Jupiter Union / Jennifer Meyer )

"Eiscremerei": Natürliches Eis made in Barmbek

Heiß auf Eis: In einer kleinen Manufaktur in Barmbek wird köstliche Eiscreme hergestellt. Hinein kommen ausschließlich natürliche Zutaten. So geht Genuss ohne schlechtes Gewissen.

Viele kennen das Eis der Eiscremerei aus ihrem Supermarkt des Vertrauens, doch nicht alle wissen, dass es in einem unscheinbaren Laden in Barmbek in Handarbeit hergestellt wird. Wer die Eiscremerei betritt, dem steigt als erstes der süßliche Duft von frischen Eiswaffeln in die Nase, die hinter der Theke mit den vielen fruchtig-bunten Eissorten täglich frisch gebacken werden. Weiter hinten in dem Laden findet sich das Eislabor. Und das klingt genauso unromantisch, wie Eisherstellung eigentlich ist. Denn hier ist es durch die vielen Eismaschinen vor allem eins: ziemlich laut. Im Hochsommer wird es in dem Raum auch noch sehr heiß. Schnell wird einem klar, dass das hier kein wahr gewordener Klein-Mädchen-Traum ist – auch wenn die Eiscreme selbst am Ende so schmeckt und aussieht.

Vom Flughafen in die Eis-Manufaktur

Hinter der Manufaktur steckt Anne-Katrin Riebe, die bereits viel für ihren Erfolg gearbeitet hat. Fast ihr Leben lang hat die Betriebswirtin für andere namenhafte Unternehmen Hotelanlagen aufgebaut und Restaurantkonzepte entwickelt. Ihr letzter großer Job: Zehn Jahre lang war sie Objektmanagerin der Gastronomie am Hamburger Flughafen. Nach Jahrzehnten, die geprägt waren von harter Arbeit, vielen Überstunden und kaum Urlaub, wurde ihr klar, dass sie etwas Eigenes will.

Jupiter Union / Jennifer Meyer )

Eiscreme kann Leben verändern

Im Sommer 2017 eröffnete sie deshalb die Eiscremerei. Zuvor plante sie neun Monate lang, einen Burgerladen zu eröffnen. Als sie die Location, die sie dafür im Auge hatte, doch nicht bekommen hat, überlegte sie sich kurzerhand etwas anderes. Sie erinnerte sich an einen schönen Tag auf der Insel Hiddensee in Mecklenburg-Vorpommern und an das Eis von jenem Tag. Das beste, das sie bis dato gegessen hatte. Sie rief bei der Eisdiele an, fragte den Besitzer, wo er gelernt hatte, Eis zu machen und besuchte schließlich dieselbe Schulung in Berlin.

Wir haben nur diesen einen Körper. Und wir können ihm fast alles geben, was er braucht, um sich selbst zu helfen.

Die Eiscreme, die sie danach herstellen konnte, schmeckte gut, bestand aber nicht nur aus natürlichen Zutaten. Doch genau das wollte sie. Seit 20 Jahren verzichtet Anne komplett auf Fertigprodukte. Ihre Eiscreme sollte da keine Ausnahme bilden. "Wir haben nur diesen einen Körper. Und wir können ihm fast alles geben, was er braucht, um sich selbst zu helfen", so Anne. "Wir sind aber seit 150 Jahren kräftig dabei, Dinge in unseren Körper zu schütten, die er während der Evolution nie gelernt hat zu verarbeiten. Und ich bin der festen Überzeugung, dass es deshalb so viele Krankheiten gibt, die es früher nicht gab."

Eisgenuss ohne schlechtes Gewissen

Anne experimentierte etwas in ihrem Eislabor herum und fand ziemlich schnell eine Rezeptur, die sie restlos gut fand. Seitdem verkauft sie Eiscreme, die komplett aus natürlichen Zutaten besteht. Die ist in der Herstellung zwar etwas teurer, die meisten ihrer Kunden zahlen aber gerne die 1,40 Euro pro Kugel für Eisgenuss ohne schlechtes Gewissen und zum Teil außergewöhnliche Sorten wie "Himbeere-Rote-Bete", "Erdbeeren-Minze" und "Schokolade-Chili". Darauf wurde auch Edeka im vergangenen Herbst aufmerksam: 30 Hamburger Märkte führen seitdem die Produkte der Eiscremerei. Auch das Eis, das dort verkauft wird, wird nach wie vor in der kleinen Eiscreme-Küche von Anne und ihrem Team hergestellt. "Ein Knochenjob!", wie sie selbst zugibt. Weniger arbeiten als früher tut sie mit ihrer Eiscreme-Manufaktur heute nicht. Trotzdem ist sie noch auf der Suche nach einer zweiten Location in Hamburg, die sie in eine schöne Eisdiele verwandeln kann. Ganz so, wie sie es vor kurzem in Rostock gemacht hat. Denn wenn Arbeit so süß schmeckt, macht sie manchmal ziemlich glücklich.

Jupiter Union / Jennifer Meyer )

Mehr Geheimtipps für Barmbeker Naschkatzen

Wem das nicht genug ist, der findet in Barmbek eine ganze Reihe süßer Delikatessen. Guten Appetit!

Info: Alter Teichweg 7B, 22081 Hamburg, Mo-Fr 11.30 bis 18.30 Uhr, Sa-So 13 bis 18 Uhr; www.facebook.com/eiscremerei

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an deinem Hamburg

Jetzt anmelden

Weitere Artikel aus Deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit Ihrer Stadt, Ihrem Viertel, Ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.