Die Wilhelmsburger Brauerei elbPaul hat Hamburgs erstes Bio Hanf-Ale gebraut. (© elbPaul )

Grüne Eule: Das erste Bio Hanf Ale von elbPaul

Hamburg hat sein erstes Hanf Ale, gebraut von der Wilhelmsburger Craft-Beer-Brauerei elbPaul. In Bioqualität!

Es schmeckt, so sagt Meiko Kühn von der Wilhelmsburger Brauerei elbPaul, "wie 'ne Hamburger Hecke, mit einer schön grasigen Note". Die Rede ist von "Grüne Eule", dem ersten Bio Hanf Ale aus Hamburg. Der Name, so erklärt Kühn weiter, sei eine Reminiszenz an eine alte Hamburger Kneipe dieses Namens.

Gebraut wird in der Wilhelmsburger Jaffestraße

Zwar stammt der Nutz-Hanf (nein, keine berauschende Wirkung, die kommt nur vom Alkohol im Hopfenstoff!) aus Österreich, doch der Rest ist zu 100 Prozent Hamburg. Die Idee, das Wasser, die beiden Sorten Hopfen, die aus eigenem Anbau stammen, das selbstentwickelte Design der Flasche und selbstverständlich der Herstellungsort: die eigene Anlage in der Wilhelmsburger Jaffestraße. Welche Biere hier noch so gebraut werden, erfahrt ihr hier.

Grundsätzlich ist "Grüne Eule" – wie alle Ales aus dem Hause elbPaul – ein leichteres Bier, gebraut nach der alten englischen Art, mit einem Tutsch mehr Alkohol als es das ein gewöhnliches Pils hat: 6,1 Prozent. Wo ihr es kaufen könnt? Entweder direkt in der Brauerei, online oder in ausgewählten Geschäften.

Info: elbPaul Brauerei, Jaffestr. 8, 21109 Hamburg

Wilhelmsburger Brauereien: Wildwuchs und Bunthaus

Wilhelmsburg hat noch mehr Craft-Beer zu bieten: Die Bio-Brauerei Wildwuchs und die Bunthaus Brauerei machen ebenfalls feinsten Stoff.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.