Unsplash/Tim Bennett )

Frühstück in der Sonne: 10 Cafés zum draußen schlemmen

Endlich Frühling in der Stadt! Und was gibt es besseres, als den Tag mit einem leckeren Frühstück in der Sonne zu starten? Wo ihr am besten draußen frühstücken könnt, lest ihr hier.

1. Mit den Füßen im Sand in den Tag starten: Frühstück in der Strandperle

Was könnte den Start in den Tag noch schöner machen, als an der Elbe entlang zu spazieren? Richtig, ein leckeres Frühstück. Wenn ihr beides haben wollt, solltet ihr euren Morgen am besten in der Strandperle verbringen. Dort bekommt ihr süße und herzhafte Frühstückskreationen mit Brot vom Biobäcker aus Kiel. Während ihr euch das Frühstücksbrötchen mit Lachs schmecken lasst, könnt ihr ganz gemütlich auf die Elbe schauen, Schiffe beobachten und dem Geschrei der Möwen zuhören. Mehr Hamburg geht wirklich nicht.

Infos: Strandperle, Oevelgönne 60, 22605 Hamburg; Mo–Do 10 bis 17 Uhr, Fr–So 10 bis 18 Uhr

2. Klippkroog: Draußen frühstücken inklusive Großstadtflair

Das Klippkroog in Altona ist schon lange kein Geheimtipp mehr. Aber das macht es nicht weniger gut. Wenn ihr schnell genug seid und einen Platz draußen vor dem Laden ergattern könnt, steht dem perfekten Start in einen sonnigen Tag nichts mehr im Weg. In dem Café schlemmt ihr euch durch viele leckere Frühstücksangebote oder probiert ein schmackhaftes Ei-Gericht – davon gibt es im Klippkroog nämlich ganze acht Stück. Ihr ernährt euch vegan? Kein Problem: Das Café hat auch eine pflanzliche Ei-Alternative und veganes Frühstück auf der Speisearte stehen.

Infos: Klippkroog, Große Bergstraße 255, 22767 Hamburg; Mo–Sa 9 bis 24 Uhr, So 9 bis 18 Uhr

3. Unter rosa Lampions genießen: Im Vorgarten von Frau Larsson

Ein wenig Schweden in Winterhude: Bei Frau Larsson fühlt ihr euch wie in einem sommerlichen Café irgendwo auf einem schwedischen Fjord. Und genau das war auch die Idee, als die Inhaberin 2010 das Café eröffnete. Hier bekommt ihr seitdem leckere Zimtschnecken, schwedische Speckpfannkuchen und Marmeladen aus dem hohen Norden. In dem kleinen Vorgarten von Frau Larsson könnt ihr euch die Sonne ins Gesicht scheinen lassen und entspannt in den Tag starten. Einem echten schwedischen Brunch in Hamburg steht also nichts mehr im Weg.

Infos: Frau Larsson, Peter-Marquard-Straße 13, 22303 Hamburg; Mi–Mo 10 bis 18 Uhr

4. Café Johanna: Mal ganz in Ruhe draußen frühstücken

Etwas versteckt, dafür aber mit ganz entspannter Atmosphäre, liegt das Café Johanna. Direkt zwischen dem Michel und den Landungsbrücken. Wenn die Sonne scheint, wandern ein paar Tische und Stühle vor das sowieso schon lichtdurchflutete Café. Im Johanna schlemmt ihr euch durch große Frühstücksportionen mit gebackenem Ziegenkäse, schmackhafter Marmelade und einer riesigen Brotauswahl. Der Tee wird meist mit frischen Zutaten zubereitet, sodass ihr nur selten einen Teebeutel in eurem Glas wiederfindet. Wer hier ein Plätzchen ergattern will, sollte am Wochenende allerdings früh da sein. Reservierungen sind im Café Johanna nicht möglich und der Laden ist bei Sonnenschein immer gut besucht.

Infos: Café Johanna,Venusberg 26, 20459 Hamburg; Mo–Fr 8 bis 18 Uhr, Sa 10 bis 18 Uhr

5. Deftiges Frühstück im kleinen Biergarten: LüttLiv

Zugegeben: Das Frühstück im LüttLiv ist eigentlich gar kein richtiges Frühstück. Hier bekommt ihr nämlich statt Brötchen, Frühstücksei und Marmelade deftige Hausmannskost. Am frühen Vormittag kommen schon Salat, Backkartoffel und saftige Burger auf den Tisch – das perfekte Katerfrühstück. Bei gutem Wetter sitzt ihr ganz gemütlich in dem kleinen und niedlich hergerichteten Biergarten und lass euch die Sonne ins Gesicht scheinen. Wer nach einer durchzechten Nacht also ein deftiges Frühstück braucht, sollte am besten das LüttLiv in Barmbek ansteuern.

