Unsplash/Jens Thekkeveettil )

Für Hamburgs Jazz-Liebhaber: Jamsession im Birdland

Als die Gründer des Eimsbütteler Jazzclubs "Birdland" im Jahr 2013 in den Ruhestand gingen, war die Enttäuschung groß. Das Birdland galt in Hamburg für Musiker und Jazzfreunde über Jahrzehnte als Institution. Seit 2014 wird hier wieder gejammt - und zwar jeden Donnerstag bei einer offenen Jamsession.

Es dauerte etwas mehr als ein Jahr, bis sich die Söhne des Gründerehepaars Reichert dazu entschlossen, das Birdland mithilfe von zwei befreundeten Gastronomen zu übernehmen und den Kult-Club zurück ins Leben zu rufen. Die Tradition, die von Dieter und Heidi Reichert über 28 Jahre lang gepflegt wurde und zahlreiche große Namen auf die Bühne des urigen Jazzclubs geführt hat, wird seit Oktober 2014 von ihren Söhnen weitergeführt.

Ein Hauch von New Orleans weht durch Eimsbüttel

Mit der Jamsession, einem echten Klassiker des Hauses, ging es zur Neueröffnung wieder los. Seit nun fast vier Jahren wird wieder jeden Donnerstag ab 21 im Birdland gejammt.

Jede Woche eröffnet eine andere bekannte Band die Session – und das durchaus auch abseits des Jazz'. Wichtig ist den Betreibern dabei allerdings vor allem das hohe musikalische Niveau zu halten, für das das Birdland steht. Dabei sind nicht nur erfahrene Musiker, sondern auch Einsteiger herzlich willkommen!

Wann? 13. September, Einlass: 19.30 Uhr, Beginn: 21 Uhr
Wo? Birdland Hamburg, Gärtnerstraße 122
Preis: Der Eintritt ist kostenlos

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an Deinem Hamburg.

Jetzt anmelden
kiekmo

kiekmo

gratis in Deinem Appstore:

kiekmo im AppStore laden kiekmo bei GooglePlay laden