Mit Liebe und Leidenschaft wird Kaffee gemacht: Torrefaktum. (© Gulliver Theis )

Hamburgs bester Kaffee: Diese Cafés & Röstereien solltet ihr kennen

Eine dampfende Tasse Kaffee aus feinsten Bohnen, obendrauf leckerer Milchschaum und mit viel Liebe zubereitet. Wo ihr die besten Kaffeeröstereien in Hamburg findet, lest ihr hier.

1. Diese Kaffeerösterei in Hamburg hat Kult-Status: Elbgold

In der Rösterei von Elbgold in den geschichtsträchtigen Schanzenhöfen trifft Schanzenliebe auf Kaffeeleidenschaft. Traditionelles Handwerk verbindet sich hier mit einer modernen Art des Röstens. Besonders cool? Während ihr im Elbgold eure leckeren Kaffeekreationen schlürft, könnt ihr den liebenswerten Kaffee-Geeks dabei zuschauen, wie sie mit individuellen Röstvorgängen den ganz eigenen Charakter jeder Kaffeesorte unterstreichen. So landet die Geschichte und Herkunft eines jeden Kaffees in euren Tassen und auf euren Zungen. Dass das so gut schmeckt, liegt übrigens nicht nur an der perfekten Röstung, sondern auch am guten Gewissen: Elbgold kauft seinen Bohnen stets direkt bei seinen Kaffeebauern und setzt auf langjährige, partnerschaftliche Beziehungen, damit auch die nächste Generation noch vom Kaffeeanbau leben kann.

Infos: Elbgold, Lagerstraße 34C, 20357 Hamburg; Mo–Fr 8 bis 19 Uhr, Sa+So 9 bis 19 Uhr

2. Ausgezeichneter Kaffee in Hamburg: Torrefaktum

Diese biozertifizierte Hamburger Kaffeerösterei hat 2019 bereits ihr Zehnjähriges gefeiert – und zählt damit schon fast zu den alten Hasen in diesem Geschäft. Doch auch wenn Torrefaktum eine hübsche Erfolgsgeschichte aufzuweisen hat – der "Feinschmecker" kürte sie 2018 zu einer der besten Röstereien Deutschlands – ist die Manufaktur ihrer Marschrichtung treu geblieben. Geröstet wird im Stammhaus im Ottensen, im hinteren Bereich des Cafés, und zwar von Hand und nur in kleinen Chargen. Wenn ihr da gerade nicht um die Ecke seid, könnt ihr auch ins Torrefaktum HafenCity (am Lohsepark) oder ins Zeit Café im Helmut Schmidt Haus am Speersort gehen. Tipp: Hier gibt's auch noch guten Kaffee in Ottensen.

Infos: Torrefaktum Kaffeerösterei (Stammhaus), Bahrenfelder Straße 237, 22765 Hamburg; Mo–Fr 8 bis 19 Uhr, Sa 10 bis 18 Uhr, So 11 bis 18 Uhr

3. Hamburgs wasserneutraler Koffeinkick: Waterkant Kaffee

Waterkant Kaffee hat es sich zur Aufgabe gemacht, jeglicher Wasserverschwendung bei der Kaffeeproduktion entgegenzuwirken. Denn Wasser ist knapp, und für eine einzige Tasse Kaffee braucht es eine ganze Badewanne davon. Die Rösterei mit Sitz in Hammerbrook bezieht deshalb nur Rohkaffee aus Hochlandregionen, wo nicht allzu viel gewässert werden muss. Zusätzlich unterstützt Waterkant Kaffee einen Brunnenbau in Uganda, um den dennoch nötigen Wasserverbrauch zu kompensieren. Ihr könnt den Kaffee also mit gutem Gewissen trinken. Und weil er schmeckt.

Infos: Waterkant Kaffee, Frankenstraße 35, 20097 Hamburg

4. Kaffee in Hamburg: Public Coffee Roasters

Third Wave Kaffee geröstet auf einem Hausboot auf der Elbe. Genau wie das Motto "Kaffee ist Kunst. Nur ohne Ohren abschneiden", klingt das ein wenig verrückt, schmeckt aber unfassbar gut. Das liegt vor allem daran, dass auf Kreativität und moderne Röstverfahren das Bewusstsein trifft, dass Rösten und die Zubereitung von Kaffee ein echtes Handwerk ist. Dieses wird mit Leidenschaft gelebt und sollte auch an andere weitergegeben werden. Deshalb geben die Public Coffee Roasters Schulungen in Sachen Zubereitung und Sensorik. Ihr könnt den Kaffee aber natürlich auch einfach genießen – in einem der Cafés oder bei euch zu Hause.

Infos: Public Coffee Roasters, Goldbekplatz 1, 22303 Hamburg; Mo–Fr 7.45 bis 19 Uhr, Sa+So 10 bis 19 Uhr

5. "Einfach guter Kaffee" aus Hamburg: Carroux Caffee

Die Auswahl ist nicht groß: ein Espresso, drei Sorten Filterkaffee. Mehr muss aber auch nicht, findet Carroux-Mitarbeiter Kolja Thomsen. Schließlich braucht's keine Dutzende Sorten – "einfach guter Kaffee ohne Schnickschnack" reicht völlig. Außerdem schmeckt Kaffee frisch geröstet am besten, und deshalb wird in der Blankeneser Rösterei Carroux Caffee nur so viel geröstet, wie auch schnell weggeht. Trinken könnt ihr ihn direkt in der Kaffeerösterei: Hier gibt's auch Sitzplätze und köstliches französisches Gebäck.

