kiekmo )

Fahrrad-Diebstahl in Hamburg: Hier werden die meisten Räder geklaut

Keine drei Minuten brauchen Diebe im Durchschnitt, um ein Rad zu knacken. Wo in Hamburg die meisten Fahrräder geklaut werden, lest ihr hier.

Auf Nimmerwiedersehen, Drahtesel! Fast jedem Fahrradfahrer in Hamburg ist das geliebte Fortbewegungsmittel schon einmal geklaut worden. Allein letztes Jahr wurden 13.718 Diebstähle erfasst. Die Aufklärungsquote ist mit 3,3 Prozent allerdings sehr gering. Da lohnt es sich, die Hochburgen der entführten Fahrräder zu kennen.

Diese 10 Stadtteile sind besonders gefährdet

Hättet ihr's gedacht? Im Stadtteil Eimsbüttel fristet euer Fahrrad ein besonders gefährdetes Dasein. Im letzten Jahr wurden dort 754 Räder gestohlen – und nur 19 Fälle davon wurden aufgeklärt. Das hat die CDU-Fraktion mit einer Kleinen Anfrage an den Senat herausgefunden und die Ergebnisse veröffentlicht. Es folgen St. Pauli (633), Altona-Altstadt (584), Ottensen (515), Winterhude (500), St. Georg (496), Altona-Nord (454), Rahlstedt (392), Neustadt (391) und Altstadt (386).

Das könnt ihr tun, um euch zu schützen

Im Schnitt brauchen Diebe knapp drei Minuten, um ein Rad zu knacken. Heißt: Gerade am Schloss solltet ihr auf keinen Fall sparen, wenn euch euer Bike lieb ist. Am sichersten fahrt ihr mit gleich zwei hochwertigen Fahrradschlössern unterschiedlicher Bauart.

Außerdem könnt ihr den Dieben ihr Handwerk durch das Parken in speziellen Fahrradabstellanlagen erschweren. 13 Anlagen gibt es bereits an Haltestellen des HVV, beispielsweise an der U-Bahnstation Hoheluft. Weitere zehn werden aktuell gebaut, darunter die Radstation Kellinghusenstraße. 36 sind in Planung und an etwa 100 Standorten stehen außerdem Fahrradboxen und Sammelschließanlagen für euch bereit.

Hilfreich, um einen Fall aufzuklären, ist auch die Codierung: Auf der Website der Polizei Hamburg findet ihr eine Übersicht von Händlern, die Termine zur Kennzeichnung anbieten. Selbst wenn die Diebe die Nummer abschleifen: In einigen Fällen kann die Polizei diese anhand von spezieller Kriminaltechnik erneut sichtbar machen.

Fahrrad schon wieder geklaut? Probiert es mal mit StadtRAD oder Carsharing in Hamburg!

Falls euch trotz aller Sicherheitsvorkehrungen schon wieder ein geliebtes Fahrrad geklaut wurde, ihr aber nicht in ein neues investieren wollt oder könnt, haben wir hier ein paar Ausleih-Alternativen für euch: StadtRAD Hamburg zum Beispiel hat ordentlich umgerüstet und die Fahrradflotte aufgestockt. Von zwei auf vier Räder wechseln ist auch kein Problem: Carsharing in Hamburg funktioniert einwandfrei.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.

Cookie-Einstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, diese Website und eure Erfahrung zu verbessern sowie Marketing zu betreiben. Mehr Infos findet ihr in der Datenschutzerklärung.