Unsplash / Shanna Camilleri )

"Greenpeace" lädt ein: Kleidertausch-Party im Goldbekhaus

Bye bye, Fast Fashion: Bei der Kleidertausch-Party im Goldbekhaus könnt ihr am 26. August neue Lieblingsteile ergattern – und das ganz ohne schlechtes Gewissen.

Fast jeder kennt das: Der Kleiderschrank ist voll und trotzdem findet ihr nichts Passendes zum Anziehen. Doch sich deshalb am Wochenende in der völlig überfüllten Innenstadt durch die Geschäfte kämpfen? Das muss nicht sein. Denn Greenpeace schmeißt am Sonntag, 26. August 2018, eine Kleidertausch-Party im Goldbekhaus in Winterhude. Die Regeln sind einfach: Jeder bringt sieben saubere, gut erhaltene Kleidungsstücke mit und tauscht sie gegen maximal sieben neue Lieblingsstücke ein. Neben Kleidung könnt ihr übrigens auch Schuhe, Schals und Accessoires mitbringen. Unterwäsche, Badebekleidung, Strumpfwaren und Heimtextilien lasst ihr allerdings lieber zu Hause.

Setzt ein Zeichen gegen die Fast-Fashion-Industrie

Zum Hintergrund der Tausch-Aktion: Jeder Deutsche kauft im Schnitt 60 Kleidungsstücke pro Jahr. Gleichzeitig wird 40 Prozent der Kleidung, die in unseren Kleiderschränken hängt, nie getragen. Dabei werden für viele Kleidungsstücke, die wir heute kaufen, Arbeiter ausgebeutet und die Umwelt verschmutzt. Greenpeace will mit der Kleidertausch-Party etwas dagegen tun und euch damit die Möglichkeit geben, neue Lieblingsteile zu ergattern und gleichzeitig ein Zeichen zu setzen gegen die Fast-Fashion-Industrie.

Wann? Sonntag, 26. August 2018 von 13 bis 17 Uhr
Wo? Goldbekhaus, Moorfuhrtweg 9, 22301 Hamburg
Wie viel? Eintritt frei

Noch mehr Lieblingsstücke ohne schlechtes Gewissen?

In Wandsbek findet ihr jede Menge grandiose Secondhand-Läden. In Eimsbüttel ist es außerdem super leicht ökologisch und fair einzukaufen und auch Ottensen hat so einige Läden zu bieten, für die Nachhaltigkeit kein Fremdwort ist.

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an deinem Hamburg

Jetzt anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.