Eintritt frei: Wladimir Kaminer liest in der Bullerei

(© Jan Kopetzky )

Privat ein Russe, beruflich ein deutscher Schriftsteller – so beschreibt sich Wladimir Kaminer auf seiner Homepage selbst. Der in Berlin lebende Autor ist zu Gast in der Bullerei, um mit euch den Beginn einer neuen Event-Reihe zu begehen.

2018 startet die Bullerei ein neues Format. Nach dem überaus erfolgreichen Geheimkonzert gibt es nun auch, ganz logisch, die "Geheimleserei". Wobei, ganz geheim geht es diesmal nicht vonstatten. Denn gut eineinhalb Wochen vor dem Termin steht der Gast des Abends schon fest.

Kein Geringerer als Schriftsteller Wladimir Kaminer eröffnet die Auftaktveranstaltung am 15. Januar. Sein Thema an dem Abend: "Sexuelle Befreiung infolge der großen Oktoberrevolution". Stellt schon mal den Wodka kalt – es dürfte feuchtfröhlich werden.

Berühmtheit erlangte der 1967 in Moskau geborene Autor vor allem für seinen Roman "Russendisko". 2012 folgte die Kinoverfilmung mit unter anderem Matthias Schweighöfer in der Hauptrolle.

Beginn: 21 Uhr

Der Eintritt ist frei, deshalb solltet ihr rechtzeitig da sein.

kiekmo

kiekmo

gratis in Deinem Appstore:

kiekmo im AppStore laden kiekmo bei GooglePlay laden