Im Kletterpark Sachsenwald warten 48 Stationen auf euch. (© Jens Brueggemann aka Ikonoklast )

Kletterwald in Hamburg: Hier geht's hoch hinaus

Klettern bringt nicht nur Spaß und Nervenkitzel, sondern schärft auch Körpergefühl, Selbstbewusstsein und Teamwork. Die besten Adressen in Sachen Kletterwald in Hamburg verraten wir euch hier.

1. Freien Fall erleben in diesem Kletterwald in Hamburg

Mit fünf verschiedenen Kletterstrecken in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden kann sich auch der Kletterpark Sachsenwald sehen lassen. Hier könnt ihr nicht nur über 48 Stationen hoch hinaus in die Bäume klettern, sondern euer Gleichgewicht auf einem Seil unter Beweis stellen: Über das müsst ihr nämlich eine Strecke mit dem Fahrrad zurücklegen. Gesichert seid ihr über ein ausgefeiltes System: Der Hüftgurt wird von den Mitarbeitern eingehängt und kann am Ende auch nur von ihnen wieder gelöst werden. Es gibt also kein wildes Ein- und Aushängen in großer Höhe. Besonderer Clou ist der freie Fall am Ende aus 13 Metern Höhe. Auch dabei seid ihr natürlich bestens gesichert. Tipp: In diesem Kletterwald in Hamburg könnt ihr mehrmals im Jahr romantische Abenteuer – beim Mondscheinklettern.

Infos: Kletterpark Sachsenwald, Holzhof 2, 21521 Aumühle; Fr 14 bis 20 Uhr, Sa, So und Feiertags 10 bis 20 Uhr, in den Ferien (HH und SH): Di–Do 11 bis 19 Uhr, Fr 11 bis 20 Uhr, Sa+So 10 bis 20 Uhr; Preise: Erwachsene 25 Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre 19 Euro; Kletterzeit inkl. Einweisung: 3 Stunden

2. Mast- und Schotbruch! Klettern auf der Cap San Diego

Als waghalsige Seemannsbraut oder mutiger Pirat durch die hohen Masten klettern – auf der Cap San Diego kommt garantiert echtes Abenteuerfeeling auf. Ganz Mutige schaffen es bis in die 18 Meter hohen Mastspitzen und werden dafür mit einem grandiosen Blick belohnt: Aus 30 Metern Höhe über dem Wasserspiegel könnt ihr von dem Blick über Hafen und Hamburg garantiert nicht genug bekommen. Unter Deck erwarten euch gähnende Leere und kaum Tageslicht. Aufregend, sich hier abzuseilen. Auch Teamwork ist gefragt: Auf der Lotsenleiter an Deck und der Tallyman-Brücke im Bauch des Schiffes helfen sich alle gegenseitig. Ein unvergessliches Gruppen-Erlebnis!

Infos: Museumsschiff Cap San Diego, Überseebrücke, 20459 Hamburg; Für Gruppen ab 5 Personen, ab 72 Euro; Kletterzeit: 3-6 Stunden; Termine nur nach Anmeldung

3. Kletterwald Hamburg: Einmal Tarzan und zurück

Fast wie Tarzan im Urwald: Im Kletterwald Hamburg könnt ihr eure Challenge im Grünen meistern. Es gibt sieben verschiedene Parcours und unterschiedliche Höhen zwischen zwei und zehn Metern. Ihr lauft über Seile in schwindelerregenden Höhen, klettert durch Tunnel, die hoch in den Kronen zwischen den Bäumen hängen, hangelt euch von Schaukel zu Schaukel und saust am Ende mit der Seilrutsche wieder auf den Waldboden zurück. Das Coole: Der Kletterwald arbeitet mit einem Umlaufsicherungssystem, bei dem kein Ein- und Aussichern zwischen den einzelnen Stationen notwendig ist. Gruppen müssen Termine vereinbaren, bis zu vier Personen können auch spontan vorbeischauen.

