(© Shutterstock / Evgeny Atamanenko )

Diese 7 Highlights machen den Herbst in Bergedorf so besonders

Wenn die Tage kürzer werden, das Laub unter den Füßen raschelt und die Welt nach Glühwein und Waffeln duftet, wird es in Bergedorf so richtig gemütlich. Hier kommen sieben Gründe, die die dunkle Jahreszeit in Hamburgs Osten zu etwas ganz Besonderem machen.

1. Weil uns der Schlossgarten mit seiner Farbenpracht verzaubert

Die tiefer stehende Sonne und das bunte Laub tauchen den Herbst in sein unvergleichlich goldenes Licht. Die Natur kommt nach den heißen Sommermonaten zur Ruhe und dick eingemummelt machen lange Spaziergänge an der frischen Luft endlich wieder richtig Spaß. Besonders schön leuchtet das Herbstlaub im Bergedorfer Schlossgarten. Beim gemütlichen Flanieren entlang der mächtigen Bäume lasst ihr die trockene Heizungsluft weit hinter euch. Passend zur Jahreszeit verleiht das verwinkelte Backsteinschloss dem Park genau den richtigen Schuss mystischer Atmosphäre.

Infos: Schlossgarten Bergedorf, Bergedorfer Schloßstraße, 21029 Hamburg

2. Weil wir endlich wieder Zeit für Kreatives haben

Das Wetter lädt nicht gerade zum Herbstspaziergang ein? Zeit, es sich mit einer wärmenden Tasse Tee gemütlich zu machen und endlich wieder kreative DIY-Projekte umzusetzen. Im Seemannsgarn im Reetwerder 2 shoppt ihr tolle Wolle für einen flauschigen Loop-Schal, bunte Söckchen oder den alljährlichen Strickpulli für Papa. Das Beste: Inhaberin Daniela Seemann hat in ihren Laden ein kleines Café integriert. Hier könnt ihr in Ruhe stricken und nebenbei gemütlich Kaffee trinken. Tipp: In verschiedenen Workshops wird im Seemannsgarn gemeinsam die Nadel geschwungen und ausgiebig geklönt.

Infos: Seemannsgarn, Reetwerder 2, 21029 Hamburg; Di+Do+Fr 10 bis 18 Uhr, Mi 10 bis 20 Uhr, Sa 10 bis 16 Uhr

3. Weil wir uns ohne schlechtes Gewissen im Hansa Filmstudio zurücklehnen können

Kuschelige rote Sessel, der Duft von frischem Popcorn, schummrige Beleuchtung und ein richtig guter Film: Wenn es draußen stürmt und regnet, lassen wir uns beim Kinobesuch gern für ein paar Stunden in eine andere Welt entführen. Das urige Hansa Filmstudio in Bergedorf ist ein Kino der alten Schule: "Klein, aber fein" trifft es wohl am besten. Und natürlich flimmert in den drei Sälen gerade im Herbst der eine oder andere schaurig-schöne Gruselstreifen über die Leinwand.

Infos: Hansa Filmstudio, Alte Holstenstraße 17–19, 21031 Hamburg

4. Weil das Restaurant November seinem Namen alle Ehre macht

Zu keiner Jahreszeit trifft dieser Name so gut zu wie im Herbst: Im Restaurant November in der Bergedorfer Straße läutet ihr einen kühlen Herbsttag beim üppigen Frühstück ein. Die große Holztheke und die dunkelroten Wände wirken zum Jahresende besonders warm und gemütlich. Nachmittags plauscht ihr über einem Tässchen Tee oder Kaffee, abends gibt es richtig gute Cocktails. Cheers!

Infos: Restaurant November, Bergedorfer Straße 125, 21049 Hamburg; Mo–Fr 9 bis 1 Uhr, Sa 9 bis 2 Uhr, So 10 bis 1 Uhr

5. Weil uns die Sauna im Bille-Bad zu keiner anderen Jahreszeit so gut tut

Draußen frischt der Herbstwind auf? In der Sauna-Landschaft im Bille-Bad wird euch schnell wieder warm. Neben der klassischen finnischen Sauna heizt euch die Medien-Sauna angenehm ein: Zu kuscheligen Temperaturen von 80 Grad gesellen sich in moderner Atmosphäre Licht und Klang. Die Event-Aufgüsse verwöhnen euch zusätzlich mit ätherischen Düften. Nach dem Saunieren lest ihr im Ruheraum ein gutes Buch, schließt kurz die Augen oder lasst den Blick ins Grüne schweifen.

Infos: Sauna Bille-Bad, Reetwerder 25, 21029 Hamburg; So–Mi 10 bis 22 Uhr, Do–Sa 10 bis 23 Uhr

6. Weil wir uns in der Kürbis-Scheune vor lauter Prachtexemplaren nicht entscheiden können

Ganz klar: Im Herbst hat der Kürbis seinen großen Auftritt. Spätestens zu Halloween schnitzen wir wilde Fratzen in die orangefarbenen Kerlchen, verarbeiten sie spaltenweise zu leckerem Ofengemüse und lassen uns cremige Süppchen schmecken. Zu einem ganz besonderen Erlebnis wird die Jagd auf den perfekten Halloween-Kürbis in der Kürbis-Scheune von Bauer Ohle in Worth. Wir geben zu, die kleine Gemeinde Worth liegt nicht mehr ganz in Bergedorf, aber die kurze Fahrzeit nehmen wir gern in Kauf. In der Scheune türmen sich unzählige Kürbisse in unterschiedlichsten Farben und Formen, die ihr direkt vor Ort zurechtschnitzen könnt. In diesem Sinne: Lasset das Pumpkin-Picking beginnen!

Infos: Kürbis-Scheune Worth, Dorfstraße 6, 21502 Worth; ab dem 14. September 2019 Di–So 9 bis 18 Uhr

7. Weil der Lichterglanz nirgendwo schöner ist als beim Waldhütten Weihnachtsmarkt

Wenn es Ende November so langsam auf Weihnachten zugeht, steigt im Haus Anna Elbe in den Vierlanden ein ganz besonderes Event: Am 30. November und 1. Dezember 2019 verwandeln Stefan und Tatiana Timmann ihre vier Waldhütten in ein glitzerndes Wunderland. Mit einem heißen Glühwein in der Hand schlendert ihr zwischen den Bäumen umher und bewundert in den schnuckeligen Hütten allerlei Handgemachtes: Von Taschen über Kissen, Karten und Holzarbeiten bis hin zu Pralinen und Kräutersalz ist alles dabei – ganz bestimmt auch das ein oder andere Weihnachtsgeschenk. Bei so viel Lichtern, Waffeln und heißem Apfelsaft wird uns spätestens jetzt ganz warm ums Herz.

Infos: Haus Anna Elbe, Altengammer Hauptdeich 82, 21039 Hamburg; Waldhütten Weihnachtsmarkt Sa 30.11.+So 1.12.2019 12 bis 18 Uhr

Neues aus Bergedorf

Wenn ihr wissen wollt, was sich im Viertel sonst so tut, dann solltet ihr mal unsere Bergedorf-Themenseite checken. Dort halten wir euch immer auf dem Laufenden.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.