(© Andreas Bock )

Eis-Himmel auf Erden: "Eis kalte Schnauze" neu in Eimsbüttel

Seit Neuestem bietet die "Eis kalte Schnauze" auch in Eimsbüttel ihr köstliches, handgemachtes Eis an – mit frischer Milch von der Kuh Elsa.

Aus guten Ideen, die mit Herzblut umgesetzt werden, entsteht oft etwas Feines. So wie im Eiscafé "Eis kalte Schnauze". Nicht nur die Geschichte hinter dem Café ist ungewöhnlich. Das Eis, das ihr euch hier auf der Zunge zergehen lassen könnt, ist so lecker, dass vor Kurzem ein zweiter Standort in der Osterstraße eröffnet wurde. Welch ein Glück für alle Hamburger!

Angefangen haben die beiden Betreiber Fadi Friek und Ingo Hagemann einst in Rissen. In ihrer dortigen Eis-Manufaktur stellen die zwei ihre köstlichen Eis-Sorten für beide Läden her - mit Produkten und natürlichen Rohstoffen aus der Region. Eine der Lieferantinnen ist Elsa, die für frische Milch sorgt und auf Kruse's Milchhof in Rellingen lebt.

Produkte und Rohstoffe aus der Region

Für die Rezepte und das Handwerk ist Fadi Friek zuständig. Der Syrer besaß bis zum Jahr 2013 Eiscafés, Restaurants und eine Bäckerei in Dubai und Aleppo. Während des Bürgerkriegs wurden seine Betriebe zerstört und er flüchtete 2014 nach Hamburg. Hier traf er Ingo Hagemann wieder, den er bereits 2008 in Dubai kennenlernte. Gemeinsam ergänzen sie sich perfekt. Denn Ingo Hagemann ist Hotel-Betriebswirt, Restaurant-Fachmann und Koch. Darüber hinaus eröffnete und leitete er europaweit Kulturbetriebe und produzierte eigene Theatershows. Jetzt sind beide in Hamburg verortet, was die Eis-Liebhaber der Hansestadt sicher freuen wird.

(© Andreas Bock )

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an deinem Hamburg

Jetzt anmelden

Weitere Artikel aus Deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit Ihrer Stadt, Ihrem Viertel, Ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.