Infos: Kletterwald Hamburg, Meiendorfer Weg 122-128, 22359 Hamburg; Mai–August 10 bis 20 Uhr, September–Oktober 10 bis 19 Uhr; Preise: Erwachsene 25 Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre 19 Euro, Familie (2 Erwachsen, 2 Kinder) 79 Euro; Kletterzeit: 2 Stunden

4. Hanserock: Fünf Kontinente in drei Stunden

Der Hanserock ist ein zentral gelegener Hochseilgarten. Und einer der internationalsten: Schließlich könnt ihr im Wilhelmsburger Inselpark über sämtliche Kontinente der Erde klettern. Insgesamt umfasst der Kletterpark auf dem ehemaligen Gartenschaugelände fünf Parcours. Amerika ist dabei der leichteste und ideal zur Einstimmung, Europa sorgt für Spannung, während Asien mit Fischernetzen, Tischtennisschlägern und Drachenbooten schon etwas anspruchsvoller wird. Im Parcours Afrika lernt ihr in acht Metern Höhe die Big Five kennen und rast über die Seilrutschen zurück zum Boden. Wer dann noch nicht genug hat: Australien ist für die echten Kletterer und bringt euch noch mal zurück auf zehn Meter Höhe. Tipp: Freitags und sonntags gibt's Happy-Hour-Preise für Studenten.

Infos: HanseRock – Hochseilgarten Hamburg, Am Inselpark 22, 21109 Hamburg; Fr 14 bis 19 Uhr, Sa, So und Feiertags 10 bis 19 Uhr, 8. Juni bis 1. September sowie in den Herbstferien (Hamburg und Niedersachsen) täglich 10 bis 19 Uhr; Preise: Erwachsene 23 Euro, Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre 20 Euro; Kletterzeit inkl. Einweisung: 3 Stunden

5. Dieser Kletterwald in Hamburg ist ideal für Familien

Der Hochseilgarten Kiekeberg ist ideal für Familien. Es gibt zwei Parcours: einen für die Kleinen und einen für Erwachsene und Kinder ab zehn Jahren. Mitten in der Natur des Harburger Kiekebergs könnt ihr Aufregendes erleben, zum Beispiel eine spektakuläre, 71 Meter lange Seilbahn, die nach 11 Sekunden rasanter Fahrt in einem Netz in luftiger Höhe endet, oder die erste vollelektronisch gesteuerte Wasserfalle in über acht Metern Höhe. Der höchste Punkt der Anlage liegt bei 14 Metern. Wer besonders mutig ist, lässt sich am Ende aus 13 Metern Höhe in die Tiefe fallen und von einem Netz auffangen. Beim Bau der Anlage wurde das Team übrigens ergotherapeutisch unterstützt, damit auch das Körperverständnis von Jung und Alt gefördert werden kann. Aktuell ist sogar eine Erweiterung des Kletterwald in Hamburg geplant.

Infos: Hochseilgarten Kiekeberg, Am Kiekeberg 5, 21224 Rosengarten;
März - Oktober, Sa-So 10 bis 19 Uhr, in den Ferien (Hamburg und Niedersachsen) auch Di-Fr; Anmeldungen erforderlich
Preise: Parcours Maxi (Dauer ca. 90 Minuten), 15 Euro für Kinder bis 14 Jahren, ab 15 Jahren 18,50 Euro;
Parcours Mini (Dauer ca. 60 Minuten) für Kinder zwischen 5 und 10 Jahren, 9,50 Euro;

Noch mehr Action: Tolle Spielplätze in Hamburg

Ob Klettern oder Bouldern: Das sind die besten Adressen für Bouldern in Hamburg. Und für die Kleinen haben wir 5 Spielplätze in Hamburg, die richtig Spaß machen. Da werden auch große Hanseaten garantiert wieder zum Kind.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und eure Erfahrung zu verbessern sowie Marketing zu betreiben. Mehr Infos findet ihr in der Datenschutzerklärung.