Unsplash / Why Kei )

Hamburg in der Hauptrolle: Neue Serie mit Kostja Ullmann

kiekmo einer an: Bei einem Streaming-Dienst gibt es eine neue Serie, die in Hamburg spielt. Kostja Ullmann spielt Uber-Fahrer Ben, der auf seinen Fahrten skurrilste Situationen erlebt. Wir haben mal rein geschaut.

"Aus dem Tagebuch eines Uber-Fahrers" heißt die neue Dramedyserie mit dem Hamburger Schauspieler Kostja Ullmann. Und was machen Uber-Fahrer? Genau, Auto fahren. Immer wieder sieht man tolle Aufnahmen unserer schönen Stadt und Hamburger Ecken durchs Autofenster. Deshalb spielt Hamburg für Kostja Ullmann auch die geheime Hauptrolle. Er mimt den Uber-Fahrer Ben, der auf seinen Touren durch die Hansestadt so manche skurrile Situation erlebt. Echte Hamburg-Kenner können sich einen Spaß daraus machen, zu erraten, wo Ben seine Fahrgäste herumkutschiert. Wir haben mal rein geschaut.

Turbulente Fahrten durch Hamburg

Keine Sorge, wir spoilern nichts! In der ersten Folge wird allerdings klar, dass Uber-Fahrer regelmäßig starke Nerven beweisen müssen. Der Hamburger Stadtverkehr ist nichts gegen Bens Mitfahrer. Plötzlich muss er Beziehungstipps geben oder ehemaligen Drogendealern zur neuen Karrierelaufbahn verhelfen – das stand so aber nicht in der Jobbeschreibung! Später lernt er den alten Hamburger Karl kennen, der ihm seine illegale Bierbrauerei im Keller zeigt. In einer Kneipe philosophieren sie über das Leben. Das scheint bei Ben nämlich gar nicht mal so gut zu laufen: Mitte dreißig, mehr oder weniger wohnhaft im eigenen Auto, er wird Vater. Da hilft auch das Navi nicht weiter. Und in der letzten Szene wird klar: Die Hamburger Taxifahrer haben so gar keine Lust auf Uber-Fahrer in ihrem Revier. Ob es da noch zu Reibereien kommt?

Immer mit der Ruhe

Hanseatisch bodenständig kommt das Ganze daher, irgendwie entspannend unaufgeregt, trotz der skurrilen Situationen. Aber immer mit Augenzwinkern. Ben lässt sich von seinen, naja, sagen wir eigenwilligen Fahrgästen nicht aus der Ruhe bringen. Drama ist (noch) nicht. Nich lang schnacken, einfach machen. Echt Hamburg eben. Genau wie die Fahrgäste. Die repräsentieren Hamburger unterschiedlichster sozialer Schichten und Altersklassen in verschiednen Lebenslagen und erzählen teils absurde Geschichten, teils tragische Schicksale direkt aus dem Leben. Mit dabei sind unter anderem Edin Hasanovic, Susanne Wolff und Pheline Roggan, sowie Fahri Yardim, der auch Co-Produzent der Serie ist.

Die wahrscheinlich skurrilste Serie Hamburgs

Die Geschichten sind, ob ihr es glauben wollt oder nicht, alle so geschehen! Ein Uber-Fahrer sammelte seine verrückten Erlebnisse in einem Blog – und die wurden jetzt verfilmt. Mindestens genauso skurril waren übrigens die Dreharbeiten zur Serie. RegisseurJulian Pörksen verbrachte den Großteil der Zeit im Kofferraum des Wagens, um den Schauspielern nah zu sein und Anweisungen zu geben. Nicht besonders bequem. Außerdem sind viele der Szenen echte Fahrten durch Hamburg – gut also, dass Kostja Ullmann einen Heimvorteil mitbringt und sich auf Hamburgs Straßen auskennt.

Die Serie gibt es seit dem 28. Mai auf joyn. Zwar könnt ihr sie nur über joyn Plus+ schauen, die Streamingplattform bietet aber einen kostenlosen Probemonat an. Die Staffel ist bereits vollständig verfügbar und umfasst sieben Folgen mit jeweils 27 Minuten Laufzeit. Ihr müsst also nicht lange auf neue Episoden warten. Wir schauen auf jeden Fall weiter!

Mehr davon: Serien aus Hamburg

Lust auf mehr? Für einen entspannten Feierabend oder einen Schietwedder-Tag auf der Couch können wir diese kultigen Serien aus Hamburg wärmstens empfehlen. Falls ihr die besten Hamburg-Filme noch nicht kennt, wird es höchste Zeit! Und wusstet ihr, dass diese Hollywood-Filme in Hamburg gedreht wurden?

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und eure Erfahrung zu verbessern sowie Marketing zu betreiben. Mehr Infos findet ihr in der Datenschutzerklärung.