(© Shutterstock/Zoran Matic )

Airport-Honig: Die Bienen vom Hamburger Flughafen

Am Flughafen Hamburg-Fuhlsbüttel haben nicht nur Flugzeuge eine ausdrückliche Landeerlaubnis. Seit rund 20 Jahren werden hier Bienen gezüchtet – mit Erfolg!

Der Flughafen Hamburg-Fuhlsbüttel leistet seinen ganz eigenen Beitrag im Kampf gegen das weltweite Bienensterben. Hier schwirren nicht nur Flugzeuge durch die Luft, sondern auch jede Menge gold-schwarz-getigerte Brummer. Seit rund 20 Jahren werden am Hamburger Airport sowohl Wild- als auch Honigbienen gezüchtet.

Warum ausgerechnet am Flughafen? Und überhaupt: Stört die Bienen der Flugverkehr nicht? Nein, meint Ingo Fehr, seines Zeichens Umweltingenieur und Airport-Imker. Im Gegenteil! Der Hamburger Flughafen sei eine der größten Grünflächen der Hansestadt – und mit seinen gemischten Wildblumenwiesen prädestiniert als Lebensraum für mittlerweile acht Bienenvölker. Sogar ein Insektenhotel, eine künstliche Holzkonstruktion zum Nisten und Überwintern, erwartet die 240.000 kleinen Piloten auf dem Gelände.

Dicke Luft? Honig gibt Auskunft über Luftqualität

Seit 1999 haben die Flughafen-Bienen bereits 12.000 Gläser Honig geliefert. Der soll wiederum nicht nur schmecken, sondern dient zugleich der Messung der Luftqualität. Zweimal im Jahr testen Experten den Nektar der Bienen auf die Einhaltung der Richtlinien des deutschen Imkerbundes. Ein weiterer Test untersucht die Schadstoffbelastung. Bisher sei der Honig immer einwandfrei gewesen, beteuert Ingo Fehr gegenüber der "Zeit". Ein Glas zu bekommen, ist allerdings nicht ganz leicht. Das flüssige Gold wird einzig zu besonderen Anlässen verschenkt oder als Belohnung an Mitarbeiter ausgegeben, wenn diese regelmäßig die ärztlichen Vorsorgeuntersuchungen für Angestellte wahrnehmen.

Honig gibt's auch in der Hamburger Innenstadt

Nicht nur in Fuhlsbüttel sind die Bienchen fleißig, auch in der Innenstadt sind die gestreiften Tierchen unterwegs. Dort haben nämlich ein paar Jungs Bienenstöcke aufgestellt, um die Art zu schützen – und zwar quasi genau über unseren Köpfen. Wieso, weshalb, warum lest ihr in unserem Interview 3 Fragen an die Jungs von "There Is A Bee On The Roof".

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.