Kris Atomic )

Gut eingefädelt: Nähtreff für Migrantinnen in Wandsbek

Am 17. April lädt die Bücherhalle Wandsbek zur offenen Nähwerkstatt. Das Angebot richtet sich speziell an Flüchtlingsfrauen und Migrantinnen.

Sich selbst etwas Schönes zu nähen, ist anfangs gar nicht so einfach und kann – allein zu Hause – an manchen Tagen auch ein bisschen langweilig sein. Die Bücherhalle Wandsbeklädt daher wöchentlich Flüchtlingsfrauen und Migrantinnen sowie ihre Nachbarinnen und Freundinnen zu ihrer Nähwerkstatt ein. Hier kann am Dienstag, den 17. April, jede ihr Nähprojekt voranbringen und sich gleichzeitig mit anderen Frauen austauschen.

Mehr Angebote für Migranten in der Bücherhalle

Die Nähwerkstatt ist nicht das einzige Angebot der Bücherhalle Wandsbek, das sich speziell an Migranten wendet. Ebenfalls wöchentlich findet hier die Gesprächsgruppe „Dialog in Deutsch“ statt, die ehrenamtlich geleitet wird, und bei der Menschen, die Deutsch lernen wollen, in entspannter Runde zusammenkommen können, um die Sprache zu lernen und neue Bekanntschaften zu machen.

Die Nähwerkstatt beginnt um 11 Uhr und endet um 13 Uhr. Nähmaschinen sind in der Bücherhalle in der Wandsbeker Allee 64 vorhanden. Wir wünschen viel Vergnügen beim Nähen und Werkeln!

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an deinem Hamburg

Jetzt anmelden

Weitere Artikel aus Deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit Ihrer Stadt, Ihrem Viertel, Ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.