(© Unsplash / Vice Fleming )

Ein bisschen Buddeln gefällig? 3 Urban-Gardening-Projekte in Altona

Wer auf dem Land wohnt, hat genug Platz um sein eigenes Gemüse zu Pflanzen. Aber nur, weil die eigene Stadtwohnung keinen Garten hat, heißt das nicht, dass ihr auf ein bisschen Gärtnern verzichten müsst. Urban Gardening macht's möglich – und zwar in Altona.

1. Den Grünen Daumen trainieren im Motte-Garten

Mitten in Ottensen liegt eine kleine Oase: Denn neben einem großen Kulturprogramm hat das Stadtteilzentrum Motte auch einen Hühnerhof und einen eigenen Garten. Entlang des Weges im Hinterhof blüht im Frühjahr und Sommer eine essbare Gartenlandschaft, in Zukunft wird der Garten außerdem zur Permakultur-Fläche – ein Garten, der auf nachhaltigen Naturkreisläufen aufbaut. Auch für die kommende Saison werden noch Gärtner und Gärtnerinnen gesucht, die mitbuddeln. Für Eltern besonders schön: Der Garten liegt direkt neben einem Spielplatz – so können die Kleinen klettern und die Großen pflanzen.

Infos: Motte-Garten, Rothestraße 46, 22765 Hamburg; Treffen im Moment unregelmäßig, Kontakt über die Motte

2. Garten für Kinder und Jugendliche in der Fabrik

Schon lange ist die Fabrik in Ottensen ein wichtiger Kulturstandort des Stadtteils. Neben Konzerten, Flohmärkten und Partys organisiert das Team der Fabrik aber auch wichtige Kinder- und Jugendarbeit. Sobald es draußen warm wird, findet das Programm nicht nur in den alten Hallen, sondern auch im eigenen Fabrik-Hof statt. Hier können die Kinder und Jugendlichen ab 6 Jahren Sport machen, basteln, toben und: gärtnern. Im wilden Garten wächst das Obst und Gemüse, bis es reif ist – dann wird gemeinsam gekocht. Das macht nicht nur Spaß, sondern vermittelt den Kindern auch ein Verständnis für Natur und Umwelt.

Infos: Garten im Fabrik-Hof, Barnerstraße 36, 22765 Hamburg; Mo-Fr 12 bis 18 Uhr, eine Anmeldung ist nicht nötig

3. Im Blütenrausch mit dem NABU Altona

Wem Natur am Herzen liegt, kann sich beim Naturschutzbund engagieren: Die NABU-Gruppe in Altona trifft sich regelmäßig zum Austausch über Stadtnatur, Naturschutz, der Betreuung von Naturruhezonen im Volkspark und Fledermausschutz. Ein besonderes Projekt der Gruppe ist aber auch das Naturblumenband am Altonaer Balkon. Zwischen bunten, wilden Blumen fühlen sich Bienen und Schmetterlinge besonders wohl, seit letztem Jahr steht außerdem ein Insektenhotel. Und weil das alles Pflege braucht, ist die Gruppe auf helfende Hände angewiesen.

Infos: Schmetterlingswiesen der NABU Altona, Treffpunkt im Bürgertreff Altona-Nord, Gefionstraße 3, 22769 Hamburg; Treffen jeden zweiten Dienstag des Monats, 19.30 Uhr

Es grünt so grün – in Hamburgs urbanen Gärten

Nicht aus Altona? Dann haben wir hier eine Liste mit 10 Urban-Gardening-Projekten in Hamburg.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.