(© Mu Productions )

Film trifft Musik: Reeperbahn Festival zu Gast im Abaton Kino

Das Abaton wird zum Spielort für das anstehende Reeperbahn Festival: Vom 18. bis 22. September werden hier zehn themenbezogene und absolut sehenswerte Filme gezeigt. Einer davon ist die Dokumentation "Desolation Center".

Der Film "Desolation Center" erzählt die Geschichte, wie Punk-Happenings in der südkalifornischen Wüste die Vorlage für heutige Riesenevents wie das "Burning Man", das "Lollapalooza" oder auch das "Coachella Festival" lieferten.

Regisseur Stuart Swezey widmet sich dabei einem Festival, das 1983 Bands wie "Sonic Youth" und die deutsche Band "Einstürzende Neubauten" in die Mojave-Wüste führte. Ein paar Busse von Neugierigen verließen damals die Großstadt, um sich sich für wenige Tage in einer Wüstenutopie neu zu erfinden. Das Ganze nannte sich "Desolation Center".

Filmischer Rahmen für Hamburgs Riesen-Festival

Diese kleinen, garantiert unfeinen Festivals in der Wüste von Kalifornien wurden die Vorläufer von Riesen-Events wie dem heutigen "Burning Man". In "Desolation Center" vermittelt Erzählkünstler Stuart Swezey mit viel Archiv-Material das spezielle Gefühl der 1980er. Die Dokumentation bietet einen perfekten filmischen Rahmen für das Reeperbahn Festival 2018 und ist ein absolutes Muss für Hamburgs Musik-Liebhaber.

Wann? Mittwoch, 19. September, 22.30 Uhr
Wo? Abaton-Kino, Allende-Platz 3
Preis: 6,50 Euro / Freie Platzwahl
Infos: Hier findet ihr alles zum Filmprogramm im Rahmen des Reeperbahn Festivals 2018

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an deinem Hamburg

Jetzt anmelden

Weitere Artikel aus Deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit Ihrer Stadt, Ihrem Viertel, Ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.