Infos: LüttLiv, Maurienstraße 19, 22305 Hamburg; Di–Fr 11 bis 23, Sa+So 13 bis 23 Uhr

6. Liebevolles Frühstück draußen im Kraweel

Ihr habt Lust auf ein bodenständiges Frühstück in gemütlicher Umgebung? Dann seid ihr im Kraweel genau richtig. Im Sommer sitzt ihr auf bunt zusammengewürfelten Tischen und Stühlen draußen vor dem Café und könnt das Treiben auf der Straße beobachten. Dabei genießt ihr ein liebevoll angerichtetes Frühstück mit selbstgemachte Marmelade und Hummus oder kämpft mit einem deftigen Rührei mit Speck gegen den Kater. Falls ihr danach immer noch Hunger habt: Im Kraweel gibt es einen der besten Käsekuchen in Hamburg. Für ein Frühstück an einem sonnigen Sonntagmorgen zwischen Schanze und Reeperbahn, ist das Kraweel die beste Adresse.

Infos: Das Kraweel, Paul-Roosen-Straße 6, 22767 Hamburg; Mo–So 9 bis 22 Uhr

7. Bei Blumen und Kaffee im Le Jaredin Café Flower draußen frühstücken

Ein echter Newcomer in der Frühstücksszene ist das Le Jaredin Café Flower in der HafenCity. Hier genießt ihr euren Kaffee und leckere Frühstückssnacks direkt am Wasser. Bei Sonnenschein habt ihr einen wunderbaren Ausblick auf die Elbe. Neben den köstlichen Frühstückskreationen bekommt ihr hier auch gleich schöne Blumen für Zuhause. Falls ihr gar nicht genug von dem Café bekommen könnt, bleibt doch einfach noch ein bisschen länger. Der Laden hat nämlich auch einen ausgefallenen und köstlichen Mittagstisch im Angebot. Perfekt für einen schönen sonnigen Tag.

Infos: Le Jaredin Café Flower, Versmannstraße 16, 20457 Hamburg; Mo–So 10 bis 20 Uhr

8. Karlsons: Kleine Auszeit im Herzen der Neustadt

Ach, es ist schon eine kleine Oase mitten in Hamburgs Neustadt: das Karlsons. Das Café bringt Skandi-Flair in die Nähe des Großneumarkts – und ist ein super Plätzchen zum draußen schlemmen. Zugegeben, die Bierbank-Garnituren kommen ziemlich basic daher, aber das Gute-Laune-Feeling stellt sich spätestens beim Frühstück "Stockholm" (Käse, Quarkcreme und hausgemachte Blaubeermarmelade) oder "Oslo" (Apfelpfannkuchen und Müsli mit frischen Früchten) ein.

Infos: Karlsons, Alter Steinweg 10, 20459 Hamburg; Mo–Fr 9 bis 16 Uhr, Sa+So 10 bis 18 Uhr

9. Direkt am Kanal draußen frühstücken: Die Kaffeeliebe in Wilhelmsburg

An einem sonnigen Tag lohnt sich der Sprung über die Elbe gleich doppelt. Zum einen eignet sich die Fahrt nach Wilhelmsburg wunderbar für eine kleine Fahrradtour. Zum anderen könnt ihr euch nach der mehr oder weniger ansteigenden Fahrt mit einem leckeren Frühstück in der Kaffeeliebe belohnen. In dem kleinen Café sitzt ihr im Sommer auf einer großen Terrasse direkt am Veringkanal. Während ihr die frischen Brötchen mit Marmelade oder einer großen Käseauswahl genießt, könnt ihr euch direkt am Wasser entspannen.

Infos: Kaffeeliebe,Am Veringhof 23a, 21107 Hamburg; Mo+Mi–Fr 9 bis 18 Uhr, Sa+So 10 bis 18 Uhr

10. Wie bei Oma im Hinterhof: Draußen frühstücken in der Guten Stube

Wer einmal in der Guten Stube seinen Tag gestartet hat, möchte ihn am liebsten immer dort beginnen. Ihr fragt euch allerdings, wo ihr dort draußen ein schönes Plätzchen zum frühstücken finden sollt? Ganz einfach: im Hinterhof. Fernab der lauten Straße genießt ihr eure Speisen zwischen Oma-Tischdecken und niedlichem Geschirr. Wer nicht direkt in der Sonne sitzen will, muss sich in der Guten Stube keine Sorgen um seinen Teint machen. Schöne, große Sonnenschirme sorgen für wohltuenden Schatten. Aber auch das Frühstück lässt keine Wünsche offen: Hier bekommt ihr leckere Pancakes, schön angerichtete Frühstücksteller und schmackhaften Kaffee – alles natürlich frisch zubereitet.

Infos: Gute Stube, Wandsbeker Chaussee 40, 22089 Hamburg; Di–Fr 11.30 bis 15 Uhr und 17 bis 23 Uhr, Sa 10 bis 23 Uhr, So 10 bis 22 Uhr

Frühstücken in Hamburg

Hauptsache, Frühstück! Ob drinnen oder draußen ist euch egal? Wir halten euch auf dem Laufenden, wo ihr das beste Frühstück in Hamburg bekommt. Nach dem Frühstück ist vor dem Mittagessen. Wir haben für euch getestet, in welchen Restaurants in Hamburg ihr euch am besten den Bauch voll schlagen könnt.

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.