(© Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH )

Hollywood in Hamburg: 7 weltbekannte Filme, die in der Hansestadt spielen

Pierce Brosnan, Keira Knightley, Rachel McAdams und Philip Seymour Hoffman – sie alle waren schon mal in Hamburg, um einen großen Kinofilm zu drehen. Wir stellen euch sieben Streifen mit Starbesetzung vor, in denen Hamburg zu sehen ist.

1. James Bond – Der Morgen stirbt nie (1997)

Wenn es um bekannte Hollywood-Filme geht, die in Hamburg spielen, fällt dieser den meisten als erstes ein: In dem James-Bond-Film "Der Morgen stirbt nie" von 1997 ist die Hansestadt Schauplatz für gleich mehrere Szenen. Eine große Rolle spielt etwa das Hotel Atlantic. Auf seiner Flucht vor Stamper (Götz Otto) flüchtet Bond (Pierce Brosnan) sogar auf das Dach des markanten Gebäudes. Außerdem sind die Mönckebergstraße und die Alster einige Male zu sehen. Besonders spektakulär ist die Szene, als Bond mit seinem Wagen in einem Schaufenster auf der Mö landet.

2. Kick it like Beckham (2002)

Die Fußballkomödie "Kick it like Beckham" ist schon fast ein Klassiker. Mit ihm feierte die damals gerade mal 17 Jahre alte Keira Knightley ihren Durchbruch. Die Wenigsten erinnern sich aber wohl daran, dass einige Szenen in Hamburg spielen. Tatsache: Die Mädchenfußballmannschaft reist für ein Auswärtsspiel an die Elbe. Sie übernachten im Hotel Steigenberger in der Altstadt und spielen am Ufer der Elbe. Fun Fact: Das gegnerische deutsche Team bestand aus Spielerinnen des Hamburger Vereins Grün-Weiß Eimsbüttel.

3. Wer ist Hanna? (2011)

Im Actionfilm "Wer ist Hanna?", in dem unter anderem Cate Blanchett mitspielt, ist der Drehort Hamburg nicht ganz so offensichtlich. Auf ihrer Flucht vor der CIA verschlägt es Hanna auch in Isaac’s Nachtclub, bei dem es sich in Wirklichkeit um den Safari Nachtclub in Hamburg handelt. Der war bis dato der letzte verbliebene Club mit Live-Sex in Deutschland. 2014 musste er allerdings schließen. Neben Hamburg wurde auch auf Fehmarn und in Heiligenhafen gedreht.

4. Only Lovers left alive (2013)

Für seinen Independent-Vampir-Film "Only Lovers left alive" reiste auch Regisseur Jim Jarmusch extra nach Hamburg. Mit dabei waren seine beiden Hauptdarsteller: Oscar-Preisträgerin Tilda Swinton und Tom Hiddleton. Einige Szenen spielen im Club Kir, der damals noch in Ottensen beheimatet war und im Film einen New Yorker Nachtclub darstellen soll. Eines der Setfotos (unten) wurde im Kir aufgenommen und war damit sogar auf vielen Kinoplakaten zu sehen. Heute befindet sich der beliebte Hamburger Nachtclub im Stadtteil Eimsbüttel.

5. A most wanted Man (2014)

Ein ganzes Sammelsurium an Hamburger Drehorten könnt ihr in dem Spionage-Film "A most wanted Man" sehen. Die Besetzung: hochkarätig. Neben Rachel McAdams, Willem Dafoe und Philip Seymour Hoffman ist auch der deutsche Schauspieler Daniel Brühl mit von der Partie. Der Soundtrack stammt von Herbert Grönemeyer. Bekannte Hamburger Schauplätze sind etwa der Hamburger Hafen, die Lobby des Atlantics, das 20up im Empire Riverside Hotel sowie die Kultkneipen Silbersack und Ritze. Übrigens ist "A most wanted Man" einer der letzten Filme, in denen der 2014 verstorbene Philip Seymour Hoffman mitgespielt hat.

6. Verschwörung (2018)

Im Film "Verschwörung", der filmischen Fortsetzung der Millennium-Trilogie von Stieg Larsson, wird Schweden mal eben nach Hamburg verlegt. In einer Szene verfolgt die Hackerin Lisbeth Salander ihren Widersacher auf einer Landstraße in Schweden. Dann aber nehmen die beiden eine Abfahrt – und befinden sich plötzlich auf der Kattwyckbrücke in Hamburg wieder. Hier endet die Jagd und die beiden treffen erstmals aufeinander. Auch der Hamburger Hafen ist in einigen Szenen zu sehen.

7. Drei Engel für Charlie (2019)

In der HafenCity fliegt ein Auto in die Luft, auf den Speicherstadt-Brücken findet eine wilde Verfolgungsjagd statt – was ist da denn los? Die Engel sind los. Im vergangenen Jahr wurde nämlich unter anderem in Hamburg die Fortführung von "Drei Engel für Charlie" gedreht. Gerade ist der erste Trailer erschienen. Der Blockbuster mit Kristen Stewart, Naomi Scott und Ella Balinska in den Hauptrollen sorgte in der Stadt für Aufsehen. Wichtiger Schauplatz: die Elphi, die im Film aber in Stockholm stehen soll und der Sitz eines Pharmakonzerns ist. Einige Szenen wurden außerdem auf der Fleetinsel und im Restaurant Marinehof gedreht. Der Film kommt im November in die deutschen Kinos.

Mal wieder Lust auf Kino in Hamburg?

Keine Lust mehr, Filme via Netflix auf dem 13-Zoll Laptop zu sehen? Dann stattet den Kinos in Hamburg doch mal wieder einen Besuch ab! Aktuell laufen sogar richtig gute Streifen.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.