig Konzerte und ähnliche Veranstaltungen statt.

Wo: Honigfabrik, Industriestraße 125-131, 21107 Wilhelmsburg. Mehr Infos auf der Homepage.

Mehr Freizeitideen aus Wilhelmsburg

Wer den Stadtteil südlich der Elbe noch besser kennenlernen möchte, für den haben wir hier fünf schöne Spaziergänge und Wanderrouten in und um Wilhelmsburg. Die kiekmo-Redaktion wünscht euch viel Spaß beim Entdecken!

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an deinem Hamburg

Jetzt anmelden

Weitere Artikel aus Deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit Ihrer Stadt, Ihrem Viertel, Ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.