(© Frank Meyer )

Tim Mälzer und Co.: 10 Fernsehköche aus Hamburg

Hamburgs Gourmetszene ist nicht nur vielfältig, sondern hat auch viele Koch-Stars zu bieten. Das Who's Who der Hamburger Fernsehköche.

1. Tim Mälzer

Der "Küchenbulle", wie er sich selbst nennt, ist gefühlt der Vater der Hamburger TV-Köche. Seit 2003 ist er bereits kochlöffelschwingend auf der Mattscheibe zu sehen, damals mit "Schmeckt nicht, gibt's nicht". Es folgten "Born to Cook", "Kochen bei Kerner", "Tim Mälzer kocht!". Aktuell tritt er bei "Kitchen Impossible" (Vox) gegen andere Profis im Koch-Duell an. Dazu diverse Magazine, Bücher, Gastauftritte, Promo-Aktionen. In Hamburg betreibt Tim Mälzer zwei Restaurants, die Bullerei und Die gute Botschaft.

2. Christian Rach

"Rach, der Restauranttester" – mit dieser RTL-Show kam der große TV-Durchbruch für Koch Christian Rach. Urprünglich kochte er, um sich sein Mathematik- und Philosophie-Studium zu finanzieren. Die Leidenschaft fürs Brutzeln siegte und Rach brach sein Studium ab, um in Frankreich und Wien noch besser kochen zu lernen. Gute Entscheidung: Zurück in Hamburg eröffnete er 1986 in Altona das Leopold , drei Jahre später das Tafelhaus, das unter anderem jährlich einen Michelin-Stern erhielt (geschlossen seit 2011). Weitere Restaurants Rachs: Engel mit Imbiss Luzifer, Darling Harbour (2001 bis 2004), Rach und Ritchy. Seit 2019 ist er mit der Fernsehserie "Gewusst wie: Rachs 5-Euro-Küche" (health tv) zu sehen.

3. Steffen Henssler

Der kochende Tausendsassa eröffnet gefühlt jeden Monat ein neues Restaurant in Hamburg – bislang sind es das Go by Steffen Henssler, das Ahoi by Steffen Henssler, das Ono, das Henssler Henssler und – gemeinsam mit Ex-Fußballer Marcell Jansen – das Kinneloa in der Europa Passage. In letzterem gibt's kalifornisches Streetfood, in den anderen eher asiatisch Angehauchtes. Die Liste seiner TV-Shows und -Auftritte ist ellenlang, von "Hensslers Küche" über "Die Küchenschlacht" und "Topfgeldjäger" bis hin zu "Schlag den Henssler".

4. Cornelia Poletto

Das Huhn im Korb – Cornelia Poletto ist eine der ganz wenigen Frauen unter den Sterneköchen. Ihr erstes Restaurant Poletto musste 2010 schließen, weil das Haus verkauft wurde. Nur wenige Meter weiter eröffnete sie dann 2011 ihren eigenen Feinkostladen mit Restaurant, zwei Jahre später folgte die eigene Kochschule. Für alle, die auf Genuss und Action stehen: In Polettos Palazzo werden Kochkunst und Akrobatik miteinander verbunden. Im Fernsehen war und ist die Hanseatin regelmäßig zu sehen, zum Beispiel bei den "Topfgeldjägern", "Lanz kocht", "Die Küchenschlacht" oder "The Taste".

5. Nils Egtermeyer

Nils Egtermeyers zweite Heimat ist Mallorca – und dementsprechend mediterran ist seine kreative Küche. Von 2012 bis 16 war er Küchenchef des Jellyfish, 2014 drehte er für RTL 150 Folgen der "Kochprofis". Heute ist er auf der ganzen Welt unterwegs und kocht für VIPs.

6. Frank Brüdigam

Er hat schon für Lady Di im Kensington Park Hotel in London gekocht – und im Fernsehen bei "Mein Lokal, dein Lokal": Frank Brüdigam. Seinen Herzenswunsch des eigenen Restaurants hat er sich in Hamburg mit dem Brüdigams erfüllt, jenem Lokal im Trödel-Look, in dem es gehobene Küche mit Einflüssen aus aller Welt gibt. Es ist eines von 5 Restaurants im Eppendorfer Weg, die ihr unbedingt kennen solltet.

7. Ali Güngörmüş

Ali Güngörmüş hat für sein Restaurant Le Canard Nouveau einen Michelin-Stern erhalten. Im TV ist er regelmäßig zu Gast, zum Beispiel bei "Die Küchenschlacht", "Lanz kocht", "Grill den Henssler" oder auch "Kitchen Impossible".

8. Thomas Sampl

Regional, saisonal, gesund und lecker: Dafür steht Thomas Sampl, ehemaliger Küchenchef im Vlet und der Oberhafenkantine. Er kauft besonders gerne auf Wochenmärkten ein – und entwickelte deshalb folgerichtig das Konzept für die Hobenköök, halb Markthalle, halb Restaurant. Da gute Ernährung ebenso wichtig wie lernbar ist, engagiert er sich auch stark in Sachen Kinderkochkurse, zum Beispiel in Schulen. Im Fernsehen zeigt er zum Beispiel bei dem Gesundheitsmagazin "NDR Visite" gesunde Rezepte unter dem Motto "Simpel mit Sampl".

9. Karlheinz Hauser

Er hat zwei Michelinsterne, vier Diamanten im Varta-Führer, 10-Luxuspunkte in "Marcellino's Restaurant-Report" und 4 Fs in "Der Feinschmecker" – mit seinen Auszeichnungen kann sich Karlheinz Hauser vermutlich sein Esszimmer tapezieren. Auch "Gault & Millaut" zählte ihn 2018 zu den besten Köchen Hamburgs. Im Fernsehen ist er deshalb gern gesehener Gast, zum Beispiel bei "The Taste", "Die Küchenschlacht" oder auch seit 2008 beim ARD Buffet. Falls ihr nicht nur zugucken, sondern selbst probieren wollt: Auf dem Blankeneser Süllberg hat Karlheinz Hauser mehrere Restaurants für unterschiedliche Geschmäcker und Geldbeutel.

10. Harry Schulz

Es muss ja nicht immer Sterneküche sein. Das beweist Harry Schulz. Er gründete den Hamburger Kult-Imbiss Lütt'n Grill und schreckt im TV als Imbisstester für das Sat 1-Frühstücksfernsehen auch vor skurrilen Gerichten nicht zurück.

Die besten Restaurants in Hamburg

Promi-Köche schön und gut, aber jetzt knurr euch der Magen? Schaut doch mal hier und lasst euch von den besten Restaurants in Hamburg inspirieren.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.