Unsplash / Dallas Kwok )

Fahrradverleih Hamburg: Gutes Rad muss nicht teuer sein

Einen guten Fahrradverleih in Hamburg zu finden ist gar nicht so einfach, schließlich gibt es hier einfach so viele. Wir zeigen euch, wo ihr gut und günstig an einen Drahtesel kommt, um die Stadt zu erobern.

1. StadtRAD: Die mit dem roten Rad

Jeder Hamburger kennt sie, jedem Touristen dürften sie spätestens nach einem Tag in der Stadt auffallen: die roten StadtRAD-Fahrräder. Offiziell gilt StadtRAD als das erfolgreichste Fahrradverleihsystem Deutschlands. Mit 2.600 neuen Rädern an 220 Stationen, die im gesamten Stadtgebiet verteilt sind, bekommt man so gut wie immer einen fahrbaren Untersatz, wenn man ihn grad braucht. Seit kurzem haben sie sogar Lastenräder mit im Angebot. Und in den kommenden Jahren soll weiter aufgerüstet werden.

Preise: Die Jahresgebühr beträgt 5 Euro. Die erste halbe Stunde StadtRAD ist für Nutzer kostenlos. Ab der 31. Minute fällt eine Leihgebühr von zehn Cent pro Minute an. Acht Cent pro Minute zahlen HVV-Abokarteninhaber und BahnCard-Kunden.

Infos: Es gibt zahlreiche Standorte in der gesamten Stadt. Wo erfahrt ihr auf der Stadtrad-Website oder in der App. Die Rückgabe der klassischen Bikes ist an jeder beliebigen Station möglich. Nur die Lastenräder müssen zu ihrer ursprünglichen Station zurückgebracht werden.

2. Zweiradperle: Hamburg anders erfahren

City-Bikes, Cruiser, Tourenräder, Kinderräder, Mountainbikes, Rennräder, Tandems, E-Bikes – beim Angebot von Zweiradperle ist wirklich für jeden etwas dabei. Und weil Sicherheit im Straßenverkehr immer vorgeht, kann hier jeder, der mag, kostenlos einen Fahrradhelm dazuleihen. Für Touristen besonders schön: die geführten und verschiedenen Themen-Fahrradtouren durch Hamburg. So erfahrt ihr die Stadt mal ganz anders als in den typischen Touri-Bussen.

Preise: Ab 15 Euro pro Tag

Infos: Zweiradperle Hamburg, Altstädter Straße 3-7, 20095 Hamburg; Mo–So 10 bis 18 Uhr

3. Klara: Kostenlose Lastenräder

Lastenräder liegen absolut im Trend – vor allem in Städten wie Hamburg, wo die Parkplatzsuche mit dem Auto am Ende schon mal länger dauern kann, als die Fahrt an sich. Kaum verwunderlich, denn mit den meisten Lastenrädern kann man mehr transportieren als man anfangs vielleicht dachte. Große Einkäufe, Ausflüge, Geburtstage im Park, für all diese Dinge eignet sich ein Lastenrad ganz besonders gut. Denn wer hat schon Lust, tausende Tüten zu schleppen und sich damit in die Bahn zu quetschen? Zahlen müsst ihr dafür nichts. Denn Klara ist ein Projekt des ADFC Hamburg, hinter dem die acht fahrradbegeisterten Hamburger Carola, Holger, Lukas, Nicolai, Ole, Ralph, Timo und Alex stecken. Möglich gemacht wird Klara durch zahlreiche Unterstützer und Spenden.

Preise: Klara ist kostenlos. Spenden erwünscht.

Infos: Abholorte und Reservierung der Fahrräder über die Klara-Website.

Volker Hämmerling, Hamburg )

4. Hamburg City Cycles: Für jeden Plan das richtige Fahrrad

Bei Hamburg City Cycles bekommt jeder das Fahrrad, das zu ihm und seinen Plänen passt. Von Citybikes und Allrounder-Trekkingbikes über Tandems und Kinderfahrräder bis hin zu E-Bikes und Lastenrädern findet man hier alles. Schlösser, Körbe und Fahrradhelme gibt’s auf Wunsch kostenlos dazu. Und damit ihr sichergehen könnt, dass euer Wunschfahrrad auch verfügbar ist, könnt ihr es ganz einfach vorab online mieten. Auch geführte Stadt-Fahrradtouren bietet euch Hamburg City Cycles an.

Preise: Ab 15 Euro pro Tag

Infos: Hamburg City Cycles, Bernhard-Nocht-Straße 89-90, 20359 Hamburg; Mo–So 10 bis 18 Uhr

5. Swapfiets: Das Fahrrad-Abo

Nichts für Touristen, dafür aber für alle Städter, die lieber leihen statt kaufen: Swapfiets. Ab Ende Juli 2019 sollen die Fahrräder des niederländischen Start-ups Swapfiets auf Hamburgs Straßen zu sehen sein. Hier leiht ihr nicht einfach ein Rad für einen Tag, sondern schließt ein monatliches Abo ab. Das Fahrrad bekommt ihr nach Hause geliefert. Und falls es mal kaputt ist, wird es innerhalb eines Tages durch ein funktionierendes ausgetauscht. Das Abo ist monatlich kündbar.

Preise: Für 17,50 Euro pro Monat (Startpreis, später 19,50 Euro).

Infos: Alle Infos findet ihr auf der Website von Swapfiets.

Wer jetzt noch auf der Suche nach dem richtigen Fahrrad-Motivations-Soundrack ist, sollte sich die Hamburger Fahrrad-Hymne anhören, die der Senat in Auftrag gegeben hat.

Und allen, denen das irgendwie zu komisch vorkommt: Nehmt den hier. Bitteschön. Gern geschehen.

Ausflüge in und um Hamburg

Ihr wollt am Wochenende raus aus der Stadt? Bestenfalls sogar mit dem Rad? Dann schaut doch mal auf unserer Themenseite für Ausflugsziele in Hamburg vorbei. Wir hatten da zum Beispiel 6 Tipps für einen tollen Tag im Jenfelder Moorpark.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.