(© Shutterstock/Gorodenkoff )

Ganz schön heimelig: 5 gemütliche Restaurants in Hamburg

Stimmengewirr, Hektik, Kommen und Gehen – einige Restaurants ähneln eher einer Bahnhofshalle. Manchmal soll sich das auswärtige Dinner aber so heimelig anfühlen, als wär's zuhause im eigenen Esszimmer. In diesen gemütlichen Hamburger Restaurants ist das kein Problem, denn der Coziness-Faktor ist hier verdammt hoch.

1. Ein gemütliches Restaurant in Hamburg-Neustadt: Zum Spätzle

Ist das schwäbisches Understatement? Denn das hübsche und gemütliche Hamburger Restaurant Zum Spätzle bezeichnet sich selbst als "Imbiss". Können wir nicht nachvollziehen! Denn rustikale Holzbänke mit vielen (Sitz-)Kissen, Omas Tischdeckchen, gedimmte Lampen und ein mit Lichterketten und Schleifen geschmückter Birkenzweig verbreiten Feelgood-Atmosphäre pur. Auch die offene Küche, bei der alles transparent zugeht, trägt ihren Teil dazu bei. Und dann das Essen! Köstliche Spätzle in diversen Variationen (Bratensoße, Käse, Linsen, Kraut, mit Hackbraten oder Wienerle), Maultaschen und Flädlesuppe kommen hier auf verzierten altmodischen Tellern auf den Tisch. Vieles davon kann auch vegan zubereitet werden. Zum Nachtisch gibt's anschließend Brownies, Himbeer- oder Apfelküchle – und die sind genauso süß wie diese kleine schwäbische Perle in der Neustadt.

Infos: Zum Spätzle, Wexstraße 31, 20355 Hamburg; täglich 12 bis 22 Uhr

2. KRUG: Urgemütliches Weinrestaurant auf St. Pauli

Kiez und gemütliches Restaurant in Hamburg geht nicht zusammen? Wenn ihr in die Paul-Roosen-Straße eintaucht schon! Am höchsten ist der Coziness-Faktor in der Straße wohl im Krug. Hierher könnt ihr euch sowohl zurückziehen, wenn ihr euch nur ein gutes Glas Vino genehmigen wollt, als auch, wenn der Magen richtig knurrt. Euch erwarten rustikale Gerichte von einer kleinen Speisekarte, die so gut klingen, dass man sich kaum entscheiden kann. Bei der großen Weinauswahl ist es ähnlich. Einig sind sich die meisten Gäste aber wohl in einem Punkt: Der Premium-Platz im Sommer ist der Zweiertisch auf einer Ente, die vor der mit Efeu bewachsenen Weinstube steht. Aber auch ein Tischchen am Fenster oder ein Platz an der Theke sind keineswegs zu verachten. Tipp: Zwischen 18 und 19 Uhr habt ihr gute Chancen, auch ohne Reservierung einen Tisch zu ergattern.

Infos: KRUG, Paul-Roosen-Straße 35, 22767 Hamburg; täglich ab 18 Uhr

3. Berta Emil Richard Schneider: Essen, trinken, versacken

Erst mit einem guten Essen eine Grundlage schaffen, dann im Anschluss mit Highballs an der Bar den Abend ausklingen lassen – oder erst richtig starten. Das Berta Emil Richard Schneider ist für solche Vorhaben der perfekte Ort. Optisch macht das Restaurant einiges her, mit holzverkleideten, mintgrünen Wänden, Tischen im Industrial-Look, goldenen Vasen mit Sukkulenten und Kerzenlicht. Zudem ist es lagetechnisch top: Denn die selbsternannte Schank- und Speisewirtschaft residiert super zentral mitten in der Schanze. Den Abend versüßen euch zum Beispiel fancy Lobster Rolls oder Chicken Waffles. Bei größerem Hunger könnt ihr bei einem deftigen Hirschgulasch oder Labskaus zugreifen. Wenn das kein Hamburger Soulfood mit Herz ist! Seit Neuestem bietet das Lokal auch herzhaftes Wochenend-Frühstück an, bei dem ihr bei Steak‘n‘Eggs, Eggs Benedict und Armen Rittern zulangt.

Infos: Berta Emil Richard Schneider, Kampstraße 25–27, 20357 Hamburg; Di–Fr 17 bis 1 Uhr, Sa 10 bis 1 Uhr, So 10 bis 16 Uhr

4. Wohlers: Restaurant mit Eckkneipen-Charme

Von außen sieht das Wohlers noch aus wie die sympathische Eckkneipe von nebenan. Von innen und kulinarisch wurde das Lokal allerdings vor etwa einem Jahr aufgehübscht. Petrolfarbene Wände, edles Holz und Altbau-Charme machen das Wohlers zu einem Wohlfühl-Ort, der nun auch einen Restaurantbetrieb mit deutsch-französischer Küche zu bieten hat. Egal, ob ihr euch für Käsespätzle, Ochsenbäckchen oder eine vegan gefüllte Aubergine entscheidet – die Preise sind fair und das Essen schmeckt. Im Außenbereich in direkter Nähe zum schönen Wohlerspark ist es in diesem Hamburger Restaurant übrigens auch ziemlich gemütlich.

Infos: Wohlers, Thadenstraße 148, 22767 Hamburg; Mo–Do 16 bis 1 Uhr, Fr+Sa 16 bis 2 Uhr, So 16 bis 0 Uhr

5. Das Dorf: Gemütliches Restaurant in Hamburg mit Schummerlicht im Souterrain

In diesem gemütlichen Restaurant in Hamburg-St. Georg zählen Gastfreundschaft und die Liebe zum Detail. Geht ihr eine Steintreppe hinunter, gelangt ihr in das urig-rustikal eingerichtete Lokal. Im Gastraum gibt es im Schummerlicht so einige Kleinigkeiten zu entdecken. Ein Grammofon, viele Wandbilder und sogar ein Klavier sorgen für kuschelige Stimmung. Auf der Speisekarte stehen Hamburger Originale wie Labskaus oder Pannfisch, aber auch Rinderroulade und Hirschgulasch. Hausmannskost at its best!

Infos: Das Dorf, Lange Reihe 39, 20099 Hamburg; täglich ab 18 Uhr

Gemütlich ist gut, romantisch ist besser? Romantische Restaurants in Hamburg

Ihr wollt den oder die Liebste mal wieder richtig schön zum Essen ausführen? Dann schaut doch mal auf unserer Liste mit den besten romantischsten Restaurants Hamburgs vorbei. Da werdet ihr sicher fündig!

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.