(© Markus Contius )

Saubere Sache! Stadtputz-Aktion „Hamburg räumt auf!“ geht wieder los

Frühjahrsputz in Hamburg! Vom 22. bis zum 31. März 2019 werden wieder tausende Freiwillige für die Aktion "Hamburg räumt auf!" durch die Straßen und Parks ziehen und klar Schiff machen.

Die große Stadtputzaktion „Hamburg räumt auf“ wird auch in diesem Jahr wieder von der Stadtreinigung Hamburg organisiert. Startschuss ist am 22. März 2019. Bislang haben sich fast 74.800 Freiwillige in mehr als 980 Initiativen angemeldet, um unsere Stadt von herumliegendem Müll zu befreien. Eine Initiative muss übrigens kein Verein oder etwa eine Schule sein, ihr könnt euch auch als Privatpersonen zu einer Initiative zusammentun. Dann benötigt ihr nur noch einen kreative Namen, mit dem ihr euch anmeldet, und los geht's!

Hamburg räumt auf: 400 Preise zu gewinnen

Im Stadtteil-Ranking liegt Wilhelmsburg vorn: Hier haben sich mit 52 Anmeldungen die meisten Initiativen zusammengefunden. Es folgen Rahlstedt (49), Eimsbüttel (48), Bramfeld (43) und Langenhorn (39). Jede Initiative, die teilnimmt, kann auch in diesem Jahr wieder mehr als 400 Sach- und Erlebnispreise gewinnen, die von zahlreichen Unternehmen spendiert werden. Handschuhe und Müllsäcke bekommt ihr von der Stadtreinigung. Diese kümmert sich auch darum, dass der gesammelte Abfall abgeholt und fachgerecht entsorgt wird.

Joggen, Paddlen und dabei Müll einsammeln

Für die Läufer und Sportbegeisterten unter euch gibt es besondere Events im Rahmen von "Hamburg räumt auf!". Am 27. März ab 19 Uhr startet das große Plogging-Event im Stadtpark. Plogging ist ein Trend aus Schweden: Ihr lauft mit Müllbeuteln bewaffnet eure Runde und sammelt dabei Abfall ein. Wenn ihr leidenschaftliche Stand-up-Paddler seid, könnt ihr am 30. März um 12 Uhr zur Alsterwiese am Schwanenwik kommen (Treffpunkt: Skulptur "3 Männer im Boot"). Auf den Boards wird dann auch die Alster von Unrat befreit und frühlingsfit gemacht.

Auftakt in Eppendorf mit Umweltsenator Jens Kerstan

Zum Auftakt hat Umweltsenator Jens Kerstan zusammen mit Professor Dr. Rüdiger Siechau, Geschäftsführer der Stadtreinigung, und der Schulleiterin sowie Schülern der Grundschule Knauerstraße am 20. März 2019 Teile des Kellinghusenparks in Eppendorf geputzt. „Gerade bei der jüngeren Generation ist dieser Frühjahrsputz sehr beliebt“, sagte der Senator. „Viele Schulen und Kitas nehmen seit Jahren an dieser Aktion teil. Das stärkt das Bewusstsein der Kinder, mit unserer Umwelt achtsam umzugehen.“

Rüdiger Siechau, Geschäftsführer der Stadtreinigung, und Umweltsenator Jens Kerstan verteilen Caps (© HRA )

Anmeldungen sind noch bis zum 27. März möglich

Falls ihr noch bei der großen Aufräumaktion in der City mitmachen wollt, kein Problem! Noch bis zum 27. März könnt ihr euch anmelden – unter Hamburg räumt auf oder unter 040/25 76 25 73. Auf dem Anmeldeformular gebt ihr einfach den selbst gewählten Namen eurer Initiative an, das Sammelgebiet, den Termin und die Zahl der Teilnehmer.

Ehrenamt in Hamburg

Falls ihr euch noch bei weiteren Initiativen für eure Stadt engagieren wollt, aber noch nicht genau wisst, wo ihr anfangen sollt, haben wir eine Liste zum Thema Ehrenamt in Hamburg für euch zusammengestellt. Hier findet ihr fünf Vereine in der Hansestadt, die sich über eure Hilfe freuen.

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.