Unsplash / Tim Golder )

Hamburg mit Hund: 5 tolle Plätze ohne Leinenzwang

Endlich rennen und toben! In Hamburg gibt es tolle Auslaufzonen, Hundewiesen und Agility-Training-Parcours, auf denen ihr ohne Leine Gassi gehen könnt.

1. Niendorfer Gehege: Hundewiese mit reichlich Auslauf

Die Hundeweise im Niendorfer Gehege ist ein Paradies für Hund und Mensch. Eure Lieblinge können nach Herzenslust toben, entweder mit anderen Vierbeinern oder auch alleine: Hier ist so viel Platz, dass sie sich aus dem Weg gehen können, wenn sie sich nicht riechen mögen. Praktisch: Mitten auf der Wiese gibt es bei der großen Eiche auch einen stets gefüllten Wassernapf. Drumherum ist Wald, in dem sich viel erschnuppern lässt. Im Niendorfer Gehege selber ist selbstverständlich Leinenzwang, und da dort auch Wildtiere leben, müsst ihr aufpassen, dass eure Vierbeiner nicht auf Jagd gehen.

Info: Niendorfer Gehege, Niendorf.

2. Hundewald im Tangstedter Forst: Hier kann Wauzi Kumpels treffen

Nördlich von Norderstedt bekommt ihr und euer tierischer Mitbewohner reichlich Auslauf: Der Hundewald Tangstedt ist 1,2 Hektar groß und mit einem mannshohen Zaun umgeben. Eure Fellnasen haben also keine Chance abzuhauen. Und wenn sie sich ordentlich ausgetobt haben, könnt ihr zusammen noch einen schönen Spaziergang durch den Tangstedter Forst machen.

Info: Tangstedter Forst, Tangstedt

3. Rund um den Eichbaumsee: Gassi gehen an der Dove Elbe

Wenn euer Vierpföter gerne planscht, dann fahrt mit ihm zum Eichbaumsee: Hier gibt es an der Dove Elbe eine Hundebadestelle. Während Wuffi durchs Wasser tobt, könnt ihr auf einer Bank die Nase in die Sonne strecken und die herrliche Natur genießen: vor euch der Fluss, hinter euch der See, um euch herum saftiges Grün. Wenn ihr wollt, könnt ihr auf dem Sandweg durch Wiesen und vorbei an diversen Stränden einmal rund um den Eichbaumsee spazieren.

Info: Eichbaumsee, Allermöhe

4. Hundestrand am Falkensteiner Ufer: Buddeln, rennen, schwimmen

Endloser Strand, feiner Sand, die leise plätschernde Elbe: Am Falkensteiner Ufer fühlt ihr euch wie im Urlaubsparadies, versprochen. Auch eure Hunde werden es lieben, über die weite Fläche zu galoppieren, zu buddeln und sich in die Fluten zu stürzen. Ihr könnt mit ihnen toben oder euch einfach in den Sand setzen, tief durchatmen und zugucken, wie die dicken Pötte auf der Elbe Kurs auf die weite Welt nehmen. In Hamburgs Westen gibt es übrigens noch mehr tolle Natur zu erleben: Top 5 Spaziergänge an Deich, Strand und Wald von Othmarschen bis Wedel.

Info: Falkensteiner Ufer, Rissen

5. Für Sportliche: Agility Training am Rahel-Varnhagen-Weg

Wenn eurer Hund nicht nur körperliche, sondern auch geistige Herausforderungen braucht, seid ihr auf den Agility-Trainingsplatz am Rahel-Varnhagen-Weg richtig. Auf einer eingezäunten Fläche findet ihr hier Stangen, Rollen und ähnliche Geräte, die ihr fürs fortgeschrittene Hundetraining braucht.

Info: Agility-Trainingsplatz am Rahel-Varnhagen-Weg, Bergedorf (Nähe S-Bahn Nettelnburg)

Weitere tolle Spaziergänge in Hamburg

Wenn euer Hund auch brav an der Leine spaziert, müsst ihr ja nicht immer auf die Hundewiese. Schließlich dürfen auch Frauchen und Herrchen mal den Ausflug nach ihren Bedürfnissen planen! Wenn ihr noch eine Idee für eine neue Route braucht: Hier kommen 10 Tipps für tolle Spaziergänge in Hamburg.

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an deinem Hamburg

Jetzt anmelden

Weitere Artikel aus Deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit Ihrer Stadt, Ihrem Viertel, Ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.