Unsplash / Leon Ephraïm )

Für ein gesundes Hamburg: Kommt jetzt die Zuckersteuer?

Übergewicht, Karies, Diabetes – ein zu hoher Zuckerkonsum kann negative gesundheitliche Folgen haben. Hamburgs Gesundheitssenatorin will jetzt dagegen angehen.

Das Ernährungsthema "Weniger Zucker" ist derzeit in aller Munde: Supermarktketten und Lebensmittelhersteller werben damit, manch ein Influencer versucht ganz auf Zucker zu verzichten und auch der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz bereitet der übermäßige Zuckerkonsum der Bürger Sorgen. Kaum verwunderlich: Der durchschnittliche Zuckerkonsum der Deutschen liegt bei 35 kg Zucker pro Jahr. Zahlen für eine empfohlene Verzehrmenge unterscheiden sich je nach Studie, doch sie alle empfehlen eine deutliche Reduktion. Denn Folgen eines zu hohen Zuckerkonsums sind wissenschaftlich nachgewiesen und reichen von Karies und Übergewicht bis hin zu Diabetes Typ II.

Maßnahmenkatalog gegen übermäßigen Zuckerkonsum

Die Hamburger Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz (BGV) will diesen ernährungsbedingten Problemen den Kampf ansagen. Sie will Maßnahmen für eine gesamtgesellschaftliche Strategie zur Zuckerreduktion in Deutschland entwickeln. Allen voran: Hamburgs Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks. Ihr reicht das Vorhaben der Bundesregierung, bei der Lebensmittelindustrie auf Selbstverpflichtung zu setzen, längst nicht mehr aus. Sie fordert Maßnahmen, wie verbindliche Reduktionsziele für Fertigessen und Getränke, eine Nährwertampel auf Lebensmittelverpackungen, ein Zuckerverbot für Babynahrung und eine Zuckersteuer. Eine höhere Besteuerung bei Tabak und Alkopops hätte – laut der Gesundheitssenatorin – in der Vergangenheit schließlich gezeigt, dass dadurch der Konsum reduziert werden kann.

Beschlossen ist bisher noch keine dieser Maßnahme. Ein Twitter-Post von Anfang Juni zeigt aber: Es wird weiter diskutiert werden. Die kiekmo-Redaktion hält euch selbstverständlich zu allen Politik-Themen auf dem Laufenden.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.