Szene aus "Downton Abbey" (© Jaap Buitendijk / Focus Features )

Hamburgs Kino-Tipps: Diese Filme dürft ihr im September nicht verpassen

Klassischer Horror Marke King, königliche Kickerklasse, Bergvölker, Raumfahrer und ein Landsitz voller britischer Adliger - mit dem Ende der Saharahitze und dem bevorstehenden Herbst gerät die Magie des Kinos noch ein Stück weiter zurück in den Fokus. Viel Vergnügen mit den Kino-Highlights.

1. ES Kapitel 2

Waren das noch Zeiten, als man den Überblick in Sachen Stephen King noch nicht verloren hatte. "Shining" war eine Wucht, "Cujo" ein bissiger Klassiker, "Christine" selbst für Auto-Desinteressierte ein chromblitzender Pageturner. Und "Es" dann erst, auch hier das Lesezeichen zwecklos, man konnte den Wälzer eh kaum aus der Hand legen. Die Filme gerieten über die Jahre jedoch arg wechselhaft. Nach starkem Start, siehe oben, schob sich auch einiges an Mittelmaß oder gar Verkorkstem zwischen die Meisterwerke. Nachdem mit dem Remake von "Es" zuletzt nun wieder ein Treffer gelandet wurde, bin ich umso gespannter auf die Fortsetzung des clownesken Dramas. Die ersten Kritiken lesen sich leider wenig euphorisch, dennoch bin ich arg neugierig darauf, wie das Drama fortgeführt wird. Die Besetzung liest sich jedenfalls superb – und Bill Skarsgårds Clown ist sowieso eine Klasse für sich.

(USA 2019, Regie: Andy Muschietti, mit James McAvoy, Jessica Chastain , Bill Hader u.a.)

Kinostart: 5. September 2019

2. Diego Maradona

Hat jemand ein Phrasenschwein parat? Ich hätte hier einen Kandidaten für mindestens fünf Euro: "So einen wie ihn gibt es heute nicht mehr!". Man könnte nun einwenden, dass auch Messi, Ronaldo oder Ibrahimovic es in Sachen Strahlkraft und oftmals kontroverser Attitüde mit Maradona aufnehmen könnten – dennoch: der Mann aus Argentinien, "die Hand Gottes", ist auch Jahrzehnte nach seinem Karriereende das Nonplusultra, wenn es um ebenso schillernde wie scheppernde Fußball-Charaktere geht. Nun also knöpft sich mit dem britischen Filmemacher Asif Kapadia ein absoluter Doku-Könner das Leben und Wirken des Jahrhundertkickers vor. Kapadia hat bereits Formel-1-Legende Ayrton Senna beeindruckend porträtiert, für seinen Film "Amy", über die Sängerin Amy Winehouse, war er für den Oscar nominiert. Alles Koordinaten, die auf den nächsten gelungenen Wurf hindeuten.

( UK 2019, Regie: Asif Kapadia, mit Diego Armando Maradona, Claudia Villafane u.a.)

Kinostart: 5. September 2019

3. Thinking Like A Mountain

Vom Fußballplatz in die hohen Berge, von Argentinien nach Kolumbien: Filmemacher Alexander Hick hat das Bergsteigen bereits als Kind für sich entdeckt. Später studierte der gebürtige Tegernseer an der Akademie der Bildenden Künste in München, widmete sich dem Studium der Dokumentarfilmregie an der Hochschule für Fernsehen und Film, ebenfalls in München, und wurde mit dem Bayerischen Debütantenpreis und dem Bayerischen Kunstförderpreis ausgezeichnet. Entsprechend sorgfältig und detailreich widmet sich Hick in seinem neuesten Film den Arhuacos, einem Bergvolk in der Sierra Nevada Santa Marta, und ihrem Leben und Schaffen abseits der Zivilisation. Ihr Dasein ist geprägt vom Kampf: ums Überleben, für die Natur, gegen die Eindringlinge aus der ersten Welt und die Kämpfer des kolumbianischen Bürgerkrieges, die einen Teil des Gebietes der Arhuacos für sich beanspruchen. Kein ganz ungefährliches Unterfangen für Alexander Hick, dessen "Thinking Like A Mountain" ein Stück Kulturgeschichte erzählt, das uns ohne ihn sicher verborgen geblieben wäre.

(D 2019, Regie: Alexander Hick, mit den Arhuacos, den Bergbewohnern der Sierra Nevada Santa Marta u.a.)

Kinostart: 12. September 2019

4. Ad Astra - Zu den Sternen

Nach den Doku-Filmen zurück in die Blockbuster-Abteilung – und dort noch ein Stück weiter nach oben als in die kolumbianischen Berge: Ad Astra ist das Motto – und das hat ausnahmsweise nichts mit Bier zu tun, sondern mit Brad Pitt. Der nämlich spielt in James Grays Weltraum-Epos einen Astronaut auf dem Weg zu den Sternen, "ad astra" eben. Nach zuletzt einigen Raketen-Filmen, die sich an tatsächlichen Ereignissen orientierten, ist "Ad Astra – Zu den Sternen" mal wieder inspirierte Science Fiction, mit der Betonung auf Fiktion. Im Mittelpunkt steht NASA-Raumfahrt-Ingenieur Roy McBride, dessen Vater einst zum Planeten Neptun aufbrach und niemals zurückkehrte. McBride tut es ihm nach und weiß, dass es bei diesem Trip für ihn nicht nur um die Wissenschaft, sondern vielmehr noch um ganz persönliche Ahnenforschung geht. Große Namen, noch größere Bilder, superb eingefangen und umgesetzt – eine wohltuende Abwechslung vom unverändert Superhelden-basierten Mainstream-Kino dieser Tage.

(USA 2019, Regie: James Gray, mit Brad Pitt, Tommy Lee Jones, Ruth Negga u.a.)

Kinostart: 19. September 2019

5. Downton Abbey

Und am Ende wird es dann noch einmal durch und durch britisch, wobei hier von allem anderen als vom Brexit die Rede sein soll – die Reise geht gen "Downton Abbey", des bingenden Britophilen liebstes Kind der letzten Jahre. Schöner wäre es natürlich, wenn die Serienmacher einfach nochmal so drei, vier Staffeln vom Stapel lassen würden, aber danach sieht es zur Zeit eher nicht aus. Genießen wir also zwei Stunden cineastisches Vergnügen vom stimmungsvollen Landsitz der Familie Grantham. Es steht hoher Besuch ins Haus: König Georg V. und Königin Mary haben sich angekündigt. Dass das nicht alles ist, was für Aufruhr sorgt, versteht sich von selbst, auch die Dowager Countess of Grantham und Lady Mary haben gut zu tun – und sogar Carson, die treue Seele, hat seine Rückkehr zugesagt.

(UK 2019, Regie: Michael Engler, mit Michelle Dockery, Hugh Bonneville, Maggie Smith u.a.)

Kinostart: 19. September 2019

Film ab! Die besten Kinos Hamburgs

Echte Lichtspielhäuser, die nicht zu einer der großen Kinoketten gehören, sind mittlerweile selten geworden. Für alle, die von besonderen und zum Teil etwas verschrobenen Kinos nicht genug bekommen können, haben wir eine Liste der besten Kinos in Hamburg zusammengestellt.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.