(© Shutterstock/Yulia Grigoryeva )

Mamma Mia! Das sind die besten Italiener Hamburgs

Italiener in Hamburg gibt es mehr, als man besuchen kann. Wir empfehlen euch daher ein paar richtig gute und authentische Trattorias von Altona bis Wandsbek.

1. Gallo Nero: Bester Italiener Hamburgs?

Was den Italiener in Hamburg-Winterhude besonders macht? Ganz klar sein hausgemachtes Olivenöl, das Salate und Gemüse verfeinert oder beim Dippen mit Ciabatta den Geschmack von Sonne und Urlaub auf der Zunge hinterlässt. Das exklusive Öl aus Sizilien gehört daher fest zum Team des Gallo Nero rund um Corrado Falco, Kopf und Herz des italienischen Restaurants. Ebenso übrigens wie die Enoteca – mit über 160 Weinen ein Paradies für Liebhaber edler Tropfen. Doch ob Weinliebhaber oder nicht, Bruschetta, Vitello Tonnato (Kalbsbraten mit Thunfischcreme) und Dorade mit sizilianischen Datteltomaten schmecken sowohl mit als auch ohne Traubensaft. Viele Gäste finden daher, dass das Gallo Nero der beste Italiener in ganz Hamburg ist.

Infos: Gallo Nero, Sierichstr. 46, 22301 Hamburg; täglich 11.30 bis 0 Uhr

2. La Famiglia: Hamburgs Italiener zum Wohlfühlen

"Mit Herz und Geschmack" – ein Motto, das verheißt: Hier gehen Service und Genuss Hand und Hand. Und so ist es. Der Italiener nahe Hamburgs Innenstadt, La Famiglia in St. Georg, ist klein, gemütlich, wuselig und gut besucht – und damit typisch italienisch. Hier wird seit 1975 à la Mamma gekocht und Gastfreundschaft großgeschrieben – nur zwei von vielen Gründen, warum der Wohlfühlfaktor in dem innerstädtischen Familienbetrieb so hoch ist. Ob ihr euch für ein Gericht à la carte oder eine der Tagesempfehlungen entscheidet – ihr könnt sicher sein, dass es die richtige Entscheidung ist.

Infos: La Famiglia, Böckmannstr. 14, 20099 Hamburg; Mo–Fr 11.30 bis 15 Uhr und 18 bis 23.30 Uhr, Sa 18 bis 23.30 Uhr

3. CUNEO: Ältester Italiener auf Hamburgs Kiez

Das Cuneo auf St. Pauli gibt es seit 1905 – und damit ist klar: Es ist nicht nur der erste und älteste Italiener in Hamburg, sondern auch eine echte Institution auf dem Kiez. Denn was sich so lange hält, muss gut sein. Und das ist es. Seit mehr als 110 Jahren wird im Cuneo geschlemmt und gelacht, getanzt und getrunken – und das oft bis nach Mitternacht. Eng mit der Tradition und Atmosphäre in dem Lokal verbunden sind Bilder und Skulpturen bekannter Künstler. Da schmecken Penne all’arrabiata, Ravioli mit Spinatfüllung, Minestrone und Co. gleich noch besser! Buon appetito!

Infos: CUNEO, Davidstr. 11, 20359 Hamburg; Mo–Sa 17.45 bis 00.30 Uhr

4. Trattoria Anna e Luciano: Italiener mit Wohnzimmer-Atmosphäre in Hamburg-Barmbek

Romantische Wohnzimmer-Atmosphäre bekommt ihr bei diesem Italiener in Hamburg: in der Trattoria von Anna und Luciano in Barmbek. Lasst euch von der Unscheinbarkeit der Außenfassade nicht abschrecken, denn drinnen ist es urgemütlich und geschmacklich einfach "wow". Geführt wird das Restaurant von dem deutsch-italienischen Paar Anna und Luciano, surprise, surprise! Während er in der Küche ständig auf neue Ideen kommt und erstklassige Speisen zubereitet, kümmert sich Anna um die Gäste. Tipp: Probiert in der Trattoria unbedingt, was ihr sonst nicht auf jeder Speisekarte findet, zum Beispiel die Jacobsmuscheln oder das Lammcaree. Wetten, ihr wollt morgen direkt wiederkommen?!

Infos: Trattoria Anna e Luciano, Hellbrookstr. 47, 22305 Hamburg; Di–Sa 18 bis 0 Uhr

5. Luigi‘s: Steinofenpizza und mehr im Portugiesenviertel

Die wohl beste Steinofenpizza in ganz Hamburg? Tada – hier bekommt ihr sie, bei Luigi’s im Portugiesenviertel. Einziger Wermutstropfen: Auch andere finden, dass es bei diesem Hamburger Italiener besonders gut schmeckt, sodass es sein kann, dass ihr bei einem Spontanbesuch etwas warten müsst, bis ein Tisch frei wird. Aber versprochen: Das Warten lohnt sich. Denn hier werden für alle Gerichte frische Zutaten der Saison verwendet. Das Resümee der meisten Gäste nach einem unvergesslichen Abend: klein, gemütlich und typisch italienisch! Was wollt ihr mehr?

Infos: Luigi’s, Ditmar-Koel-Str. 21, 20459 Hamburg; täglich 11.30 bis 0 Uhr

6. Trattoria Roma Sparita: Hamburgs Italiener mit authentischer Küche

Trattoria Roma Sparita bedeutet das "versunkene Rom" und verrät euch nicht nur die Herkunft des Inhabers Luca Sardini, sondern auch, dass hier italienische Köstlichkeiten auf euch warten. Der Anspruch des Restaurants: alle Gerichte frisch zubereiten und möglichst authentische italienische Speisen servieren. Dass dieser Anspruch tagtäglich in die Tat umgesetzt wird, schmeckt man, denn das Essen hat hier eine herrlich sonnige Note. Na dann: schönen (Kurz-)Urlaub in der Trattoria Roma Sparita!

Infos: Trattoria Roma Sparita, Lobuschstr. 24, 22765 Hamburg; Mo–Di+Do 17 bis 23 Uhr, Fr+Sa 17 bis 24 Uhr, So 17 bis 22 Uhr

7. Trattoria Italiana: Herzlicher Italiener in Hamburg-Wandsbek

"Ciao" und "Benvenuto" beschreiben wohl am besten, warum es sich lohnt, der Trattoria Italiana in Wandsbek einen Besuch abzustatten, denn Herzlichkeit und Gastfreundschaft werden hier besonders großgeschrieben. Das soll aber nicht heißen, dass alles andere keiner Erwähnung wert wäre. Im Gegenteil: Kulinarisch macht Adriano und seinem Team so schnell keiner was vor. Eine Besonderheit: die Wintertrüffel, die ihr euch hier von November bis Ende März schmecken lassen könnt – aber nur nach Vorbestellung. Es ist schon April oder erst Oktober? Keine Sorge, in der umfangreichen Speisekarte gibt es noch viele andere Spezialitäten, die es sich zu probieren lohnt.

Infos: Trattoria Italiana, Ritterstr. 16, 22089 Hamburg; Di–Fr 12 bis 15 Uhr und 17.30 bis 23 Uhr, Sa 17.30 bis 23 Uhr, So 14 bis 22 Uhr

Melde dich für unsere kostenlose Zusammenfassung aller News aus deinem Viertel an. Jede Woche neu.

Jetzt kostenlos anmelden

Weitere Artikel aus deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit ihrer Stadt, ihrem Viertel, ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.