(© Ada von der Decken )

Hilfe auf dem Uni-Campus: Führung durch die "Stabi"

Das Semester neigt sich dem Ende entgegen, die Klausurtermine rücken näher, die Abgabefristen für Hausarbeiten sitzen euch im Nacken. Und ihr habt keine Ahnung, wie ihr in der "Stabi" beim Lernen zurechtkommen sollt? Höchste Zeit, die Bibliothek näher kennenzulernen.

Sie ist die größte wissenschaftliche Bibliothek in Hamburg und Umgebung. Die Rede ist von der Staats- und Universitätsbibliothek, liebevoll auch "Stabi" genannt. Sie ist Heimat von etlichen Büchern und oft der Ort, an dem von Studenten der letzte (und manchmal hoffnungsvolle) Versuch des Lernens unternommen wird. Gerade zum Ende des Semesters finden sich hier viele junge Menschen von früh bis spät in Notizen und Bücher vertieft.

Hamburg, meine Perle!

Neueröffnungen, Events, Tipps und spannende Geschichten von Menschen aus deinem Viertel.

Jetzt die App laden.

Für junges Gemüse und alte Hasen

Aber wie war das nochmal mit dem Ausleihen von Büchern in der Stabi und wo findet man überhaupt die Gruppenarbeitsräume? Wenn ihr zu der Sorte Studenten gehört, die die Bibliothek das ganze Semester über gemieden haben und jetzt völlig planlos und überfordert mit der Nutzung seid, ist die Führung durch die Stabi genau das Richtige für euch.

Am 7. Februar findet, wie jeden ersten Mittwoch im Monat, eine Führung durch die Stabi statt. In etwa 90 Minuten erhaltet ihr einen guten Überblick und die wichtigsten Infos über die Räumlichkeiten und Nutzungsmöglichkeiten. Natürlich sind auch alte Hasen, die ihr Wissen ein bisschen auffrischen oder sich einmal komplett informieren wollen, zur Führung herzlich willkommen.

Wann? Mittwoch, 7. Februar, 14 Uhr
Wo? Vortragsraum, 1. Etage, Staats- und Universitätsbibliothek, Von-Melle-Park 3
Preis: Eintritt frei

kiekmo

kiekmo

gratis in Deinem Appstore:

kiekmo im AppStore laden kiekmo bei GooglePlay laden