Unsplash / Sven Scheuermeier )

Regional einkaufen: Diese Hofläden holen euch die Landliebe nach Eimsbüttel

Frisches Gemüse aus dem Umland, Milch von glücklichen Kühen und Eier von freilaufenden Hühnern: Vom Bauern schmeckt es doch am besten, oder? Aber jetzt raus aufs Land fahren? Keine Sorge, braucht ihr nicht. Schaut einfach in einem dieser drei Hofläden in Eimsbüttel vorbei!

1. Mehr als feine Weine im Zuehlke Hofladen

Wenn ihr zu Eimsbüttels Weinkennern (oder zumindest -genießern) gehört, ist euch die Weinbar im Eppendorfer Weg wahrscheinliche eh ein Begriff. Leckere Naturweine gibt’s hier und kreative Küche. Ein Abstecher lohnt sich aber auch, wenn ihr eher so der Bier-Typ seid. Denn bei Zuehlke gibt’s nicht nur Wein. So gut wie alles, was hier an regionalen Produkten in den Kochtöpfe wandert, könnt ihr im Hofladen auch für Zuhause mitnehmen. Gemüse und Fleisch, Käse, Feinkost, Äpfel, Kaffee und ja: sogar Bier. Packt noch ein, zwei Weine mit dazu – und das nächste selbst gekochte Dinner steht!

Infos: Hofladen Zuehlke, Eppendorfer Weg 58, 20259 Hamburg; Do–Fr 15 bis 20 Uhr, Sa 10 bis 18 Uhr

2. Say Cheeeeese – bei Alles Käse & Co

Das schmeckt: Feinster Käse, der nach altem Handwerk in kleinen Meiereien rund um Hamburg hergestellt wird. Und danach in aller Ruhe reifen darf. Erst dann wandert er im Käseladen in der Weidenalle in die Theke. Bei der Auswahl eures Käsestücks braucht ihr übrigens nicht nur nach den äußeren Werten gehen: Probieren gehört schließlich an jeder guten Käsetheke dazu. Und Beratung gibt’s natürlich auch. Ob Büffel-, Kuh-, Schaf- oder Ziegenkäse, ob mild oder würzig, jung oder alt, schwach duftend oder ehrlich stinkend. Ihr habt unser Wort: Hier ist für jeden Käse-Liebhaber sicher was dabei. Neben Käse gibt’s im Laden übrigens auch andere Leckereien aus umliegenden Manufakuren: Saft, Honig, Senf, Essig, Konfitüre und Brot. Alles, was man für eine richtige, feine Brotzeit braucht.

Infos: Alles Käse + Co, Weidenallee 44, 20357 Hamburg; Di–Fr 10 bis 19 Uhr, Sa 10 bis 16 Uhr

(© Unsplash/Waldemar Brandt )

3. Lebensmittel im Abo im Kattendorfer Hofladen

Habt ihr schon mal von solidarischer Landwirtschaft gehört? Dabei zahlt ihr jeden Monat einen festen Betrag – und könnt euch dafür eine bestimmte Menge Obst, Gemüse, Milchprodukte und, wenn ihr wollt, auch Fleisch im Hofladen abholen. Im Angebot ist, vor allem beim Obst und Gemüse, immer das, was gerade Saison hat. Damit ernährt ihr euch nicht nur super gesund, regional und saisonal. Ihr unterstützt auch noch den Kattendorfer Hof. Der dadurch, dass ihr euch verpflichtet, eine gewisse Zeit lang jeden Monat einkaufen zu kommen, total planungssicher ist.

Infos: Kattendorfer Hofladen, Lappenbergsallee 36, 20257 Hamburg; Mo–Fr 10 bis 20 Uhr, Sa 8 bis 16 Uhr

Nachhaltig Leben und einkaufen

Wenn ihr mehr für unsere Umwelt tun wollt, als mit dem Jutebeutel einzukaufen, dann schaut doch mal hier: Wir haben 12 Tipps für ein nachhaltigeres Leben in Hamburg für euch zusammengestellt. Und hier findet ihr eine Übersicht mit den schönsten Märkten in Hamburg.

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.