Unsplash / Jez Timms )

Frischekick gefällig? Die besten 10 Salatbars in Hamburg

Wenn die Temperaturen steigen, dann wird’s Zeit für die Extraportion Frische – am liebsten in Form eines leckeren Salates. Wo ihr die besten Salatbars in Hamburg findet, erfahrt ihr hier.

1. Feld’s Salat in Hamburg: Jeder so, wie er es mag

Hier könnt ihr aus den Vollen schöpfen und euch euren ganz persönlichen Lieblingssalat aus frischen Zutaten selbst zusammenstellen. Oder ihr wählt einfach einen Salat von der Karte, zum Beispiel den Halloumi mit Möhren Cranberries und Grillkäse. Besonders schön: Im Sommer könnt ihr hier euren Snack an der frischen Luft genießen und in der ruhigen Poolstraße dem Stadttrubel für ein paar Minuten entfliehen. Salat in Hamburg at its best!

Infos: Feld’s Salat, Poolstraße 34, 20355 Hamburg; Mo–Fr 8.30 bis 16 Uhr

2. Kaiserwetter: kaiserlicher Genuss

Wir können uns gar nicht entscheiden: Möchten wir lieber einen Salat mit Crispy Bacon, Hirtenkäse, Erdbeeren und gerösteten Sesam oder doch lieber einen Salat mit Avocado, Quinoa, Edamame, Zuckerschoten und Himbeeren? Bei Kaiserwetter habt ihr die leckere Qual der Wahl. Da helfen auch nicht die schönen Namen à la "Sommermärchen" und "Sonnenblume" dabei, die Auswahl einfacher zu machen. Deshalb kommt hier ein bisschen Entscheidungshilfe von uns: Das Himbeer-Balsamico-Dressing ist immer eine gute Wahl, denn es schmeckt zu wirklich jedem Salat!

Infos: Kaiserwetter, Brandstwiete 4, 20457 Hamburg; Mo–Fr 7 bis 16 Uhr

3. Green Lovers: Diese Salate in Hamburgs HafenCity sind zum Verlieben

Green Lovers lässt das Herz jedes Salatliebhabers höher schlagen, so viel ist klar! Denn hier gibt es wunderbare Kreationen aus Falafel, Hummus und Hirtenkäse oder auch Granatapfel, Chia-Samen und saisonalem Obst. Wer auf der Suche nach Abwechslung ist und sich abseits vom Üblichen durch die Salatbar in Hamburgs-HafenCity probieren möchte, ist also definitiv richtig bei Green Lovers.

Infos: Green Lovers, Am Kaiserkai 65, 20457 Hamburg; Mo–Fr 11.30 bis 15 Uhr

4. Dean und David: Für jedes Salätchen ein Lädchen

Genuss hoch sieben! Dean und David erfrischt uns den Gaumen gleich mit sieben Läden in ganz Hamburg. Zugegeben: Die Standorte laden nicht immer zum Verweilen ein. Wer möchte schon gerne mitten im Hauptbahnhof sitzen, während er seinen Salat genießt? Aber keine Sorge, ihr könnt euch euren Lieblingssalat von Dean und David auch einfach nach Hause oder ins Büro liefern lassen. Oder ihr nehmt ihn einfach to go. So oder so: Die Salatbar begeistert mit Geschmacksexplosionen wie Surf & Turf mit Riesengarnelen und gegrillten Rinderstreifen oder mit Paris, einem Salat mit französischem Ziegenkäse, Walnüssen und Weintrauben. Yammi!

Infos: Dean und David, Scheel-Plessen-Str. 17, 22765 Hamburg, Mo–Fr 6 bis 21 Uhr, Sa+So 8 bis 21 Uhr

5. Salate bei Hamburgs Green Papaya: Frische satt!

Papaya, Mango, Glasnudel – die Auswahl an Salaten in Hamburgs Green Papaya ist groß. Und lecker! Hier bekommt ihr Frische pur auf den Teller und werdet außerdem dank der großzügigen Portionen auf jeden Fall satt. Das Green Papaya empfängt euch in Altona, in der Neustadt und in Eimsbüttel. Extra-Tipp: Probiert unbedingt die Sommerrollen aus Reispapier als Alternative zu den gewöhnlichen Sushi. Die Röllchen gehören zwar nicht in die Kategorie Salat, aber sie hätten definitiv einen Platz auf der Liste für das beste Sushi in Hamburg verdient! Also bestellt euch doch einfach ein, zwei oder drei zu eurem Salat dazu.