Infos: Carroux Caffee, Elbchaussee 583, 22587 Hamburg; Mo–Sa 8.30 bis 18 Uhr, So 11 bis 18 Uhr

6. Kaffeerösterei in Hamburg-Altstadt: Nord Coast Coffee Roastery

Kaffee kann bis zu 800 Aromen entfalten, wenn man ihn sorgfältig röstet. Genau die versuchen die charmanten Kaffee-Nerds der Nord Coast Coffee Roastery ihren Kaffeebohnen zu entlocken. Dadurch soll es möglich sein, zu erschmecken, aus welchen Ländern dieser Welt der Kaffee kommt, welche Böden und welches Klima er dort hatte. Ob das tatsächlich klappt? Probiert es doch einfach mal aus und stattet dem stylischen Café einen Besuch ab. Wir versprechen: Das wird köstlich!

Infos: Nordcoast Coffee, Deichstraße 9, 20459 Hamburg; Mo–Fr 9 bis 18 Uhr, Sa+So 10 bis 18 Uhr

7. Kaffee aus Hamburgs Hafen: Speicherstadt Kaffeerösterei

Traditionell kommt der Kaffee über den Seeweg nach Hamburg in die Speicherstadt. Und genau dort, zwischen Fleeten und historischen Bauten, wird am Kehrwieder dieser leckere Kaffee geröstet. Verwendet werden ausschließlich hochwertige Bohnen – von Kaffeebauern, bei denen Umweltschutz und Nachhaltigkeit einen hohen Stellenwert haben. Denn das ist auch den Machern von Speicherstadt Kaffee wichtig; zusätzlich unterstützen sie noch ein Orang-Utan-Projekt in Indonesien sowie ein Demeter-Projekt und eine Frauen-Kaffeebäuerinnen-Kooperation in Honduras. Die Kaffeeröster stehen im Gastraum, sodass ihr beim guten Tässchen direkt beim Rösten zugucken könnt. Tipp: Vom Wilhelmsburger Wildwuchs Brauwerk gibt's den "Wachmoker", ein Pale Ale mit Speicherstadt-Kaffee.

Infos: Speicherstadt Kaffee, Kehrwieder 5, 20457 Hamburg; täglich 10 bis 19 Uhr

8. Hamburgs gläserne Manufaktur: Maya Kaffeerösterei

Ihr wolltet schon immer mal wissen, wie Kaffee eigentlich geröstet wird? In der Maya Kaffeerösterei in Hamburg könnt ihr Wissens- und Kaffeedurst gleichzeitig stillen. Die gläserne Kaffeemanufaktur macht es möglich. Die Bohnen, die hier geröstet werden, stammen aus Mexiko aus nachhaltigem Anbau. Industriedünger, die den Geschmack der Bohnen verfälschen würden? Fehlanzeige! Denn das Ziel des Maya-Teams: Kaffee zu verkaufen, der für alle gut ist – für die Bauern, die Umwelt und die Kunden.

Infos: Maya Kaffeerösterei, Hammerbrookstraße 75, 20097 Hamburg; Mo–Fr 7 bis 18 Uhr

9. Spezialitätenkaffee aus Hamburgs Westen: Leuchtfeuer Coffee

2017 hat Alexander Lipphardt sein Hobby zum Beruf gemacht – und eine eigene Rösterei gegründet: Leuchtfeuer Coffee. Die Rösterei ist in Wedel, die Inspiration für den Kaffee stammt aber aus dem Blankeneser Treppenviertel, wo die Lipphardts wohnen. Und so heißen die diversen Espressi und Filterkaffees – aktuell gibt es zwölf Sorten – "Bergziege", "Waseberg", "Boje 128" oder auch "Funkelfeuer". Verwendet wird nur Rohkaffee von höchster Qualität, sogenannter "Spezialitätenkaffee". Mit einem noblen "Loring Smart"-Röster kitzeln die Lipphardts die speziellen Aromen der verschiedenen Sorten heraus.

Infos: Leuchtfeuer Coffee, Industriestraße 38b, 22880 Wedel

10. Kaffeerösterei für Hamburgs Kreative: Playground Coffee

Kreativ-Spielplatz für Kaffeeliebhaber: Das Team der Kaffeerösterei Playground Coffee liebt es, Neues auszuprobieren – egal, ob in ihrer eigenen Rösterei oder an der Espressomaschine. Dabei lassen sie sich stets von einer Konstante leiten: der Liebe zu qualitativ hochwertigem Kaffee. Und der kann ganz anders schmecken als die stark gerösteten Kaffees von bekannten Industrieriesen: Zitrone, Beeren, Schokolade – bei Playground Coffee schmeckt es so kreativ wie die Menschen, die dahinter stehen. Die Bohnen für die außergewöhnlichen Kaffees der Hamburger Kaffeerösterei kommen übrigens aus nachhaltigem Anbau und werden fair gehandelt. Wohl bekommts!

Infos: Playground Coffee, Detlev-Bremer-Strasse 21, 20359 Hamburg; Mo–Fr 9 bis 18 Uhr, Sa+So 10 bis 18 Uhr

Mit Kaffee in das Wochenende starten: Brunchen in Hamburg

Für viele Hamburger gehört Kaffee zu einem guten Start in den Tag. Wo ihr nicht nur guten Kaffee, sondern auch leckeren Brunch in Hamburg bekommt, haben wir für euch getestet. Auch gut: Cappuccino, Latte Macchiatto und Co. in der Sonne genießen. Wir haben für euch Cafés zum draußen frühstücken in Hamburg zusammengestellt.

Autoren: Jennifer Meyer, Maike Schade

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.