(© Shutterstock/Yevhen Rehulian )

Eine Seefahrt, die ist lustig! Schöne Bootstouren ab oder nach Bergedorf

Eine Runde mit der HVV-Fähre auf der Elbe oder mit dem Boot über die Alster haben viele Hamburger schon gedreht. Aber wie sieht's mit einer Schifffahrt von oder nach Bergedorf aus? Wir haben einige Anbieter- und Tourenvorschläge für euch.

1. "Bergedorfer Schifffahrtslinie": Brunch- oder Lichterfahrt?

Die Bergedorfer Schifffahrtslinie hat ein umfangreiches Angebot an Touren im Programm. Falls ihr euch nicht entscheiden könnt, startet doch erst einmal ganz klassisch: mit einer Bille-Fahrt. Vom Anleger Bergedorf am Serrahn aus nehmt ihr über Bille, Dove und Norderelbe Kurs auf Hammerbrook, vorbei an der Billerhuder Insel und dem Berliner Bogen. Hausboote und kleine Gärten säumen dabei euren Weg. Und wem die Strecke so gut gefallen hat, dass er sie noch einmal zurücklegen möchte, bucht gleich noch die Rückfahrt nach Bergedorf hinzu. Ihr wollt noch mehr? Gern: Die Bergedorfer Schifffahrtslinie hat noch allerlei besondere Fahrten im Angebot – von Brunch über griechischen Abend und eine Vierlandenfahrt "op Platt" bis zur romantischen Lichterfahrt. Sogar Mini-Kreuzfahrten von Bergedorf bis nach Berlin, Dresden oder Stettin sind hier möglich.

Infos: Bergedorfer Schifffahrtslinie, Alte Holstenstr. 64, 21029 Hamburg

2. "Erlebnis-Reederei Zollenspieker-Hoopte": Ganz nah dran an den großen Schiffen

Die Flotte der Erlebnis-Reederei Zollenspieker-Hoopte umfasst vier Boote. Das Flaggschiff Käpt. Kudd'l darf auch außerhalb des Hamburger Hafens fahren. Somit sind ganztägige Ausflüge zur Glücksstädter Matjeswoche oder zum Schiffshebewerk Scharnebeck drin. Daneben stehen jede Menge unterhaltsame Fahrten im Kalender. Highlights sind unter anderem Touren zum Hafengeburtstag, während der Hamburg Cruise Days, zu Schiffstaufen oder die allseits beliebte Osterfeuerfahrt bis nach Blankenese. Los geht's in Bergedorf vom Anleger Zollenspieker.

Infos: Erlebnis-Reederei Zollenspieker-Hoopte, Zollenspieker Hauptdeich 148, 21037 Hamburg

3. "Vierländer Ewer": Tour mit dem Segelschiff

Einmalig ist eine Schifffahrt mit dem einzigen Bergedorfer Gemüse-Ewer auf der Elbe. Ewer sind Segelschiffe mit Flachboden und einem oder zwei Masten. Das Boot des Vereins Vierländer Ewer heißt "Uns Ewer" – und fährt noch dazu seit diesem Jahr mit umweltfreundlichem Kraftstoff aus Altfetten. Bucht ihr eine Tour mit dem Segelschiff, schippert ihr im Gebiet der Vier- und Marschlande, auf der Elbe oder im Hamburger Hafen herum. Die klassische Ewerfahrt geht vom Bergedorfer Serrahn in den Hamburger Hafen und die Speicherstadt. Dabei seid ihr vier bis sechs Stunden unterwegs. Einstündige Schnuppertörns gehen von Bergedorf zur Krapphofschleuse und zurück. Obacht: Da der Ewer ein offenes Boot ist, solltet ihr für alle Wetterlagen gewappnet sein.

Infos: Förderverein Vierländer Ewer e. V., Serrahnstr. 1, 21029 Bergedorf

4. "ATG Alster-Touristik": Vom Jungfernstieg nach Bergedorf

Die ATG Alster-Touristik hat in ihr Fahrtenprogramm auch eine Tour nach Bergedorf aufgenommen. Die Vierlandefahrt führt vom Jungfernstieg aus "mitten durch Hamburgs Gemüsegarten" vorbei am Wassersportzentrum Hamburg-Allermöhe und Eichbaumsee über Elbe und Dove Elbe und endet am Serrahn. Andersrum ist die Schifffahrt natürlich auch möglich. Während der Fahrt bietet die Bordgastronomie Getränke und einen kleinen Snack an.

Infos: ATG Alster-Touristik GmbH, Anleger Jungfernstieg 20354 Hamburg

Prosit: Drinks am Wasser in Hamburg

Die vielen kleinen Kanäle, die Elbe und die Alster machen den maritimen Charme Hamburgs aus. Und weil wir Hanseaten nichts entspannender finden als frische Seeluft zu schnuppern, haben wir hier 10 Orte, an denen ihr Drinks am Wasser schlürfen könnt für euch.

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.