Infos: Green Papaya, Osterstraße 173, 20255 Hamburg; täglich 12 bis 23 Uhr

6. Rock Our Kitchen: Dieser Salat rockt

Hach, schon beim Gedanken an die leckeren Salate von Rock Our Kitchen schweben wir im siebten Genuss-Himmel. Ihr habt die Kreationen dieser Salatbar noch nicht probiert? Dann solltet ihr das schnell nachholen. Hier werden euch nämlich ganz wunderbare Salatvariationen aufgetischt. Beispiel gefällig? Bitte sehr: Truffle Garden mit Römersalat, Rucola, Grana Padano Käse, Tomaten, geröstete Haselnüsse und einem Kartoffel-Trüffel-Dressing. Müssen wir noch mehr sagen?

Infos: Rock Our Kitchen, Grindelhof 87, 20146 Hamburg, Di–Do 12 bis 14.30 und 18 bis 22 Uhr, Fr 12 bis 14.30 und 17 bis 23 Uhr, Sa 13 bis 23 Uhr, So 17 bis 21 Uhr

7. Stadt-Salat in Hamburg: Frischekick to go

Selbst im Sommer kann hierzulande das Wetter mal ein wenig schwächeln. Wenn das der Fall ist (oder wenn ihr einfach nur keine Lust habt, euch auf den Weg zu machen), dann könnt ihr euch ganz einfach von Stadt-Salat beliefern lassen. Dabei könnt ihr aus leichten Salaten, beispielweise mit Wassermelone und Schafkäse, oder aber aus kräftigen Kreationen wie Kichererbse mit Hummus und Granatapfel wählen. Plus: Die Verpackungen sind nachhaltig, die Salate des Hamburger Lokals werden per Rad geliefert und sie kommen ohne Zusatzstoffe aus. Fazit: top!

Infos: Stadt-Salat, Mo–Fr 11.30 bis 14 Uhr und 17.30 bis 20.30, Sa+So 17.30 bis 20.30 Uhr

8. Moraba: Klassisch gut

Ausgefallene Kreationen findet ihr in der Moraba nicht, aber das macht nichts. Denn auch klassische Salate können super schmecken, wie der Laden auf der Schanze beweist. So verwandelt sich beispielsweise der Salat mit Avocado und Hähnchen dank des leckeren Balsamico-Dressings in einen wahren Gaumenschmaus. Was sonst noch für die Moraba spricht? Die Lage, denn hier könnt ihr draußen sitzen, die Schanze genießen und die Leute an euch vorbei flanieren lassen.

Ihr wollt noch mehr Outdoor-Dinner? Dann schaut euch auf unserer Liste für Restaurants mit Terrasse in Altona um.

Infos: Moraba, Susannenstraße 6, 20357 Hamburg; Mo–Fr 8 bis 24 Uhr, Sa 8 bis 2 Uhr, So 9 bis 24 Uhr

9. Vapiano: So, wie es euch schmeckt

Das Vapiano überzeugt immer wieder mit leckeren und frischen Gerichten – und mit seiner Salatbar. Die Kreationen auf der Karte sind schon super, aber sie alle können noch durch zusätzliche Zutaten wie Büffelmozzarella, geräuchertem Lachs oder Rinderfilet ergänzt werden. So könnt ihr euch ganz nach eurem Geschmack euren eigenen Lieblingssalat zusammenstellen. Frische und Genuss garantiert!

Infos: Vapiano, Bergedorfer Str. 131/135, 21029 Hamburg; Mo–Do 11 bis 23 Uhr, Fr+Sa 11 bis 24 Uhr, So 12 bis 22 Uhr

10. Spiesserei: Salat für Hamburger, die das gewisse Extra wollen

Eigentlich ist die Spiesserei für seine, nun ja, Spieße bekannt. Ob mit Fisch, Fleisch oder Gemüse – die kleinen Gerichte auf Holzstäbchen sind einfach super lecker. Ebenso wie die Salate in Hamburgs Spiesserei. Hier gibt es Caesar Salat mit zwei Hähnchenspießen oder auch einen Ziegenkäse-Salat mit Honig und Mandeln garniert. Und wo ihr schon mal hier seid, könnt ihr euch ja vielleicht auch noch das ein oder andere Spießchen gönnen...

Infos: Spiesserei, Grindelallee 32, 20146 Hamburg: Mo–Sa 11.30 bis 22.30 Uhr

Wirkt auch erfrischend: Eisdielen in Hamburg

Wem der Sinn eher nach etwas Süßem steht, der zieht den Nachtisch einfach vor. Zum Glück wissen wir, wo es die besten Eisdielen in Hamburg gibt – schaut mal rein!

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.