Unsplash/Gabor Papp )

Der Winter kommt: Hamburgs Eichhörnchen brauchen euch!

Eichhörnchen machen gute Laune: mit ihren großen Knopfaugen, Mini-Händen, Puschelschwanz und Pinselöhrchen. Doch diesen Winter werden es Hamburgs Hörnchen nicht leicht haben – die Nager brauchen eure Hilfe. Warum das so ist und was ihr tun könnt, erfahrt ihr hier.

Auf einen langen und kalten Winter folgte in diesem Jahr ein heißer und trockener Sommer. Die lang anhaltende Hitze war nicht nur für den Kreislauf des Menschen ein Problem. Auch die Eichhörnchen litten darunter. Für sie war es während der Dürreperiode schwer, an lebensnotwendiges Wasser zu gelangen. Nun steht die kalte Jahreszeit vor der Tür, und die roten Puschelchen beginnen, ihre Wintervorräte anzulegen. Durch zusätzliches Füttern kann es ihnen erleichtert werden, den Winter zu überstehen. Noch wichtiger als genug Nahrung ist aber eine ausreichende Wasserzufuhr.

Vorräte unter dem gefrorenen Boden

Der anstehende Winter stellt die kleinen Nager vor die nächste Herausforderung. "Der Winter ist für Eichhörnchen immer ein Problem", berichtet Moni Rademacher vom "Umwelt-Info-Zentrum und Eichhörnchen-Schutzstation" in Eckernförde. Bevor sie in Winterruhe gehen, vergraben die Hörnchen gesammelte Nüsse und Samen. Mit ihrem guten Geruchssinn können sie diese selbst durch eine dicke Schicht aus Schnee wiederfinden. Aber: Es sei ein Problem, den Nahrungsvorrat aus dem gefrorenen Boden auszugraben, so Rademacher. Der harte Winter Anfang des Jahres habe sich bereits auf den Bestand der Wildtiere ausgewirkt. Auch in der bevorstehenden kalten Jahreszeit empfiehlt Rademacher, den Eichhörnchen durch Zufüttern zu helfen.

Eichhörnchen fressen nicht nur Nüsse

Während die Nussernte im Süden von Deutschland nicht unter den extremen Temperaturen litt, fiel sie in Norddeutschland in diesem Jahr schlechter aus. Besonders der Ertrag der Haselnüsse sei gering, da es erst zu nass und anschließend zu trocken war, erzählt Rademacher. Das Hauptproblem liege jedoch nicht in der Missernte: "Es ist Blödsinn, dass Eichhörnchen nur von Nüssen leben", bekräftigt Sabine Gallenberger vom "Eichhörnchen Schutz e.V." und kritisiert damit die mediale Berichterstattung, die sich ausschließlich darauf konzentriert habe. Vielmehr komme es darauf an, wo die Tiere leben. In Mischwäldern gebe es demzufolge ausreichende Alternativen zu den beliebten Haselnüssen, wie Bucheckern, Eicheln und Pilze.

Die Stadt bietet nicht genügend Wohnraum für Eichhörnchen

In städtischen Regionen hingegen sei die Gefahr zu verhungern wesentlich höher. Grund dafür sei der Mangel an einer natürlichen Umgebung: "Es gibt nichts außer einer großen Betonwüste. Den Eichhörnchen fehlt das Wasser, da es keine Pfützen mehr gibt und jedes Schlagloch zubetoniert wird", begründet Gallenberger. Auch die Aufzucht des Eichhörnchennachwuchses gestalte sich in der Stadt schwieriger: Es gebe keine morschen Bäume mehr, in denen die Mütter ihren Nachwuchs aufziehen können. Gallenberger erwähnt auch, wie ungewöhnlich es sei, dass derzeit noch Junge zur Welt kommen. Dies führt sie auf die verschobenen Jahreszeiten zurück.

In akuten Fällen können die geschwächten Tiere zum Beispiel in das "Franziskus Tierheim" in Eimsbüttel gebracht oder die Eichhörnchen-Schutzstation in Eckernförde informiert werden.

Tipps zum Füttern von Eichhörnchen

Um den Nagetieren ihre Nahrungsbeschaffung zu erleichtern, empfehlen die Tierschutzvereine, Behältnisse mit ausreichend Wasser in den Garten oder Park zu stellen. Eichhörnchen freuen sich über ein buntes Hamburger Buffet bestehend aus einer Mischung aus Nüssen, Saaten und Obst- und Gemüsesorten. Legt also beispielsweise Haselnüsse, getrocknete Maiskörner, Sonnenblumenkerne, Esskastanien, Kürbiskerne, Weintrauben und heimische Obstsorten wie Äpfel, Karotten oder Gurken aus. Wichtig: Mandeln dürft ihr nicht füttern! Wer sich unsicher ist, geht in den Fachhandel. Dort bekommt ihr auch Futterautomaten. Hamburgs Eichhörnchen werden es euch danken!

Melde Dich für unseren Newsletter an und sei immer ganz nah dran an deinem Hamburg

Jetzt anmelden

Weitere Artikel aus Deinem Viertel

kiekmo verbindet Hamburger mit Ihrer Stadt, Ihrem Viertel, Ihren Nachbarn.

Suche und biete, was du brauchst oder kannst, entdecke ständig Neues und nutze die kostenlosen Schließfächer der Haspa-Filialen in deiner Nähe.