(© Ulrike Fischer )

Die Haarradfahrerin von Ottensen

Ihr Traumberuf ist Friseurin, Radfahren ihre Leidenschaft: Hanna Alt kombinierte beides: Sie ist unterwegs als Hamburgs erste Fahrradfriseurin.

Dass Stillstand nicht ihre Lieblingsbeschäftigung ist, beweist schon Hannas Werdegang. Kurz nachdem sie die Lehrjahre in Fulda hinter sich und dann den Meisterbrief in der Tasche hat, zieht es die gebürtige Hessin in die weite Welt: "Mit 21 wollte ich reisen, Geld verdienen und am liebsten in meinem Beruf arbeiten – und heuerte als Friseurin auf einem Kreuzfahrtschiff an", erzählt Hanna. Dreieinhalb Jahre schipperte und schnippelte sie sich um die halbe Welt: "Eine tolle Zeit, die kann mir keiner nehmen!"

Die 26-Jährige lernte auch ihren Freund auf dem Schiff kennen, der als Biking-Guide arbeite. Hanna schaute aber nicht nur wegen ihm den Kreuzfahrt-Ausflüglern auf Rädern sehnsüchtig hinterher: "Ich liebe Radfahren! Man lernt Städte und Regionen viel persönlicher kennen." Schon bald tauschte sie den Friseurplatz an Bord gegen den Job als Biking-Guide und leitete geführte Radtouren von Stockholm bis in die Mittelmeerregion. "Irgendwann wollten wir dennoch eine Veränderung. Zwei große Touren haben wir noch privat mit dem Rad gemacht, dann sind wir nach Hamburg gezogen."

Ich war buchstäblich nicht mehr salonfähig!

Vor einem Jahr kam Hanna dann die Idee, als radelnde Friseurin zu arbeiten. "Ich hatte einen Job bei einem Friseur in Ottensen, merkte aber, dass die Atmosphäre, der Zeitdruck und auch die Chemikalien der Färbemittel irgendwie nicht mehr zu meiner Lebenseinstellung passten", erzählt Hanna und lacht: „Ich war buchstäblich nicht mehr salonfähig!“

Sie kündigte und legte los: "Einfach so, ohne große Vorbereitung. Mein kleiner Bruder baute mir die Website und mein bester Freund half mir beim Design, schon war 'Hannas Haarrad' gegründet." Hanna ließ Flyer drucken und dachte sich Werbeaktionen aus: "Da stand ich dann mitten in Ottensen und verteilte Äpfel mit meinen Visitenkarten dran. Als die ersten Anrufe kamen, war ich super glücklich!"

Treue Stammkundschaft

Heute hat die Wahlhamburgerin eine treue Stammkundschaft und gewinnt stetig neue Kunden hinzu. "Viele Leute haben wenig Zeit und freuen sich über die entspannte Atmosphäre Zuhause. Sie waschen sich selbst die Haare, gönnen sich eine Kopfmassage und dann schneide ich los. Da ich sehe wie meine Kunden wohnen, kann ich mich viel besser einfühlen."

Eine Sache ist der leidenschaftlichen Friseurmeisterin besonders wichtig: "Natürlich föhne ich meinen Kunden gern die Haare, aber manchmal ist es besser, wenn Sie sich nach dem Schneiden selbst stylen. Dann kann ich sehen, wie der Schnitt im Alltag aussieht und eventuell korrigieren."

Ob’s regnet oder die Sonne scheint: Hanna Alt flitzt mit ihrem grünen Rad zwischen Groß Flottbek und Altona-Altstadt hin und her. Im Sommer schneidet sie sogar in Parks. "Mittlerweile kommen auch Anfragen aus anderen Vierteln – mal sehen, wie ich damit umgehe", überlegt die Friseurmeisterin. Eine Expansion scheint nicht ausgeschlossen...

Info, Preise und Termine: www.hannashaarrad.de

kiekmo

kiekmo

gratis in Deinem Appstore:

kiekmo im AppStore laden kiekmo bei GooglePlay laden