Landkarten aus Holz – mit LED ein leuchtender Hingucker in der Wohnung (© Hobby Dittrich )

DIY in Winterhude: 5 Bastel-Adressen für kreative Hamburger

Basteln, stricken, nähen - Hauptsache selber machen! Der Herbst ist DIY-Zeit. Wir haben die besten Do-it-yourself-Adressen in Eppendorf und Winterhude.

1. "Hobby Dittrich": Das Schlaraffenland für Hobby-Künstler

Ein Muss für alle, die gern basteln, malen, werkeln: Bei Hobby Dittrich gibt es … einfach alles! Schließlich sind hier echte Ideen-Profis am Werk – und das seit 52 Jahren. Was einst als Tischlereibedarf begann, entwickelte sich immer weiter Richtung Künstler- und Hobbybedarf und ist heute aus der DIY-Szene nicht mehr wegzudenken. Allein beim Betreten erhaltet ihr bereits so viel Inspiration, dass ihr garantiert zu echten DIY-Fans werdet. Folienschriften, Metallicfarben, Reliefgießpulver, Rahmen, LED-Lichter … Na, schon eine Idee? Wenn nicht, haben die Köpfe hinter Hobby Dittrich genügend davon und sind dabei auch noch bestens gelaunt. Empfehlenswert sind vor allem die Kurse. Diese gibt es für Kinder und Erwachsene und sind herrliche Kreativitätspusher.

Info: Hobby Dittrich, Barmbeker Straße 173/Ecke Dorotheenstraße, 22299 Hamburg, Mo-Fr 10 bis 18.30 Uhr, Sa 10 bis 16 Uhr;
www.hobby-dittrich.de

2. "Porzellanfräulein": Malzeit!

So muss es im Himmel sein: Alles ist weiß, einzig kleine bunte Fläschchen voller Farbe reihen sich in einem Regal. Das ist das Zuhause vom Porzellanfräulein Wiebke Lüdemann. Sie hat hier ein Reich für alle geschaffen, die schönes Porzellan lieben und gern malen. Dazu müsst ihr keine Profis sein. Sucht euch einfach das rohe Porzellan aus, skizziert so lange, bis ihr zufrieden seid und sorgt dann selbst für Farb-Tupfer in der weißen Werkstatt. Alle, die keine Ideen haben, lassen sich durch die Vorlagenbücher inspirieren. Vor allem bei frisch gebackenen Eltern beliebt ist der Babyfußabdruck. Ums Glasieren und Brennen kümmert sich das Porzellanfräulein, nach einer Woche dürft ihr eure Stücke dann aus dem Keramik-Mal-Laden abholen. Übrigens ist das auch eine schöne Idee zum Verschenken! Selten lässt uns etwas so leicht jeden Stress vergessen. Und einmaliges Porzellan gibt's am Ende auch.

Info: Porzellanfräulein, Preystraße 8, 22303 Hamburg, Mi-Fr 14 bis 19 Uhr, Do 10 bis 19 Uhr, 1. Do im Monat bis 22 Uhr, Sa und So 11 bis 18 Uhr (im November und Dezember ist auch dienstags geöffnet); www.porzellanfraeulein.de

3. "Nidus": Perlen vor die DIY-Schmuckdesigner

Es müssen nicht immer Diamanten sein: Swarovski Perlen, Delica Perlen, Halbedelsteine und Silber-Anhänger tun's doch auch. Dazu ein schönes Ibiza-Band oder eines aus Seide oder Satin – schon könnt ihr euch Ketten oder Armbänder einfach selbst gestalten und mit einem echten Unikat beeindrucken. Bei Nidus im Eppendorfer Weg bekommt ihr alles, was ihr für euren eigenen Schmuck braucht – inklusive Inspirationen, denn der Perlenladen hat auch selbst kreierten Schmuck und bekannte Schmucklabels im Angebot. Lust bekommen? An jedem ersten Sonntag gibt es einen Anfängerkurs.

Info: Nidus, Eppendorfer Weg 244, 20251 Hamburg, Mo - Do 11 bis 18 Uhr, Fr 11 bis 19 Uhr, Sa 11 bis 16 Uhr; www.perlen.net

4. "Hand-Werk Hamburg": Wolle vom Feinsten

Von Guerilla Knitting bis zu angesagter Fashion: Stricken ist modern – was auch an den topaktuellen Strickmustern und edlen Garnen in den neuesten Trendfarben liegt. Einen der schönsten Wollläden Hamburg findet ihr in der Papenhuder Straße. Ja, wir wissen: Das ist nicht mehr Winterhude. Dennoch gehört das Hand-Werk Hamburg mit Fug und Recht in unsere Top 5. Schließlich hat Margret Bendixen zunächst seit 1996 im Mühlenkamp ihre Wolle verkauft, bevor sie 2012 nach Uhlenhorst zog. Hier ist der Laden größer, heller, moderner. In weißen Regalen werden Wolle und Garne in allen Farben präsentiert, unter anderem von Cool Addicts, Lang Yarns, Lana Grossa, ggh, Bremont und Rowan. Aktuelle Strickmuster gibt es natürlich auch. Und wer sich noch nicht allein ran traut: Es gibt jede Menge Kurse und einen monatlichen Stricktreff. Auch die Promis schlagen offenbar gern die Nadeln an. Im Sommer waren zum Beispiel plötzlich Nina und Cosma Shiva Hagen im Hand-Werk. "DIY ist das neue Cool", heißt es in einem stolzen Posting von Margret Bendixen dazu auf Facebook. Recht hat sie!

Info: Hand-Werk Hamburg, Papenhuder Straße 24, 22087 Hamburg , Mo-Fr 10 bis 14 Uhr und 15 bis 18.30 Uhr; Sa 11 bis 15 Uhr; Hand-Werk auf Facebook

5. "Fiebmatz – der Laden": Lustige Stoffe für Kinder

Hier schlagen Elternherzen höher, vor allem, wenn sie ihren Kleinen die Outfits lieber gleich selbst nähen wollen. Bei Fiebmatz gibt es nicht nur kreative Geschenke für die Kleinsten, sondern auch tolle Stoffe: Wie wär's zum Beispiel mit dem Astronauten-Fuchs? Schweine, Einhörner, Hunde, Katzen – alles da! Jersey, Baumwolle, Sweat oder Teddyfell – wir kennen keinen Laden in Hamburg, der eine schönere und größere Auswahl an Kinderstoffen hat als Fiebmatz. Der Laden ist so bunt wie sein Schaufenster und sorgt beim Betreten schon für gute Laune. Kinder sind natürlich willkommen! Wer's nicht selbst hin schafft: Es gibt auch einen Online-Shop! Aber dann verpasst ihr die herzliche Beratung.

Info: Fiebmatz - der Laden, Dorotheenstraße 188, 22299 Hamburg, Mo-Fr 10 bis 13 und 14 bis 18 Uhr, jeden 1. und 3. Samstag im Monat 10 bis 14 Uhr; www.fiebmatz.com

DIY-Werkstätten: Hier macht ihr es euch selbst!

Die DIY-Szene in Hamburg wächst. Wir stellen sie euch vor, die besten DIY-Läden in den Elbvororten oder auch die schönsten DIY-Stätten in Ottensen. Die kiekmo-Redaktion wünscht euch viel Spaß beim Stöbern, Zuschneiden, Kleben, Nähen und und und!

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an deinem Hamburg

Jetzt anmelden

Weitere Artikel aus Deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit Ihrer Stadt, Ihrem Viertel, Ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.