(© Shutterstock/Von Tonktiti )

Gekündigt: Deshalb muss das beliebte "Caféhaus" in Rahlstedt schließen

Trotz preisgekrönter Torten, ökologischem Energiekonzept und langer Kundenschlange am Wochenende: Das Caféhaus in der Rahlstedter Straße macht Ende Juni dicht. Der Grund dafür ist wirklich traurig...

Nur noch wenige Wochen und das Caféhaus in Rahlstedt ist Geschichte. Ein Schock für alle, die hier gern regelmäßig ihren frisch gerösteten Kaffee getrunken und sich durch das reichhaltige Angebot an Kuchen und Torten geschlemmt haben. Ganz nach dem Motto: Diäten machen keinen Sinn, solange es das Caféhaus gibt. Denn hier entstehen nicht nur zahlreiche Leckereien, die schon viele Preise gewonnen haben, hier wird auch auf den persönlichen Kontakt zum Kunden Wert gelegt.

Auf der Webseite des Caféhauses heißt es nun: "Schade … Uns wurde das Mietverhältnis gekündigt, leider müssen wir 'Das Caféhaus' schließen! Sehr gerne begrüßen wir Sie wie gewohnt bis zu unserem letzten Tag, dem 23. Juni 2019." Für den vielfach ausgezeichneten Handwerksbetrieb, der nächstes Jahr 30 geworden wäre, geht damit ein Kapitel zu Ende. Das bedauern nicht nur die Kunden, sondern am allermeisten Konditormeister Klaus Lange selbst.

Das Caféhaus: Rosenkrieg ist schuld an Schließung

Grund für die Kündigung ist ein Rosenkrieg zwischen Klaus Lange und seiner Ex-Frau Susanne, die 2016 ihre Koffer packte und aus dem gemeinsamen Haus auszog. Er führte seitdem den Betrieb allein und war Mieter des Caféhauses. Die Crux: Ihr gehören die Vermögenswerte. Als Eigentümerin der Immobilie hat sie nun von ihrem Kündigungsrecht Gebrauch gemacht. Klaus Lange muss also ausziehen – und mit ihm die beliebte Konditorei.

Seitdem die Kunden wissen, wie es um das Caféhaus steht, hat der Konditormeister viel Zuspruch und Unterstützung erhalten – unter anderem das Angebot eines Grundstückseigners, für ihn eine neue Konditorei zu bauen, in die er dann als Mieter einziehen könne. Das Problem: Selbst wenn es schnell ginge, würde es mindestens ein Jahr dauern. Zu lang! Es ist mehr als schade – nicht nur um diese kleine kulinarische Oase in Rahlstedt, sondern auch um das freundliche Team, die preisgekrönte Lübecker Nusstorte und den zertifizierten Bio-Kaffee. Doch wir sind sicher: Wir haben nicht zum letzten Mal von Klaus Lange gehört, denn wo ein Ende ist, da ist bekanntlich auch ein Anfang.

Infos: Das Caféhaus, Rahlstedter Straße 68, 22149 Hamburg; täglich 8.30 bis 18 Uhr

Weitere Tipps für Cafés in Hamburg

Glücklicherweise gibt es so viele Cafés in Hamburg, dass ihr nicht auf dem Trocknen sitzen werdet. Und da der Sommer jetzt in großen Schritten naht, empfehlen wir euch noch diese Adressen: Cafés zum draußen frühstücken in Hamburg. Wir von kiekmo wünschen euch einen guten Start in den Tag!

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.