Hauptkirche St. Michaelis )

Hamburg ehrt Helmut Schmidt: Tafel vorm Michel für Altkanzler

100 wäre Hamburgs Altkanzler dieses Jahr geworden. Vor der berühmtesten Kirche der Stadt wird jetzt an Helmut Schmidt erinnert.

Er hat eine Sturmflut gemanagt. Später das ganze Land. Und er hat geraucht, dass sich die Balken bogen. Altkanzler Helmut Schmidt ist für viele Hamburger der Inbegriff des bodenständigen, glaubwürdigen und eigensinnigen Politikers, wie sie heute oft vermisst werden. Für Hamburg Grund genug, den Mann zu ehren. Mit einer Tafel aus Messing. Vorm Michel. Auf der ist Schmidt zu sehen, wie die Deutschen ihn kannten. Nachdenklich, die glühende Zigarette zwischen Zeige- und Mittelfinger geklemmt. Immer bereit, einen Zug zu nehmen. Zwischen den Worten.

Ehrentafel rechtzeitig zum 100. Geburtstag

Die Ehrentafel aus Messing auf dem Vorplatz der Hauptkirche kommt rechtzeitig zum 100. Geburtstag, den Schmidt 2019 gefeiert hätte.
Neben dem Gesicht des Mannes, den die Hamburger "Schmidt -Schnauze" nannten, ist ein Zitat des Altbundeskanzlers zu lesen: "Ich mache weiter, bis der liebe Gott sagt: Jetzt ist Schluss!". Das sagte er im November 2015. Fast bis zu seinem letzten Tag hatte Helmut Schmidt Journalisten Rede und Antwort gestanden, wenn es mal wieder um die Zukunft des Landes, Europas oder der Welt ging.

1,5 Millionen Euro für Hamburgs Michel

Michel-Tafeln gibt es seit 1994. Auf den Tafeln graviert die Stiftung St. Michaelis die Namen der Menschen ein, die zum Erhalt der Kirche Geld gespendet haben. Auf der Tafel zu Ehren Helmut Schmidts stehen 69 Namen von Spendern. Sie steuerten mindestens 300 Euro zum Erhalt des Michels bei. Insgesamt wurden mittels der Initiative schon um die 1,5 Millionen Euro Spenden für den Michel gesammelt.

Legenden: Diese Hamburger sind unsterblich

Ob Helmut Schmidt, die Zitronenjette oder Karl Lagerfeld: Manche Hamburger haben tiefe Spuren in der Hansestadt hinterlassen. Wir zeigen euch zehn Hamburger Legenden, die unsterblich sind.

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.