(© Mirjam Rüscher )

Eisliebe in Ottensen: Das beste Eis im Viertel?

Es sind nicht einmal 10 Grad. Und doch drängeln sich die Menschen in den kleinen Laden in der Querstraße am Ende der Ottenser Hauptstraße. Endlich hat die "Eisliebe" wieder geöffnet!

Vanille, Schoko, Blutorange – eine Kugel nach der nächsten wandert über den vermutlich kleinsten Eis-Tresen Hamburgs. "Sobald es auch nur etwas wärmer ist und die Sonne scheint, kommen die Leute", sagt Julia Tarazi. Sie ist die Chefin der Eisliebe in Ottensen. Seit drei Jahren führt sie das Geschäft gemeinsam mit ihrem Mann.

Verliebt in Eis: Eisliebe-Chefin Julia Tarazi. (© Mirjam Rüscher )

Zwölf Jahre hat sie vorher schon dort gearbeitet. "Es fing als Nebenjob an. Eigentlich habe ich Produktdesign studiert", erzählt die 36-Jährige. Irgendwann brach sie das Studium ab und machte eine Ausbildung zur Speiseeisherstellerin bei Eisliebe. Hier wird alles selbstgemacht. Die Fruchtsoßen, der Krokant und natürlich jede einzelne Eissorte werden in der kleinen Küche im hinteren Ladenbereich hergestellt. "Wir haben täglich zwölf Sorten Eis, zwei Sorten wechseln immer", sagt Julia.

Im Idealfall ist bei uns kein Eis älter als eine Nacht

Für mehr hat sie im Tresen keinen Platz und für mehr reichen die Kapazitäten in ihrer Küche auch nicht. Aber das stört die Eisliebe-Chefin nicht, ganz im Gegenteil. Sie und ihr Mann setzen auf Qualität. "Wir wollen möglichst frisch verkaufen. Im Idealfall ist bei uns kein Eis älter als eine Nacht", erzählt Julia. Jeden Tag wird in der kleinen Küche Eis hergestellt. Wie viel, das richtet sich ganz danach, was die Wetter-App sagt. "Diese App ist unser bester Freund", sagt Julia und lacht.

Die 36-Jährige wirkt entspannt. Im Laden ist es zwar trubelig, aber die Eissaison hat gerade erst begonnen. Und hinter Julia Tarazi liegen drei Monate Urlaub. Ihr Mann und sie waren in den USA, in Japan und in Thailand. Erholen und Krafttanken für das, was kommt: Sieben-Tage-Wochen von Anfang März bis Ende Oktober. "Wir versuchen zwar nicht jeden Tag zu arbeiten, aber man ist immer auf Abruf und irgendwas ist eigentlich immer." Julia stört das nicht, sie geht gern zur Arbeit.

Reead )

Eis herstellen und Eis essen, das gehört für sie zusammen. Eisliebe, der Name ist bei ihr Programm. Sie kann immer noch jeden Tag Eis essen. Welche Sorten sie am liebsten mag? "Die bessere Frage ist, welche ich nicht so gern mag. Zu Pfefferminz und Amarena-Kirsche kann ich auch gut nein sagen. Aber sonst mag ich eigentlich alle Sorten gern." Und das sind mittlerweile immerhin 70 bis 80 Stück.

Neue Kreationen entwickelt das Team in der kleinen Küche. Gerade experimentiert Julia Tarazi an einem Sanddorn-Eis, das sie bald in ihrer Eisdiele anbieten möchte. "Es wird aber jedes Jahr schwerer, sich etwas Neues einfallen zu lassen. Irgendwann hat man eben alle Nuss-Sorten durch."

Joghurt und Nougat gehen immer

Viele der Kunden im Kiez kennt Julia nach so vielen Jahren. Es gäbe einige Stammkunden, die jeden Tag in der Mittagspause kommen. Manche lassen sich auf eine Telefonliste für seltene Eissorten setzen, damit sie einen Anruf bekommen, wenn ihr Lieblingseis auf der Karte steht. "Wenn ich durch Ottensen laufe, dann sehe ich häufig Kunden und denke dann an deren Lieblingssorten. Und wenn wir mal etwas an den Rezepturen verändern, dann fällt das einigen sofort auf." Die Lieblingssorten der Ottensener? "Joghurt und Nougat gehen eigentlich immer. Und Vanille natürlich."

Julia Tarazis Geschäft ist klein und schlicht. Keine große Werbung. Nur ein dezenter Schriftzug an der Fensterscheibe und ein weißes Fähnchen, auf dem in rot "Eis" steht. Die Becher sind ohne Label. "Wir sind bei Facebook und seit zwei Wochen bei Instagram. Ansonsten machen wir keine Werbung, auch wenn wir viele Angebote dafür bekommen." Julia lässt lieber die Qualität für sich sprechen – und das mit Erfolg. Im Sommer bilden sich lange Schlangen vor ihrem Geschäft. Auf einem Schild an der Fensterscheibe steht, in welche Richtung sich die Gäste anstellen sollen. So groß ist der Andrang im Moment noch nicht, aber es ist ja auch gerade erst März.

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an Deinem Hamburg.

Jetzt anmelden
kiekmo

kiekmo

gratis in Deinem Appstore:

kiekmo im AppStore laden kiekmo bei GooglePlay laden