Feinschliff für die berühmte Maske aus "Der König der Löwen" (© Stage Entertainment/Morris Mac Matzen )

Musicals in Hamburg: Hinter den Kulissen von Stage Entertainment

In unserem Interview mit Stage Entertainment erfahrt ihr, welches Musical alle Rekorde bricht und warum es Hamburg mit dem Broadway aufnehmen kann.

Hamburg ist die deutsche Hauptstadt des Musicals – und nach New York und London sogar die drittgrößte der Welt. Wesentlich zu diesem Rang beigetragen hat vor allem Stage Entertainment: Das niederländische Unternehmen betreibt in unserer Hansestadt fünf eigene Spielorte und produziert ein Erfolgsmusical nach dem anderen. Wir werfen mit Stephan Jaekel, Sprecher von Stage Entertainment, einen Blick hinter die Kulissen.

Herr Jaeckel, wir haben den Überblick verloren. Wie viele Musicals von Stage Entertainment laufen im Moment in Deutschland und in Hamburg?

Deutschlandweit zeigen wir im Moment zehn Musicals in eigenen Theatern, außerdem ist "Mamma Mia!" auf Tournee. In Hamburg laufen derzeit "Ghost", "Aladdin" und "Mary Poppins". Und "Der König der Löwen" natürlich, das jetzt bereits seinen 18. Geburtstag im Stage Theater im Hafen gefeiert hat.

"Der König der Löwen" ist fester Bestandteil der Hamburger Musical-Landschaft (© Stage Entertainment )

Nach welchen Kriterien sucht Stage die Musicals aus?

Für unsere Stückauswahl spielen sehr viele ineinander greifende Faktoren eine Rolle. Musicals, die zuvor schon erfolgreich am Broadway oder im Westend liefen, prüfen wir auf ihre Relevanz für ein deutsches Publikum. Innerhalb Deutschlands gibt es an unseren unterschiedlichen Standorten durchaus auch verschiedene geschmackliche Nuancen. Und wenn wir selber Stücke kreieren, setzen wir auf Themen, Stoffe oder Musikrichtungen, von denen wir hoffen, dass die hiesigen Besucher sie spannend finden. Außerdem sind nicht immer alle Regisseure, Komponisten oder Autoren zu unseren Wunschterminen für den Aufbau eines Musicals verfügbar. Insgesamt ist die Gestaltung unseres Spielplanes also ein dauerhaft spannendes Puzzlespiel.

Wie lange dauert der Prozess von der Idee bis zur Premiere?

Bei Eigenentwicklungen dauert es in der Regel drei bis vier Jahre. Bei Stücken, die bereits andernorts gezeigt wurden, gehen wir meist ein Jahr vor der Premiere in der Vorverkauf. Die eigentlichen Proben eines Musicals dauern nach allen anderen Vorbereitungen dann nur noch erstaunlich kurze sechs bis acht Wochen.

Als Sprecher von Stage Entertainment Germany kennt Stephan Jaekel die Hamburger Musical-Landschaft (© Stage Entertainment )

Klingt nach einem aufwendigen Prozess – welche Bereiche müssen hier zusammenspielen, damit ein Musical erfolgreich auf die Bühne gebracht wird?

Grundgerüst eines jeden Musicals sind Buch und Musik. Autoren und Komponisten arbeiten oft Hand in Hand, wenn sie ein neues Musical entwickeln. Schon sehr frühzeitig steht auch der Regisseur fest, der zusammen mit dem Choreografen und dem Bühnenbauer die Geschichte visualisiert. Der Musikalische Leiter probt mit dem Orchester die Musik, während der Casting Director die geeignete Darsteller-Riege zusammenstellt, der Kostümdesigner Stoffe wählt und der Hair- und Make-up-Designer Perücken knüpfen lässt und Rouge en masse einkauft. Gleichzeitig sorgen der Licht- und der Ton-Designer für den enorm wichtigen Feinschliff. Abend für Abend sind dann vom Stage Manager über den Caller oder die Dresser ungefähr dreimal mehr Menschen erforderlich, als auf der Bühne zu sehen sind.

Was unterscheidet den Broadway von Hamburg als Musical-Stadt?

Da ist als erstes – bei allem berechtigten Stolz auf die Musicalstadt Hamburg – die schiere Größe des Broadways mit mehr als 40 Theatern zu nennen. Die Stückauswahl ist naturgemäß dann unterschiedlich, wenn ein Stoff nicht universeller Natur ist: Märchen wie "Der König der Löwen" können überall auf der Welt als Musical erzählt werden, viele anderen Stücke haben aber stärkere nationale Bezüge. Bei der Qualität allerdings bescheinigen uns selbst hoch dekorierte Broadway-Veteranen, dass Stage Entertainment den Vergleich mit den USA nie zu scheuen braucht! Ein Unterschied zum Broadway, auf den wir etwas neidisch sind, ist die so genannte "Off-Broadway"-Szene: Das sind kleinere Theater, in denen Musicals gezeigt werden, denen man zunächst keinen riesigen Zuschauerzuspruch zutraut, die das Genre Musical aber künstlerisch-kreativ enorm voran treiben. Und immer wieder schafft ein Off-Broadway-Stück dann doch auch den Sprung auf eine große Bühne rund um den Times Square. Und auf diesem Wege vielleicht auch nach Hamburg.

Im März feiert Stage Entertainment mit "Tina – Das Tina Turner Musical" eine weitere Premiere in Hamburg (© Manuel Harlan )

Was war oder ist das erfolgreichste Stage-Musical?

Das ist tatsächlich mit großem Abstand Disneys "Der König der Löwen". Auch weltweit hat dieses Musical alle anderen bekannten Dauerbrenner an Zuschauerzahlen und Einnahmen überholt. Seit gut drei Jahren hat das Stück allerdings starke Konkurrenz von "Hamilton" bekommen. Das ist ein modernes Hip-Hop Musical über einen Gründungsvater der USA und ist künstlerisch so überragend gut gemacht, dass es alle Rekorde schlägt, Ticketpreise bis 1.000 Dollar kein Seltenheit sind, der Cast sogar vor Michelle und Barack Obama auftreten durfte und es das Genre Musical schlicht revolutioniert hat.

Haben Sie einen persönlichen Favoriten?

Ich habe zwei: Bei "Hamilton" ist mir in jeder Szene wirklich der Atem gestockt. Aber kein Stück hat mein Herz so berührt wie unsere überaus kreative, frische und mitreißende Eigenentwicklung von "Fack ju Göhte – Das Musical" in unserem kleinen WERK7 Theater in München.

Mehr Musicals und Theater in Hamburg

Ihr liebt das Live-Spektakel auf der Bühne? Diese kleinen, versteckten Spielstätten sind zwar nicht ganz so bekannt wie die großen Theater der Stadt, aber unbedingt einen Besuch wert. Fans von J. K. Rowling aufgepasst: 2020 kommt das erfolgreiche Theaterstück "Harry Potter und das verwunschene Kind" vom Londoner West End bis ins Hamburger Mehr! Theater.

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.