(© Shutterstock/Robert Kneschke )

Engel gesucht: Diese 5 Projekte in Harburg brauchen eure Unterstützung

Dieses Weihnachten möchtet ihr nicht auf materielle Geschenke setzen, sondern lieber eure Zeit investieren und etwas zurückgeben? Super Idee! Diese 5 Projekte in Harburg suchen noch nach ehrenamtlichen Helfern.

1. Für Hobby-Historiker: Begleiter der Stolpersteinrundgänge

Sind euch beim Schlendern durch Harburg schon mal in den Gehweg eingelassene Messingplatten aufgefallen? Dahinter steckt das Projekt "Stolpersteine", das an Menschen erinnern soll, die während des Nationalsozialismus ums Leben kamen. Über 200 dieser Platten, mit eingravierten Namen und Lebensdaten der Opfer, sind in Harburg und der Region Süderelbe zu finden. Die Initiative "Gedenken in Harburg" bietet Stadtteilrundgänge zu diesen Stolpersteinen an und sucht dafür einmal im Monat für zwei bis drei Stunden Ehrenamtliche als Begleitung. Historische Grundkenntnisse sowie Ortskenntnisse sind für dieses Ehrenamt wünschenswert, jedoch nicht zwingend notwendig.

Infos: Initiative Gedenken in Harburg, Haus der Kirche, Hölertwiete 5, 21073 Hamburg, E-Mail: info@gedenken-in-harburg.de

2. Für Buchliebhaber: Bücherpate in der elbzwerge Kita

Spannende Abenteuer und märchenhafte Figuren: Bücher eröffnen schon den Kleinsten den Zugang zu einer fantasievollen Welt. Wer Nachwuchs-Leseratten Bücher im Old-School-Style (analog und haptisch) näherbringen möchte, kann sich als Bücherpate in der Elbzwerge Kita in Heimfeld bewerben. Dort habt ihr die Möglichkeit einmal die Woche eine Vorlesestunde für die Kinder zu gestalten und bei ihnen die Lust am Lesen zu wecken.

Infos: elbzwerge Kita, Villa Lengemann, Blohmstraße 22, 21079 Hamburg, Ansprechpartnerin Maryam Zayani, Telefon: 040 5589 0990

3. Für Schleckermäuler: Aktiv Frühstücker für das Haus Eckel

Das Frühstück ist für euch die wichtigste Mahlzeit des Tages? Dann werdet ihr euch für dieses Ehrenamt begeistern: Als Aktiv Frühstücker dürft ihr mit rüstigen Senioren dreimal wöchentlich in Ruhe schlemmen. Die Gruppe, die sich montags, mittwochs und donnerstags von 8.15 bis 11.15 Uhr trifft, besteht aus acht Männern und Frauen mit geistiger Behinderung, die im Haus Eckel leben und ihr Leben mithilfe individueller Assistenz so selbstbestimmt wie möglich gestalten.

Infos: Stiftung Gute-Tat Hamburg, Haus Eckel, Vaenser Dorfstraße 47, 21244 Hamburg, Ansprechpartnerin Christiane Kalweit, Telefon: 040 35737400, E-Mail: c.kalweit@gute-tat.de

4. Für Gartenprofis: Beete anlegen in der Erstaufnahmeeinrichtung Harburg

In den Wohnunterkünften der Einrichtung "fördern und wohnen" können Obdachlose, Flüchtlinge, Asylbewerber und Senioren eine Bleibe auf Zeit finden. Die Erstaufnahmeeinrichtung in Harburg will nun ein neues Projekt ins Leben rufen und sucht dafür engagierte Mitarbeiter, vorzugsweise mit Grünem Daumen: in dem großzügigen Gartenbereich, der bislang ungenutzt ist, sollen Blumen- und Gemüsebeete entstehen, um die sich die Bewohner kümmern können.

Infos: fördern und wohnen, Erstaufnahme Harburg, Harburger Poststraße 1, 21079 Hamburg, Ansprechpartnerin Swenja Bach, Grüner Deich 17, 20097 Hamburg, Telefon: 040 428 35 37 64

5. Für Tüftler: Handwerkeln im Repair Café

Ihr möchtet kaputten Gebrauchsgegenständen eine zweite Chance geben und den Besitzern ein Lächeln ins Gesicht zaubern? Dann meldet euch ratzfatz zum Dienst im Repair Café Hamburg-Harburg. Hier werden kaputte Elektrogeräte, Fahrräder, Möbel und vieles mehr von ehrenamtlichen Mitarbeitern kostenlos wieder funktionsfähig gemacht, anstatt auf den Müll zu wandern. Das fördert nicht nur die Nachhaltigkeit in Hamburg, sondern bringt auch Menschen aus der Nachbarschaft in Kontakt. Einfach toll!

Infos: Repair Café, Außenmühlenweg 10B, 21073 Hamburg, Ansprechpartnerin Barbara Dittmer, Telefon: 49 4105 8590749, E-Mail: info@repaircafe-harburg.de

Noch mehr Ehrenämter in Hamburg

Wer seine Zeit gern in etwas Sinnvolles investieren möchte, findet in diesen gemeinnützigen Vereinen in Hamburg noch ein Ehrenamt.

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.