(© Unsplash / John Arano )

5 mal fit: Hier könnt ihr in der HafenCity Sport treiben

Ran an den Speck! Jetzt gibt es keine faulen Ausreden mehr: Hier kommen 5 Adressen, an denen ihr Sport treiben könnt – vom Hardcore-Pumping bis hin zur flotten Sohle.

1. Prime Time Fitness

Klingt so, als könntet ihr hier nur abends um 20.15 trainieren. Mitnichten: Dieser Fitnessclub ist fast rund um die Uhr geöffnet. Hier könnt ihr morgens vor der Arbeit um sechs eine Runde an den Geräten schwitzen oder nach Feierabend noch bis Mitternacht eine Runde Zirkeltraining absolvieren. Das funktioniert hier per Chipkarte, alle Geräte stellen sich automatisch auf euch ein. Und wenn ihr genug habt, dann werft von der Dachterrasse mal einen Blick auf die Elbe, bevor ihr eure Muskeln weiter stählt.

Infos: Prime Time Fitness, Überseeboulevard 3, 20457 Hamburg; Mo–Fr 6 bis 0 Uhr, Sa+S 8 bis 22 Uhr

2. Urban Workout HafenCity

Mal ein etwas anderes Konzept: Bei Urban Workout, einem neuen Angebot von Seeger Fitness, trainiert ihr in Fünfergruppen – und zwar ausschließlich draußen an der frischen Luft. Bei Wind und Wetter gibt's einen Mix aus Ausdauer-, Kraft- und Koordinationstraining. Nur die Harten kommen in den Garten!

Infos: Urban Workout HafenCity

3. Parkours in "Die Halle"

Für gewöhnlich ist Parkours ein Outdoor-Sport: Ziel ist es, auf geradem Weg und möglichst elegant von A nach B zu kommen. Also auch über Bänke, Mauern, Zäune, Gräben, Wände. Die teils spektakulären Bewegungsabläufe könnt ihr prima in "Die Halle", Hamburgs Zentrum für Parkours und Freerunning, trainieren – und das auch noch im Warmen und Trockenen. Und wenn ihr doch raus wollt: 5-mal Outdoor-Sport in Hamburg.

Infos: Die Halle Hamburg, Stockmeyerstraße 43/4F, 20457 Hamburg; Open Session (freies Klettern) ab 8 Jahren: Do+Fr 15.30 bis 19 Uhr, Sa 12 bis 17 Uhr, ab 14 Jahre Mo–Sa 19 bis 22 Uhr, zusätzliche Zeiten sowie Kurse für Vereinsmitglieder

4. Störtebecker SV: Sporteln im Verein

Noch ist das Angebot in diesem recht jungen Sportverein übersichtlich. Das Wichtigste gibt's aber: Fußball, Basketball, Gymnastik ab 60, Pilates und ein Fitnessstudio. Die Kids können turnen, Taekwondo oder Karate lernen, Floorball spielen oder kicken. Und das alles sportvereintypisch für relativ kleines Geld.

Infos: Störtebecker SV, Stockmeyerstraße 41, 20457 Hamburg

5. Tanzschule Isabel Edvardsson

Tanzt euch fit! Zum Beispiel mit Salsa, Hip Hop, Standard, Latin oder West Coast Swing. Egal, ob als Pärchen oder Single, in der Tanzschule von Isabel Edvardsson könnt ihr zum Groove ordentlich ins Schwitzen kommen. Die Kurse finden in zwei verschiedenen Räumlichkeiten statt: entweder im Kehrwieder in der Speicherstadt oder in der Banksstraße bei den Deichtorhallen. Guckt einfach mal durchs Kursprogramm! Oder schaut euch mal unsere Liste an: Salsa-Tanzschulen lernen in Hamburg.

Infos: Tanzschule Isabel Edvardsson

Extra-Tipp:Wenn ihr nicht unbedingt in der HafenCity sporteln müsst, dann schaut euch doch mal FitX an: HaspaJoker-Kunden, die jetzt eine Mitgliedschaft abschließen, sparen sich die Aktivierungspauschale in Höhe von 29 Euro und zahlen monatlich 15 statt 20 Euro. Alle Infos dazu findet ihr hier.

Fit ins neue Jahr: Sport in Hamburg

Ihr wollt dieses Jahr (wieder) mehr Sport treiben? Großartig! Falls ihr noch etwas Inspiration braucht oder auf der Suche nach einem passenden Studio seid, solltet ihr mal einen Blick auf unsere Artikel zum Thema Sport in Hamburg werfen.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.